DIY ~ Eier färben und schlichte, schöne Eierbecher

Früher als Kind habe ich es geliebt, Eierfärben.
Die gekochten Eier einfach in die Farbe tunken, mal in blau, dann in rot und wow – wie aus Zauberhand hat man lila.
Oder die ausgeblasenen Eier mit Wasserfarbe anpinseln und an einen Zweig hängen.

Und auch die letzten Jahre habe ich immer wieder gefärbt und DIYs mit Eiern gestaltet – aber nicht mehr mit dieser fertigen Farbe die man überall kaufen kann. Nein, das wäre ja auch viel zu einfach.
Letztes Jahr habe ich Eier mit Nagellack marmoriert und das Jahr davor Gänseeier gedremelt

Dieses Jahr wollte ich Eier ganz natürlich färben – mit Avocadoschale und mit Rotkohl.
Die Idee mit der Avocadoschale habe ich bei der lieben Pepper gesehen – aber irgendwie wollte das bei mir so überhaupt nicht funktionieren – ich schiebe es einfach auf die Eier. Denn anstatt lila – wie bei Pepper – wurden meine Eier einfach nur braun. Wie gut, dass mir da noch der Rotkohl blieb.
Denn das funktionierte ganz gut.

Was ihr für das Färben mit Rotkohl braucht:
– einen kleinen Kopf Rotkohl
– einen Topf mit Wasser
– Eier

Schneidet den Kohl in feine Scheiben und gebt ihn in den Topf mit Wasser.
Bringt alles zum Kochen und lasst es für ca. 20 Minuten köcheln.
Gebt den Kohl nun durch einen Sieb und fangt das Wasser auf.
Ihr könnt die Eier jetzt entweder direkt in dem Wasser kochen oder ihr legt schon gekochte Eier in das Wasser und lasst sie solange in der Farbe, bis sie die gewünschte Färbung haben.

Anhand meiner gefärbten Eier könnt ihr gut erkennen, wie unterschiedlich die Intensität der Farbe sein kann.
Manche Eier habe ich ganze 12h in der Farbe gelassen. Das helle Ei habe ich mit dem gekochten Kohl bedeckt – so entstand das feine Muster.

Auch die Tücher habe ich mit dem Kohl gefärbt, sie saugen die Farbe unheimlich schnell auf.
Die Idee mit dem Färben der Tücher habe ich mir auch von Pepper abgeschaut. 
Und weil ich dann eh schon dabei war, bereits vorhandenen DIYs umzusetzen, habe ich noch fix Eierbecher aus kleinen Holzkugeln und Lederband gezaubert.
Eine sehr ähnliche Idee hatte die liebe Rebecca vor zwei Jahren.

Für die Eierbecher benötigt ihr:
– je 7 kleine Holzkugeln mit Loch
– Lederband

Fädelt die Kugeln auf das Band, macht einen festen Knoten rein und schneidet das Band ab.
Schon sind eure Eierbecher fertig. Super easy, super schön!


Die Eierbecher eignen sich übrigens super als Mitbringsel für´s Osterbrunch oder als kleines Geschenk im Osterkorb.
Wenn ihr sie nachmacht, dann schickt mir doch ein Bild oder verlinkt mich auf Instagram – darüber würde ich mich total freuen.

 

Holzspielbogen für den Kleinen *Babytime*

*Kooperation

Unser kleiner Schatz wird immer größer, lernt jeden Tag Neues dazu und manchmal kann es ihm gar nicht schnell genug gehen. Wenn er etwas nicht schafft, dann fängt er an zu meckern und wird richtig sauer. Aber eines kann er richtig gut, nämlich unter seinem Spielbogen liegen und beobachten, anfassen, die Glöckchen klingeln lassen und sich dabei freuen.

3

Ich habe lange nach einem Spielbogen gesucht. Denn ich wollte einen aus Holz und einen, bei dem ich das Spielzeug austauschen kann. So begab ich mich auf die Suche und wurde bei DaWanda fündig.
Und zwar bei Christians Holzladen.
Christian wurde vor viereinhalb Jahren Vater und wollte einen Mobilehalter kaufen, der schön aussieht, aus Holz ist und funktional und stabil ist. Den gab es aber nicht. Also entschied er sich für die DIY – Variante. Die ist nämlich oft viel toller als alles andere. Im Baumarkt fand er schnell was er suchte und fing an zu fräsen, bohren und zu hämmern. Und so entstand sein erster Mobilehalter, der sogar funktionierte und den kein andrer hatte.

6

8

5

Irgendwann erzählte ihm ein Freund von DaWanda. Voller Tatendring stellte er also seinen Mobilehalter ein, den er MATS nannte. Und der lief wie geschnitten Brot. Und das motivierte Christian so sehr, dass er anfing noch mehr innovative Spielsachen zu machen.
Bei der Konstruktion seiner Spielzeuge folgt er dem Motto: Think simpel. Denke einfach.
Er möchte nur so wenig Werkstoffe in einem Spielzeug verbauen wie nötig. Die Spielzeuge sind einfach konstruiert und gerade darin liegt ihr Reiz.
Neue Ideen lässt Christian auf sich zukommen, sucht sie nicht sondern lässt sich von ihnen finden. Auf dem Spielplatz, im Park, im Baumarkt – überall sieht er interessante Dinge, die man nur ein klein bisschen ändern muss und schon hat man ein neues tolles Produkt.

2

7

Unser Kleiner liebt den Spielbogen sehr und auch ich mag ihn total.
Man kann ihn super einfach auseinander und wieder zusammen bauen. Und wenn einem die drei Beine irgendwann nicht mehr reichen oder man irgendwann Zwillinge bekommt, dann bestellt man einfach ein Bein mehr und eine andere Halteplatte.
Und somit kann man aus einem Triple Spielbogen ganz einfach einen Quatro oder Quatro XL Bogen machen. Finde ich total super.
Und was auch super ist. Das Holz ist unbehandelt – die Kleinen können also auch dran rumschlecken soviel sie wollen.

4

9

Christians DaWanda Shop gibt es nun seit dem 13.November 2012.
Er fing mit zwei Produkten an und hat mittlerweile 65 Produkte im Shop.
Da ist für jeden Holzfan was Schönes dabei. Also schaut unbedingt mal bei Christians Holzladen vorbei, vielleicht werdet ihr ja fündig.
 

Mein Raumwunder und dein Stimmchen

Hey ihr Lieben,

auf stylefruits.de kann man gerade sein Raumwunder einreichen und tolle Preise gewinnen.
Ich bin mit unserer tollen DIY Garderobe aus zwei Ästen und altem Seil dabei, die ich hier schonmal vor vielen Monaten gezeigt habe.
Wenn ihr ne Sekunde Zeit habt, dann hüpft doch schnell HIER HER und gebt euer Stimmchen für mich ab.
Dass wäre super lieb !

Nicht wundern dass unter dem Foto ein falscher Blogname steht – da ist wohl ein Fehler unterlaufen – der hoffentlich bald behoben wird.
Aber so sieht mein Raumwunder aus.
kleiderstange1 kleiderstange2

Küsschen,
eure Dani

 

Ei ei ei – heute gibt es ein bisschen last minute Osterdeko für die Großen

Ei, Ei, Eier.
Die sieht man ja gerade überall. Gekocht, gefärbt, angesprüht, gold, rosa, mit Schnäuzer oder bepflanzt.
Diese Liste könnte ich noch ewig weiterführen. Ich liebe all diese Ideen und verbringe die letzten Tage sehr viel Zeit auf anderen Blogs und staune einfach nur darüber, dass es soviele kreative Köpfe gibt, die sich jedes Jahr etwas feines neues überlegen für ihre Osterdeko.
Eier gibt es bei mir dieses Jahr nicht. Nur ein paar zwischendrin.
Dafür gibt es das Wort Ei geschrieben. Denn immer wieder bin ich so begeistert von den tollen „Fadenbildern“ die Dani von gingeredthings  macht.
Und ich habe mich nun auch mal daran versucht.
3Ich habe ein bisschen rumgespielt und verschiedene Materialien benutzt.
Falls ihr also noch eine einfache schnelle DIY Osterdeko braucht – dann benötigt ihr folgende Dinge

Korkuntersetzter oder eine Holzscheibe
Kleine Nägel oder Reißzwecken
bunten Faden

5
1Nun druckt ihr euch euer Lieblingswort in eurer Lieblingsschrift aus, legt es auf euren Wunschuntergrund (Kork oder Holz) und drückt die Nägel/Reißzwecken in die Ecken der Buchstaben und an andere Punkte auf den Linien. So wie ihr wollt.
6Bindet den Faden an einer Ecke fest und fangt an den Faden um die Nädel zu wickeln. Von links, nacht rechts, oben nach unten. So wie ihr lustig seid. Das macht total viel Spaß und ich konnte kaum aufhören!
Am Ende einfach wieder ein Knötchen machen – fertig.
4

6So geht ihr Buchstabe für Buchstabe vor und bewundert am Ende euer Werk.
Hängt es auf oder legt es auf den Tisch.

Und ein bisschen grün sollte es bei uns Daheim auch noch werden. Deshalb kam ein kleiner Urban Jungle Blogger in mir hervor.
Also wurden ein paar Samen gesät und die ersten grünen Stängelchen kommen schon hervor.
Ich freue mich jeden Tag unglaublich arg wenn etwas neues oder etwas mehr gewachsen ist. Das müsst ihr auch unbedingt machen – es ist so toll!
9 8Wir sind über Ostern zwar nicht Zuhause, aber ich liebe unsere Osterdeko.
Und es macht wirklich Spaß. Ich werde sowas auf jeden Fall jetzt öfter machen.
Was für Osterdeko gibt es bei euch? Oder gibt es garkeine?
7 2Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren und ihr macht noch eine schnelle tolle Fädenspielerei.
Ob zu Ostern oder nicht.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag – egal ob mit oder ohne Sonnenschein.
1000 Küsschen

 

 

Holz, holzig am holzigsten

Ich liebe Holz. Schon immer irgendwie. Als ich noch kleiner war sind wir auf dem Weg zu Freunden immer an einem Haus vorbeigefahren, das komplett aus Holz war. Und jedesmal war ich total fasziniert und wollte irgendwann auch in so einem Haus wohnen.
Dem ist nicht so, aber Holz gibt es bei uns in der Wohnung trotzdem sehr viel.
Der Fußboden, viele Weinkisten und Paletten, Holzbalken usw.
Holz wirkt gemütlich und es gibt wirklich wahnsinnig begabte Menschen die daraus tolle Dinge herstellen.
Und heute möchte ich euch ein paar Produkte zeigen die ich ganz toll finde.
holz
Sonnenbrille von Zeitgeist Berlin 169 Euro
Iphone Case von SeeroseKim 18,84 Euro
Spieldose vom Erzgebirge Palast  359 Euro
Holztisch von Bleu er Rosé 240 Euro
Weihnachtskarte Elch von Kizuco  4 Euro

Und ich könnte euch hier nun auch noch eine Menge andere tolle Produkte zeigen, denn davon gibt es noch jede Menge, aber das wären dann doch zuviele und ich finde, man kann ja auch an diesen Produkten sehen, wie vielfältig Holz ist.
Was man daraus alles machen kann ist doch verrückt.
Ich meine – soetwas wie Spieluhren kennen wir aus unserer Kindheit, aber habt ihr euch diese Spieluhr  mal genauer angeschaut. Soviele kleine Details und alles einfach perfekt angemalt.
Oder die Postkarte. Ich war total baff als ich sie gefunden habe, denn ich hab sowas echt noch nie gesehen and i just love it !
Aber bevor ich nun noch weiter ausflippe und vor lauter Begeisterung 1000 Mal „toll“ schreibe, höre ich lieber auf und frage euch
Mögt ihr Holz genauso sehr wie ich? Was ist euer Lieblingsstück oder was hättet ihr gerne?

All my love,
euer Fräulein Weiss