rot, tomatig und super lecker und wieso es solang kein Sonntagssüppchen gab

Den letzten Freitag verbrachte ich mit einer sehr guten Freundin.
Wir hatten beide frei und somit viel Zeit. Eigentlich wollten wir für 2-3 Nächte wegfahren, aber wieso Geld ausgeben wenn es Daheim auch wunderschön sein kann.
Also gingen wir morgens schwimmen, probierten Aquajoggen aus, waren einkaufen, Erdbeeren pflücken aus denen wir Marmelade gekocht haben und Abends gab es Tomatensuppe.
Die war so lecker, dass ich sie gestern Abend Zuhause nochmal gekocht habe.
Und deshalb gibt es heute auch endlich mal wieder ein Sonntagssüppchen. Denn wie ihr sicherlich bemerkt hab, gab es hier die letzten vielen Tage eh sehr wenig Essen. Dass liegt nicht daran, dass wir nichts essen, aber ich hatte die letzten Tage einfach garkeine Lust selbst zu kochen oder etwas zu backen.
Entweder wollte ich nicht einkaufen gehen oder mich bei strahlendem Sonnenschein nicht an den Herd stellen.
Und wisst ihr was – dass war auch gut so. Es macht mir zwar wahnsinnig viel Spaß etwas zu kochen/backen – aber manchmal schmeckt das Essen vom Chinese gegenüber auch super lecker.
Trotzdem freue ich mich euch heute diese leckere Tomatensuppe zeigen zu können. Dazu gibt es selbstgebackene Brötchen nach einem Rezept von Rike von HIER.suppe suppe1

Ihr braucht für diese super leckere Suppe folgende Zutaten
8 große Tomaten
2El Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
1 Mozzarella
eine gute Hand voll frischen Basilikum
etwas Sahne oder Milch
Salz
Pfeffer

Die Tomaten für einen Moment in kochendes Wasser legen, danach die Haut abziehen.
Tomaten klein scheiden und mit dem Basilikum, dem Knoblauch, dem Tomatenmark und etwas Sahne oder Milch in einen Topf geben.
Alles aufkochen lassen und mit einem Mixstab pürieren.
Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und den  kleingeschnittenen Mozzarella dazugeben.

Super easy und super lecker !!!

suppe3Die Brötchen passen perfekt zu der Suppe und der Mozzarella gibt der Suppe noch einen leckeren Kick.
Ich habe die letzten drei Tage diese Suppe gegessen und könnte meine Suppenschüssel gerade schon wieder damit auffüllen. Einfach lecker.

Liebe Grüße,
eure Dani

PS.: Falls ihr euch wundert wieso einige vielen alten Beiträge fehlen oder wieso mein facebook und twitter account gerade spinnen – fragt lieber nicht. Ganze 152 Beiträge hatten plötzlich keine Bilder mehr, da wordpress unter „nicht eingebundenen Bilder“ etwas anderes versteht wie ich. Nun muss ich diese 152 Beiträge irgendwie wieder von meinem alten Blog hier her importieren – nur doof wenn der Speicher angeblich voll ist. Denn vorher waren sie ja auch alle hier. Drückt mir die Däumchen 😉

 

Sommerlicher Salat – super lecker und super gesund

Die Tage fliegen nur so an mir vorbei.
Sie hören schon auf, bevor sie überhaupt richtig begonnen haben und das Jahr ist auch schon wieder zur Hälfte rum.
Wohin geht die Zeit wenn sie an einem vorbei rauscht?
Manchmal würde ich sie gerne einfangen und ein wenig bei mir behalten um all die schönen Dinge zu tun, die mir im Kopf herumschwirren.
Stattdessen lasse ich sie ihren Weg gehen und esse währenddessen lieber ein bisschen Salat.
Der ist nämlich super lecker und gesund sicherlich auch.
Das ist Salat doch immer – oder.
Abgesehen von Kartoffelsalat mit ner Tonne Mayo natürlich.
1
Hier gibt es aber heute keine Kartoffeln sondern einen leckeren sommerlichen Salat für ca. 5 Personen
Zutaten
500g Hähnchenfleisch
für die Marinade mischt ihr diese Zutaten zusammen
3El Erdnussbutter
3El Öl
1El Honig
Salz
Pfeffer

Und für den Salat wascht, schneidet, schält und kocht  ihr all diese Leckereien.
1 Kopfsalat
10 Radieschen
1 Gurke
15 Stangen Spargel – schälen und kochen
10 Cocktailtomaten
2 Eier – gekocht

Und dann braucht ihr nurnoch diese Zutaten für das Dressing zusammenrühren
3El Joghurt
1El Schmand
1Tl Honig
2 Eigelb
Salz
Pfeffer
2

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, mit der Marinade vermischen und über Nacht in Kühlschrank stellen.
Für den Salat alle Zutaten  in eine große Schüssel geben.
Das Eigelb kommt jedoch in die Salatsoße.
Das Fleisch anbraten und danach aufspießen.
Salat in eine kleine Schüssel geben – etwas Dressing drüber und den kleinen Spieß mit dem leckeren Fleisch dazu.
3Falls ihr also Salat mögt und all die andren Zutaten, dann solltet ihr das unbedingt noch schnell ausprobieren bevor der Spargel sich wieder versteckt.
Das muss ich mir selber die nächsten Tage auch noch predigen – denn irgendwie komme ich zur Zeit zu nichts und dann reg ich mich in ein paar Wochen wieder auf, dass ich sowenig Spargel gegessen habe.
Oder Erdbeeren oder sowas.
Ich wünsche euch einen herrlichen Tag voller Sonne ! Cremt euch gut ein – wollen ja nicht, dass jemand nen Sonnenbrand bekommt.
Küsschen
eure Dani

Den 50 Euro Gutschein von Tapeten und Uhren hat übrigens die liebe Susi von HIER gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch – eine Mail an dich ist schon unterwegs !

Chutneys und zusammen schmeckt es besser !

Weiter geht es heute mit meiner Post aus meiner Küche die Kerstin bekommen hat.
Da ich mich ja für ein „Gemeinsam schmeckt es besser Grillabend“ entschieden habe gab es 2 super leckere Chutneys.
Ich habe davor noch nie ein Chutney gemacht und bis zur PAMK Runde Very berry – auch noch keines gegessen gehabt.
Mensch, wieso hat mir niemand gesagt was ich da verpasse.
Chutneys sind ja sowas von lecker !!!
Ich hab mich für ein Johannisbeer- und ein Tomaten-Zwiebel-Chutney entschieden!
chutneys1

Die Chutneys schmecken super lecker zu frisch gegrilltem Fleisch, Käse, zum Dippen und und und
Hach – ich bin total verknallt.
Und wisst ihr was, als ich die Chutneys gekocht habe, habe ich mir zum ersten Mal GANZ kurz nen Thermomix gewünscht 😉 Aber nur ganz kurz. Denn man muss immer immer wieder rühren. Aber es lohnt sich ! Also – los gehts !
chutneys2

Für beide Chutneys kommen alle Zutaten gewaschen, geschnitten, entkernt…. in einen großen Topf.
Bei ständigen Rühren müsst ihr alles dann ca. 2 Stunden bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis es dickflüssig ist. Die Kochzeit kann etwas variieren.
Das Chutney danach noch warm in Gläser füllen und fest zudrehen.
FERTIG !!! <3
chutneys.

Ich hab noch ein paar Johannisbeeren da…. hmmm
Habt einen wundervollen Tag !
Ich freu mich über jeden von euch und würd mich freuen zu hören, was für Chutneys ihr alles schon so gemacht und probiert habt! 

Lots of love
eure Dani