Ostereier färben – oder wie es lila Eier wurden

Wie wir alle wissen, ist bald Ostern. Seit Wochen schon gibt es Schokohasen, Schokoeier, gefärbte Eier, Dekoartikel ohne Ende und viele andere Dinge, die kein Mensch braucht – außer du bist Blogger oder Super – Mama!

ei1

Aber gefärbte Eier sollten bei niemandem fehlen. Ein bisschen Deko, die Eier und ein paar Blumen – und jeder der in die Wohnung kommt weiß sofort, dass bald Ostern ist.
Da ich mit den Eiern noch was besonderes vorhabe (ihr werdet es bald sehen) habe ich nur auf eine Seite ein Loch gemacht und den Inhalt mit viel Geduld rausgeschüttelt. Und zwar so, dass ich sogar noch Eigelb und Eiweiß trennen konnte. Warum? Kommt auch bald.

ei2Ist der Hasenhintern nicht süß

ei3

ei5

Eigentlich hatte ich etwas ganz anderes vor – bzw. wollte verschiedene Muster auf die Eier färben – nur leider wurde das nix. Und deshalb gab es dann einfach lila Eier. Außer das eine  – das hat so nach einem kleinen Herz gebettelt – da konnte ich dann doch nicht anders.

Das hier ist mein Lieblingsei – könnt ihr die Färbung von hell zu etwas dunkler erkennen?

ei

ei6

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim färben, bekleben, rumbasteln, Eier auspusten und backen! Oder was macht ihr damit? Gerne dürft ihr mir ein Foto von euren Kreationen senden! Ob per mail oder als Link zu eurem Blogpost. Ich freu mich drauf und werde was schönes draus machen.

Eure Dani

Von wo ist was:
Eierbecher vom Drogeriemarkt
Schalen und Häschen von Nanu Nana
Rotes Kissen  – selbstgenäht