Allgemein | Menschen

Wer bist du eigentlich?

8. Dezember 2014

Hallo Du,
ja, heute geht es hier um dich. Denn auf dem wunderbaren #bloggenmitherz Wochenende stellten wir uns die Frage „Wer sind eigentlich unsere Leser“
Und genau das möchte ich heute von dir wissen. Wer bist du? Woher kommst du und wieso liest du meinen Blog.
Bevor du mir diese Fragen aber beantwortest, nur wenn du magst natürlich, möchte ich ein wenig über mich erzählen.
Denn vielleicht weißt du ja auch gar nicht wer ich bin. Wenn du wissen möchtest wer hinter all diesen Posts steckt, dann würde ich mich freuen, wenn du weiter liest.

Ich bin Daniella. Vor 1,5 Jahren habe ich geheiratet und meinen Nachnamen zu Weiss geändert. Und dieser Name passt super zu meiner Hautfarbe. Denn ich bin ein sehr heller Typ. Werde im Sommer nicht braun, sondern eher rot wenn ich nicht aufpasse. Und genau deshalb glauben mir viele eine Sache nicht. Nämlich die, das ich 17 Jahre in Kenia (Ostafrika) gelebt habe und sogar dort geboren wurde. Aber es stimmt. Vor über 30 Jahren lernten sich meine Eltern dort kennen, heirateten in Deutschland – am wunderschönen Starnbergersee – und gingen dann gemeinsam wieder nach Kenia um dort als Missionare zu arbeiten.

eins

5

Wenn mich jemand fragt wie ich bin, dann sage ich meistens „lebensfroh“ und ja, dass bin ich auch. Klar gibt es Tage an denen ich nicht alles ganz so toll finde, aber an den meisten Tagen bin ich dankbar und glücklich und verrückt bin ich auch schon seit eh und je. Früher waren es nicht meine beiden Schwestern die in ein Fettnäpfchen nach dem anderen getreten sind, nein, dass war immer ich. Sich eine Platzwunde an der Stirn zu holen, Seeigelstachel im Fuß zu haben oder vom Baum zu fallen. Ich hatte keine Angst und war schon immer ein bisschen verrückt.

2

Und auch wenn die ersten Jahre in Deutschland nicht ganz so einfach waren, wollte ich meine Vergangenheit nie ändern. Ich bin sehr dankbar für meine Kindheit und Jugend in Kenia, einem korrupten Land, im dem soviele wunderbare Menschen leben und dessen Natur einfach nur unglaublich schön ist. HIER und HIER habe ich schon einmal ein paar Bilder gezeigt.

4

3

Seit 2005 bin ich nun in Deutschland. Und mir geht es gut. Ich bin glücklich verheiratet, lebe in einer tollen Stadt und habe viele tolle Freunde, für die ich jeden Tag auf´s neue dankbar bin.
Und dieser Blog ist auch ein kleines Zuhause für mich geworden. Ich mag ihn, ich mag es stundenlang in der Küche zu stehen, etwas zu zaubern oder mich durch andere Blogs zu klicken. Und ich freue mich über alle, die diesen Blog lesen. Aber ich würde gerne wissen wer DU bist.

Ich würde mich freuen wenn du mir ein wenig über dich erzählst.
Wer bist du, woher kommst du.
Wie alt bist du und hast du auch einen Blog?
Ich habe da mal ein paar Fragen für dich vorbereitet. Und freue mich über jeden, der unter diesem Post einen Kommentar hinterlässt.

QUINOA1000 Küsschen
deine Dani

 

  1. Deine Eltern sind Missionare? Mein Opa auch! Vielleicht kennen sie sich! Er war in sehr vielen afrikanischen Ländern und hat Seminare an Bibelschulen gehalten. Er heißt Eberhard Kolb.
    Ich hab 2005 ein Missions-Praktikum in Tansania bei der Familie Drotleff gemacht.

    Jetzt versuch ich mal deine Fragen zu beantworten:
    Mein Name ist Pepper Schmidt, geborene Fessler
    Mein Blog heißt http://www.heimatbaum.com
    Ich bin 28 und wohne in Mühlhausen im Kraichgau.
    Zwetschgenkuchen
    The final countdown (schon seit ich 2 Jahre alt bin)
    „Es kommt nicht darauf an, was du anschaust, sondern darauf, wie du es siehst“
    Die Bibel
    Herr der Ringe/Avatar/Rocky
    Hausfrau und Mutter
    Afrikamissionarin
    Hausfrau und Mutter/Sachbearbeiterin Systemservice

    Die letzten Fragen kann ich nicht so spontan beantworten, ich folge dir ja noch nicht so lange. Ich kenne dich, weil du mich mal auf Facebook angeschrieben hattest und ich die Nachricht ein Jahr später entdeckt habe 🙂 und ich folge dir, weil ich dich nett finde und du auch Christ bist. Dein Blog mag ich natürlich auch, aber das kenn ich noch nicht so gut. Kommt aber noch, versprochen!

    1. Ohhhh du Liebe – danke danke für deinen Kommentar – ich freue mich mega darüber !
      Und dass mit deine Opa ist ja total cool. Und dass du in Tansania warst auch. hammer 😉
      hoffe wir sehen uns bald mal <3
      grüßle Dani

  2. Dann mach ich mal den Anfamg:

    Name/Blogname: Stephi / Emsstern
    Alter: 33
    Ort: Niedersachsen, nahe der holl. Grenze
    Lieblingskuchen: Marmorkuchen
    Lieblingslied: kein spezielles bzw. ändert sich schonmal
    Lieblingszitat: Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. (Seneca)
    Lieblingsbuch: Die Säulen der Erde
    Lieblingsfilm: Monsoon Wedding
    Traumberuf: mein derzeitiger Beruf macht mir Spaß
    Traumberuf als Kind: Zahnärztin
    richtiger Job: Kaufmänn. Angestellte
    Was magst Du an meinem Blog: Ich mag Deine Art zu schreiben und die Mischung an verschiedenen Themen
    Woher kennst Du Fräulein Weiss: das weiß ich nicht mehr, bin irgendwann auf Deiner Seite gelandet und hab sie im Reader gespeichert.
    Was macht Fräulein Weiss für Dich aus: Deine locker-leichte fröhliche Art!!!

    LG Stephi

  3. Liebe Dani,
    eine sehr coole Idee, dich selbst auch erst einmal vorzustellen! Das mops ich mir vielleicht, so einen Post hab ich ja auch schon länger geplant (seit Borkum natürlich)! 🙂

    Du hast ja viele Fragen! Ich versuche, sie alle zu beantworten.

    Ich bin Nele und blogge unter bunt, gestreift und hüpfig jetzt schon seit 5 Jahren. Ich bin 30 Jahre alt und wohne im wunderschönen Münster. Bei Kuchen bin ich nicht wählerisch, aber ich freue mich, wenn Apfel dabei ist. Oder Bienenstich! Oder etwas mit Streuseln. Oder New York Cheesecake. Hach. Du siehst, ich kann mich nicht festlegen. Das geht mir mit den Lieblingsliedern ähnlich, es kommt ganz auf die Stimmung an – aber das beste Lied aller Zeiten ist wohl „Bohemian Rhapsody“ von Queen.

    Zitate mag ich viele, aber mein liebstes (leider ist es zu lang, um es sich als Tattoo zuzulegen) stammt aus dem Gedicht „Vorschlag“ von Günter Kunert:
    „Was Du nicht erschaffst, du
    bist es nicht. Dein Sein die Gleichung
    nur für Tätigsein: Wie will denn,
    wer nicht Treppen zimmert,
    über sich hinausgelangen?
    Wie will heim zu sich selber finden,
    der ohne Weggenossen?“

    Lieblingsbuch: „Die geheime Geschichte“ von Donna Tartt (neben vielen anderen)
    Lieblingsfilm: eine ganze Menge, aber viel wichtiger in meinem Leben sind Serien, zum Beispiel Doctor Who oder Downton Abbey

    Traumberuf? Wenn ich das mal wüsste. Mir ist die Arbeit ehrlich gesagt nicht so wichtig im Leben. Sie stört nicht groß und bringt Geld nach Hause, ich bin flexibel und werde sicher keinen Burnout bekommen. Das passt schon. 😉 Als Kind wollte ich gern Lektorin werden, weil ich dachte, dass man da den ganzen Tag lesen kann.

    Ich mag an deinem Blog auf jeden Fall die tollen Bilder! Und deinen Tonfall, du schreibst einfach sehr sympathisch. Auch wenn ich nicht so oft kommentiere, lese ich jeden Post mit – und das nicht erst seit Borkum, aber etwas aufmerksamer seitdem, da es ja doch immer noch einen Tick interessanter ist, wenn man die Person hinter dem Blog persönlich kennt! Entdeckt habe ich deinen Blog damals über Katjas Blog. Die letzte Frage finde ich etwas schwierig, aber ich finde, man erkennt deinen Blog immer wieder, weil er sehr hell und frisch ist und eine gewisse „Handschrift“ trägt, die ich aber nicht in Worte fassen kann.

    So, das war jetzt SEHR lang. Aber wenn du so viele Fragen stellst… 😉
    Liebe Grüße
    Nele

  4. Hallo liebe Dani, ich bin die Natascha aus Hamburg, verheiratet, und vor kurzem 35 Jahre alt geworden (seufz).
    Lieblingskuchen: saftige matschige klebrige Schoko-Brownies
    Lieblingslied: alle Weihnachtslieder
    Lieblingsfilm: Ist das Leben nicht schön
    Lieblingszitat: Don’t cry because it’s over, smile because it happened ( Dr. Seuss)
    Mein alter Blog war ein Mix aus DIY, Schnipsel aus meinem Leben, und meinem Hobby Fotografie. Aber ich habe mich nun seit Monaten nicht mehr um ihn gekümmert, weil ich zum einen wenig Zeit fand, im Moment eh nichts erlebe oder mache, und weil ich auch irgendwie überhaupt nicht zufrieden bin, und gerne etwas komplett neues anfangen möchte. Blog, Shop, Job, alles muss sich ändern. Habe 1000 Ideen, aber keine davon scheint mir wirklich sinnvoll. Aber mit irgend etwas muss ich ja anfangen, also habe ich heute den ersten Beitrag auf meinem neuen Blog veröffentlicht. Mal gucken wie es dann damit weiter geht.

    Als Kind wollte ich Ballerina werden, später dann Pilotin. Das tanzen habe ich mit Anfang 20 aufgegeben, und Pilotin scheiterte am Mangel an Geld und technischem Verständnis. Dann wollte ich Stewardess werden und schick und glamourös mit Röckchen und Köfferchen durch die Welt jetten. Nach einer Ausbildung und mehreren Jobs habe ich mir dann diesen Traum Jahre später erfüllt. Schick und glamourös war es dann so überhaupt gar nicht, aber dennoch ein absoluter Traumjob und die besten Jahre meines Lebens. Jetzt arbeite ich im Hotel und hasse es wie die Pest. Aber die Rechnungen wollen ja bezahlt werden, und mein Etsy Shop bringt nicht genug Geld um komplett selbstständig zu sein.

    Durch den Shop habe ich Dich „kennengelernt“ ( Brautstrauß), und Deinen Blog mag ich so gerne weil er echt ist. Ich liebe Blogs und lese auch viel zu viele, und die meisten davon sind einfach pures Business. Super-Blogs deren Themen auf Monate voraus geplant werden, tolle Fotos von tollen Fotografen etc.
    Das ist dann ja auch optisch und inhaltlich meistens ganz toll, aber es fehlt das wichtigste: der Mensch der dahinter steckt. Dein Blog ist menschlich und persönlich, durch deinen Blog habe ich das Gefühl Dich und Dein Leben tatsächlich ein wenig zu kennen, und das ist doch letztlich der ursprüngliche Sinn eines Blogs, oder? Menschen die bloggen, anstatt Blogs die von irgendwem geschrieben werden. Durch Deinen Blog bin ich mir ziemlich sicher dass Du ein wunderbarer und liebenswerter Mensch bist. Darum ist es mir auch egal worüber du schreibst. Ganz egal ob DIY, Rezept, oder etwas was Du erlebt hast oder worüber Du Dir grad Gedanken machst.
    Ich lese es und mag es, weil Du es von Herzen geschrieben hast. Genau das macht Dich nämlich aus: dass Du auch die scheinbar unwichtigen Dinge teilst. Das Du Dich über Kleinigkeiten freuen kannst, wie zB barfuß durchs Watt zu matschen. Damit motivierst Du mich und hilfst mir zu erkennen, das eben diese kleinen Dinge und Momente das wichtigste im Leben sind.

    1. <3 ui, ich danke dir für deinen super lieben und soooo langen Kommentar.
      Ich wünsche dir sehr, dass du deinen Traum bald erfüllen kannst. nicht mehr im Hotel arbeiten musst - sondern das tun kannst, was du wirklich liebst !

      Für den Strauß bin ich dir immer noch so dankbar, er steht bei uns im Schlafzimmer und ich erfreue mich immer wieder daran <3 Merci nochmal !!!
      Und danke für all deine lieben Worte über meinen Blog.
      Drücker
      Dani

  5. Ich bin eigentlich mehr die stille Beobachterin als die, die Kommentare schreibt, aber dein Post hatte etwas an sich, dass ich gedacht habe: Da mach ich mit.
    Ich bin Juana von Booky Creativ (daneben habe ich auch noch ein paar Nebenblogs, aber die leiden eher vor sich hin, als dass sie wirklich benutzt werden). Ich bin piepsige 15 Jahre alt und komme aus der Nähe von Dresden. Mein Lieblingskuchen ist definitiv die Preiselbeertorte, die meine Oma früher immer zu unseren Geburtstagen gebacken hat, Lieblingslieder wechseln genau wie Lieblingsbücher bei mir ständig und mein(e) Lieblingsfilm(e) sind die Harry Potter Filme. Mein Traumberuf momentan ist Musikerin, früher wollte ich immer im Zirkus ans Hochseil oder ans Trapez, bis ich irgendwann gemerkt habe, dass ich schreckliche Höhenangst habe.
    An deinem Blog gefällt mir besonders die Vielfältigkeit und die schönen Fotos, so dass es eine Freude ist, ihn zu lesen. Wünsche habe ich keine, gestoßen bin ich auf deinen Blog wahrscheinlich auf der Suche nach DIYs und dabei auch reichlich fündig geworden.
    Für mich bist du eines meiner Vorbilder, denn so einen Blog wie deinen hätte ich auch gerne und … ja. Ich lasse einfach mal ein ganz großes Lob da und einen lieben Gruß,
    Juana.

    1. Hallo liebe Juana, ich danke dir sehr für deinen Kommentar und freue mich total darüber !!! Nicht nur weil du soviele liebe Dinge schreibst, sondern auch, dass du dich einfach mal meldest ! 😉 Für deinen Blog wünsche ich dir weiterhin ganz viel Freude und tolle Ideen !!! <3 würde mich freuen öfter was von dir zu lesen <3

  6. Hi,
    Ich heiße Laura und bin 24 Jahre alt. Einen blognamen hab ich nicht,da es den dazugehörigen Blog nicht gibt 😀 mein lieblingskuchen ist zur Zeit mamorkuchen,das ändert sich aber immer mal wieder wenn ich ein anderes leckeres Rezept finde. Mein Traumberuf ist Physiotherapeutin,noch eine Prüfung und dann bin ich das auch endlich 🙂 als Kind wollte ich immer Tierärztin werden,dafür war dann aber mein abi zu schlecht,ich mag keine Nadeln und Blut find ich auch nicht so mega prickelnd,also keine gute kombination.
    Ein bestimmtes lieblingsbuch hab ich nicht aber als Auto finde ich jo nesbø ziemlich gut. Auf Deinen Blog bin ich durch Instagram gestoßen,ich fand deine Bilder ganz toll und deine Art zu schreiben ist einfach super! Macht Spaß zu lesen 🙂
    Einen schönen Abend wünsche ich dir noch 🙂
    Liebe Grüße, die Laura 🙂

  7. Hi Dani ich bin Jessi und mein Blog heisst Merrycats kleine Wunderwelt.
    Ich bin 30 und komme aus Konstanz am Bodensee.
    Mein Lieblingskuchen: Hmmmm… ich liebe Brownies!! Vor allem wenn viel Schokolade und Walnüsse drin sind!
    Mein Lieblingslied: Irish Celebration (Macklemore)
    Mein Lieblingszitat: „Nint isch so schlimm i mach e Wett, dass es it äbbs guets no hätt´.“ – Rosemarie Banholzer (Konstanzer Autorin)
    Mein Lieblingsbuch: hmmmm…das ist schwer zu beantworten, denn ich liiiebe lesen und es gibt sooo viele tolle Bücher, dass ich mich gar nicht für eins entscheiden kann. Aber Jane Austen find ich richtig gut!
    Mein Lieblingsfilm: Ich einfach unverbesserlich 2 (ich weiss es ist ein Kinderfilm, aber ich find ihn so lustig)
    Mein Traumberuf: Erzieherin in einer Kinderkrippe
    Traumberuf als Kind: naja ich hatte als Kind sehr viele Traumberufe aber welche es waren hab ich vergessen 😉
    Mein richtiger Job: Momentan Verkäuferin bis meine Ausbildung zur Erzieherin anfängt.
    Was ich an deinem Blog mag ist, dass er ehrlich und persönlich ist. Man hat das Gefühl dich wirklich kennen zu lernen.
    Woher ich Fräulein Weiss kenne? Ich hab erst dieses Jahr angefangen zu bloggen und mich durch verschiedene Blogs geklickt und darunter auch deinen gefunden. Ich fand und finde deinen Blog einfach schön und interessant.
    Ich finde deinen Blog einfach ehrlich und nicht aufgesetzt oder angeberisch.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!!
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Jessi

  8. Hallo Dani,
    mein Name ist Ronja und ich blogge auf goodiys.com
    Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Niedersachsen,
    mein Lieblingskuchen ist selbstgebackener Käsekuchen.
    Meine Lieblingslieder wechseln häufig, aktuell höre ich „a very she & him christmas“ rauf und runter.
    Bei meinen Lieblingszitaten ist es ähnlich.
    Aktuell mag ich dieses besonders:
    „Always tell someone how you feel,
    because opportunities are lost in the blink of an eye
    but regrets can last for a lifetime.“ -unknown

    Meine Lieblingsbücher sind Bücher bei denen ich herzhaft Lachen aber auch Rotz und Wasser heulen kann. Bücher wie „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ oder „Zwei an einem Tag.“
    Mein Lieblingsfilm ist in der Vorweihnachtszeit „Liebe braucht keine Ferien“.
    DEN Traumberuf habe ich irgendwie nicht! Ich glaube dieser muss erst noch von mir kreiert werden und mein richtiger Job ist im sozialen Bereich.

    Kennengelernt habe ich dich über Katjas Blog und die „Sei kreativ!“-Beiträge. Was ich an deinem Blog besonders schätze ist, dass dieser ehrlich, gedankenvoll und persönlich ist. Durch deine bezaubernden Beiträge habe ich oft das Gefühl das ich dich wirklich kennen würde. Du gibst den kleinen Dingen im Leben einen großen Raum und du schreibst gleichzeitig so Vielfältig. Du hast immer wieder schöne DIY-Ideen und die Rezepte lassen einem beim bloßen Lesen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Was ich mir wünsche? Das du so bleibst wie du bist und dir selber treu bleibst!

    Hab ein wundervolles Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.