Mittwochs mag ich die Pfalz

„Mittwochs mag ich“ ist eine tolle Aktion von Frollein Pfau. Jeden Mittwoch zeigt sie auf ihrem Blog was sie mag. Egal ob ein Rezept, ein Shop, einen Menschen oder ein neues Möbelstück. Vollkommen egal. Und heute mache ich da mal mit. Denn heute mag ich die Pfalz.

4

2

1

8

11

Ich wohne nun schon fast 7 Jahre in der Pfalz. Manchmal kommt mir das viel kürzer vor, manchmal viel länger.
Zu Beginn hat mit vieles hier noch nicht interessiert, weil ich dachte, dass ich eh nicht lange hier sein werde. Aber seit einigen Jahren fühle ich mich hier richtig wohl und Mister R. und ich möchten gerne hier bleiben. Vielleicht kaufen wir uns irgendwo ein hübsches Haus, werden Winzer und trinken dann den ganzen Tag Wein.
Ok, Mister R. trinkt Wein, ich bleibe da dann doch lieber beim Kaffee. Denn auch wenn ich Weintrinken super gemütlich finde, habe ich bisher keinen gefunden der mir so richtig gut schmeckt. Wer also einen guten Wein kennt, gerne süßen Wein, her mit euren Empfehlungen.

Wieso ich die Pfalz mag? Weil ich mich hier einfach wohl fühle. Hier ist es meistens warm, zumindest wärmer wie an anderen Orten Deutschlands. Hier gibt es wunderschönen Wald und noch tollere Weinberge, alte Burgen, Weinfeste und das aller Wichtigste – hier leben Menschen die ich mag !
Und hier sieht einfach alles toll aus – seht selbst.

3

5

6

7

10

9

Was mögt ihr Mittwochs denn?
Macht doch mit bei „Mittwochs mag ich“ und erzählt was ihr heute alles toll findet.
1000 Küsschen,
eure Dani

Wir waren da mal ein paar Pilze sammeln – #halloherbst14

Vor einer Wochen wurden wir von einem Freund eingeladen. Zum Kaffee trinken und zum anschließenden Pilze sammeln. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich darauf gefreut habe. Denn ich habe noch nie Pilze gesammelt, zumindest keine essbaren.
Und da Pilze sammeln auch auf Nenis und meiner tollen 99 things to do Liste steht – konnte ich mit dem Pilze sammeln gleich noch einen Punkt abhaken. Juhui.

2

Pilze sammeln ist gar nicht so leicht, wenn man sich damit nicht auskennt. Nicht nur, weil man nicht weiß, welche man wirklich essen kann und welche nicht und weil man sie zwischen all dem vielen Laub kaum sieht. Zumindest ich nicht. Geschulte Augen sehen sie aber sofort.  Und stell dir vor – wir haben sogar einige essbare Pilze gefunden. Und zwar Pfifferlinge.

9

8

5

Während Mister R. fleißig gesucht hat, habe ich natürlich ein paar Fotos gemacht. Leider hat es total geregnet und im Wald war es super dunkel. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht und lecker geschmeckt haben sie auch, die hübschen Pfifferlinge.

6

7

1

3

4

Ich mag den Wald. Überall stehen tolle Bäume, die sich jetzt langsam in ein neues Gewand kleiden. Auf dem Boden liegen viele bunte Blätter und manchmal sieht man auch ein Tierchen. Bist du  auch schon im Wald unterwegs gewesen? Ich muss die Tage noch mal hin, denn Katja von maedchenmitherz hat „Waldfunde“ als Material für unsere diesmonatige sei kreativ Runde vorgegeben. Am Samstag ist es schon soweit. Da muss ich mir also noch schnell was überlegen.

Und weil Juli von heimatpottential gerade eine Foto-Challenge zum Thema Herbst macht, mache ich mit all diesen Bildern hier mal mit.