Wandern, Weinberge und viel Liebe

Ende Juli war ich als Mitarbeiterin einer Freizeit in Österreich. Und an einem Tag war Wandern angesagt. Ich freute mich auf eine Tour durch die Berge, das viele Grün und eine gute Gemeinschaft. Aber nach einigen hundert Metern konnte ich einfach nicht mehr. Ich war fix und fertig und ging nicht weiter. Ich hab mich total geärgert, weil ich so gerne weiter gelaufen wäre – aber es ging einfach nichts mehr.

Trotzdem beschlossen Mister R. und ich, in unserem Kurzurlaub wandern zu gehen. Eine gemütliche 10km Runde durch den Kaiserstuhl. Und ob ihr es glaubt oder nicht – diese 10km waren total easy. Ich glaube in Österreich waren wir einfach zu weit oben – die Luft ist anders, die Sonne knallt und das machte mir zu schaffen.
Umso mehr freute ich mich über richtig tolles Wanderwetter und über die wunderschöne Route die der Liebste ausgesucht hatte.
Wir wanderten durch kleine Dörfer, Weinberge, den Wald und zwischendurch auch mal auf falschen Wegen – aber am Ende sind wir am Ziel angekommen und das ist ja die Hauptsache.

Es war total schön die Landschaft zu genießen, keine Eile zu haben, einfach zu zweit von einem Weinberg zum anderen zu wandern, zu reden, zu lachen und es wirklich zu genießen Zeit füreinander zu haben. Dieser Tag hat uns echt total gut getan und ich kann es nur jedem empfehlen einfach mal den Rucksack zu packen und los zu marschieren! Man kann einfach mal abschalten, sich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist und tut seinem Körper auch noch was Gutes.

1

4

10

2

3

5

6

7

Weinberge, Kaiserstuhl

9

Ich könnte euch noch soviel mehr Bilder zeigen, aber ich denke diese reichen um euch zu zweigen, wie schön es im Kaiserstuhl ist, wie schön Deutschland ist und dass es nicht immer eine ewig lange Reise an´s Ende der Welt sein muss, um zu entspannen und zu genießen!
1000 Küsschen,
eure Dani

Kurzurlaub im schönen Deutschland

Letztes Jahr um diese Zeit, lernte ich auf dem wundervollen Bloggen mit Herz Wochenende die zauberhafte Neni kennen. Sie ist eine ganz wunderbare junge Frau und wir haben uns sofort gut verstanden.
Ein paar Wochen nach dem tollen Wochenende auf Borkum, bekam ich eine Mail von ihr mit der Frage, ob wir Lust auf einen Hotelgutschein von Reisehummel hätten. 2 Nächte für 2 Personen.
Ich war etwas verwundert – verstand aber schnell wieso sie sie selbst nicht einlösen konnte.
Denn die liebe Neni wohnt leider nicht im Süden und um den Hotelgutschein im Sporthotel Kenzingen einzulösen, hätte sie sich auf einen langen Weg hierher machen müssen und da sie wusste, dass sie in den nächsten Monaten nicht dazu kommen wird, durften Mister R. und ich diesen Sommer 2 Nächte dort verbringen und die Umgebung genießen.

3

1

Bevor wir Dienstagabend eincheckten, haben wir uns Freiburg angeschaut. Eine wunderschöne Stadt.
Viele tolle kleine Gassen, hübsche Läden, überall Studenten, tausend Fahrräder, schöne alte Häuser und so ziemlich alles, was eine tolle Stadt ausmacht.
Wir sind den ganzen Tag einfach nur durch de Stadt geschlendert, haben ein Kaffee getrunken, Kuchen gegessen, schöne Produkte bestaunt und es einfach genossen keine Eile zu haben, nirgends hin zu müssen, sondern einfach nur zu zweit zu sein.

9

7

2

5

8

6

4

Abends waren wir dann noch in der mm! – leckerbar essen. Super natural Fastfood gibt es dort und es war wirklich lecker. Das Konzept dort hat uns super gefallen und wir wurden sehr lieb bedient – falls ihr also mal in Freiburg seid, dann huscht da mal rein.
Nach dem leckeren Essen sind wir dann nach Kenzingen gefahren.
Das Sporthotel Kenzingen liegt mitten im Industriegebiet Kenzingens – das hat uns aber gar nicht gestört – denn man muss nicht weit fahren um eine wunderschöne Landschaft zu bestaunen.
Auch der Europapark ist nicht weit weg und generell bietet die Umgebung dort viele tolle Ausflugsziele.
Im Europapark waren wir nicht, wir haben dafür die Natur sehr genossen – davon aber die Tage mehr.

Ich wünsche euch einen tollen und gesegneten Sonntag!
1000 Küsschen,
eure Dani