DIY – Der kuscheligste Schal der sich um meinen Hals schlingt

*Kooperation

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten von euch keine Lust mehr haben. Keine Lust mehr auf Kälte, Regen und Schnee. Alle wollen Sommer, Eis und endlich wieder offene Schuhe tragen.
Ich kann das total gut verstehen, denn ich bin auch eher der Sommertyp. Aber zur Zeit mag ich diese kalten Tage, wenn es ein bisschen windet draußen und man noch einen Schal braucht, wenn man rausgehen möchte.

Denn dank We are Knitters und ein paar Stunden Häkelei, habe ich mir einen ganz tollen Schal gezaubert. Ich mag ihn wirklich sehr. Er ist schön lang, kuschelig und warm.
Für den Schal habe ich 3 Knäuel der peruanischen Schafwolle und eine 15mm Häkelnadel verwendet.
Die dicke Schafwolle wird ausschliesslich aus Naturfasern von Schafen aus der peruanischen Hochebene hergestellt – also 100% Schafwolle. Sie ist total weich und man sieht und spürt die gute Qualität.

Einen Schal zu häkeln ist übrigens super einfach.
Man beginnt mit einer beliebigen Maschenzahl – je nachdem, wie breit der Schal sein soll und dann häkelt man Reihe für Reihe. Ich habe 3 Reihen feste Maschen gehäkelt, dann eine Reihe Stäbchen, wieder 3 Reihen feste Maschen usw.
Aber es gibt ja unzählige Arten von Schals. Ob gehäkelt oder gestrickt. Loopschals, Dreieckstücher oder eben einen einfachen langen den man sich um den Hals wickelt.


Falls ihr jetzt auch Lust habt, einen Schal zu häkeln oder zu stricken, aber euch meine Anleitung nicht gefällt, dann klickt euch mal durch folgende Links. Da ist sicher was für euch dabei.

Wer Loopschals mag und dann auch noch in zwei Farben, der wird hier fündig.

Und wer nicht stricken kann, aber durch Häkeln einen Strickeffekt haben möchte, der wird sich über diese Anleitung eines Schalkragens freuen.

Wenn du lieber strickst und das Perlmuster so toll findest wie ich, dann schau mal hier vorbei.

Die Männer sollen natürlich auch nicht frieren und mit diesem Boyfriend Loop tun sie das sicherlich auch nicht.

Dieser Schal von Christina gefällt mir auch total gut.

Alles Liebe,
eure Dani

Vielen Dank an We are Knitters für die schöne Kooperation.

Bezugsquellen:
Wolle: We are Knitters
Wallhanging: DIY
Daumenpiano: Aus Kenya

We are Knitters – Shoplove und ein Selbstversuch

*Werbung

decke2

Tachchen ihr Lieben,
eigentlich würde ich euch jetzt gerne ganz viele tolle Fotos zeigen. Und zwar Fotos von mir in einem wunderschönen selbstgestrickten Oberteil das den Namen Juliet Tee trägt. HIER könnt ihr es euch anschauen. Da ich schon seit Jahren nicht mehr gestrickt habe und es gerne nochmal ausprobieren wollte, hat mir das liebe Team von We are Knitters das Juliet Tee zur Verfügung gestellt. Und so fing ich voller Tatendrang zu stricken an und es schien auch ziemlich gut zu klappen.

strickIn dem Strickset enthalten sind 3 Knäul wunderschöne Wolle, tolle Stricknadeln aus Holz und eine genaue Anleitung für das Oberteil.
Von der Wolle bin ich total begeistert, denn auch nach mehrmaligen öffnen meiner Versuche und erneutem Stricken, war die Wolle noch top in Form und „franzte“ nicht irgendwie aus wie so manch andere. An der Wolle lag es also schon mal nicht, dass ich an diesem Projekt kläglich scheiterte.
Und an der Anleitung auch nicht, denn die ist sehr verständlich und wenn man mal was nicht versteht, klickt man schnell rüber auf die WAK – Seite und schaut sich eines der vielen Videos an.
Und was soll ich sagen, an den Stricknadeln lag es auch nicht – denn die liegen super in der Hand und ich finde sie einfach wunderschön. Ganz schlichte Stricknadeln aus Holz. Und daran, dass mein liebster Mister R. plötzlich auf eine der Nadeln getreten ist die im Bett lag und diese dadurch brach… daran lag es auch nicht, denn die wurde schnell wieder geklebt und die paar Maschen die durch den Bruch verloren gingen, wurden irgendwie wieder aufgenommen.
Und wieso es nun trotzdem keine Bilder von mir in einem wunderschönen Oberteil gibt, liegt wohl ganz einfach an mir.
Ich habe es einfach nicht geschafft. Denn auch wenn ich mit meiner Vorderseite, die ich ungefähr bis zur Hälfte gestrickt hatte, ganz zufrieden war, fiel mir irgendwann auf, dass mir das Oberteil niemals passen würde, schon gar nicht mit zunehmendem Babybauch.
Also fragte ich bei WAK ganz lieb nach, ob ich auch einfach eine Babydecke stricken dürfe und ja, ich durfte. Also fing ich damit an, aber auch das wollte mir einfach nicht gelingen. Immer wieder schlichen sich Fehler ein und ich musste mir selbst eingestehen, dass ich nicht stricken kann. Also schnappte ich mir ganz heimlich meine Häkelnadel und nun bin ich stolze Besitzerin einer kleinen hübschen selbst gehäkelten Babydecke und bedanke mich bei den lieben WAK – Menschen ganz arg dafür, dass ihr so nett seid und es mir nicht übel nehmt, dass ich versagt habe.

11910045_723194341155050_2112687006_n

Und ich muss auch gar nicht so traurig sein, dass ich nicht wirklich stricken kann, denn bei WAK findet man auch ganz zauberhafte Häkelsets. YAY
Diesen Tangram Korb finde ich ja total schön.

decke

decke3

decke4

decke5

Ich mag die kleine Decke sehr gerne, die Farbe mag ich auch sehr und die Wolle fühlt sich einfach schön an und ich hoffe natürlich, dass unser Baby und auch die lieben Menschen von WAK sie mögen.

Ein wirkliches Fazit über das Juliet Tee Kit kann ich hier also nicht wirklich ziehen, denn es lag ja an mir, dass es nicht geklappt hat.
Das Kit an sich ist super schön, es kommt toll verpackt, die Materialien sind top und auch die Anleitung ist verständlich – nur muss man vielleicht doch ein bisschen stricken können oder ganz viel Geduld mit sich selbst haben.
Die Geduld hatte ich beim Stricken leider nicht und deshalb werden im Hause Weiss in Zukunft nur Häkelsets landen.
DANKE an das WAK Team für das tolle Set!

1000 Küsschen,
eure Dani