Kleines mächtiges Törtchen aus Waffeln

Hallöchen du Liebe und du Lieber,
schon viel zu lange gab es hier nichts Süßes mehr und dass ändert sich heute.
Nicht, dass ich zur Zeit zum Backen komme – überhaupt nicht. Aber vor ein paar Wochen habe ich bei „Deutschland backt mit Toffifee“ mitgemacht und ein Waffel-Karamell-Törtchen eingereicht. Gewonnen habe ich sie leider nicht – die KitchenAid, aber das Törtchen kann ich euch ja trotzdem zeigen.

2

Was du alles so brauchst
Für den Waffelteig
250g Butter
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
500g Mehl
1 Pck. Backpulver
80g Kakaopulver
500ml Milch

Für die Füllung
1 Päckchen Toffifee
eine Dose gezuckerte Kondensmilch
300g gehackte Haselnüsse

Topping
200g Schokolade

1

Die Waffeln
Margarine, Zucker, Eier und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann Mehl, Backpulver und Milch hinzugeben und verrühren. Danach im Waffeleisen goldbraun backen.

Die Füllung
Die Dose Kondensmilch geschlossen in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen lassen und das ganze 2 Stunden kochen lassen – so entsteht Karamell. Nach den 2h Kochen gut abkühlen lassen und die Dose öffnen.

Tofiffee klein hacken und zur Seite stellen.
Haselnüsse ebenfalls zur Seite stellen.
Nachdem ihr alle Waffeln gebacken habt legt ihr die erste Waffel auf eine Tortenplatte und bestreicht die Waffel mit etwas Karamell. Darauf gebt ihr ein paar gehackte Haselnüsse und legt Waffel Nr. 2 drauf. Diese bestreicht ihr wieder mit Karamell und streut die kleingehackten Tofiffee darüber. Nun kommt Waffel Nr. 3 usw. dies tut ihr solange, bis ihr die gewünscht Höhe habt.
Ganz zum Schluß schmelzt ihr die 200g Schokolade und gießt sie über das Waffel-Toffifee-Karamell Törtchen.

4

Wenn du natürlich gerade fastest oder vorhast Gewicht zu verlieren, dann ist das Törtchen nix. Denn da sind jede Menge Kalorien drin. Dass war Mister R. aber völlig egal. Innerhalb von drei Tagen hat er das Teilchen verputzt. Und zwar alleine ! Ja echt. Ich habe nur ein winziges Stückchen abbekommen und dass hat schon gereicht. Nicht weil es nicht lecker war – ganz im Gegenteil. Da ist soviel Zucker drin, da muss es ja einfach schmecken. Aber genau deshalb fand ich es jetzt nicht ganz so dramatisch.

Magst du Toffifee? Und hast du vielleicht auch bei dieser Aktion mitgemacht? Wenn ja, mit was für einem Rezept?
Ich wünsch dir was!

1000 Küsschen
deine Dani

PS.: Bald ist der Dezember da – und ich verrate dir was – es wird einige hübsche Dinge hier geben!