Rhabarbertarte

Vor einigen Tagen war ich kurz davor, diesen ganzen Blog hier zu löschen, einfach weil ich kaum Zeit dafür finde ihn mit neuen tollen Inhalten zu bestücken. Dabei mag ich das Bloggen sehr gerne! Und deshalb habe ich mir vorgenommen einfach wieder öfter was zu schreiben, Fotos zu machen und mich nicht davon abhalten zu lassen, dass andere es besser, schöner, professioneller können.

Und ich dachte, so eine feine Rhabarbertarte ist ein schöner „Neustart“.
Die Tarte ist super fix gemacht, außer man möchte, dass das Muster perfekt wird, dann sollte man ein Lineal benutzen – ihr seht, dass habe ich nicht gemacht. Das Rezept habe ich übrigens bei Milena und Christian – hellrosagrau – gefunden und ein klitzeklein wenig abgewandelt.

Rezept für eine große Springform:

2 Eier
70g Zucker
100g Butter
1TL Backpulver
100g Mehl
100g Vollkornmehl
30g gemahlene Haselnüsse
90ml Milch
4-5 Stangen Rhabarber

Butter und Zucker cremig rühren und die Eier nacheinander dazugeben.
Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen und dazugeben – Milch langsam untermischen.
Den Teig in eine gefettet oder mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und mit den Rhabarberstückchen belegen.
Tarte bei 160 Grad circa 30 Minuten backen

Viel Freude beim Nachbacken ihr Zuckerhasen
eure Dani

Rhabarbercupcakes – Cupcake des Monats Mai

Früher mochte ich ihn nie – den meist sauren Rhabarber. Ob in Kuchen oder Marmelade oder in Kompott. Ich konnte ihn einfach garnicht leiden. Aber das hat sich irgendwann geändert. Und in diesen Cupcakes hat er auch GANZ köstlich geschmeckt.
rhabarberIhr müsst sie unbedingt mal nachbacken.
rhabarber1Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Fett, Salz, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, bis auf 1 EL, und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Rhabarberstücke im restlichen Mehl wenden und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in die Muffinform einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25-30 Minuten backen.
Für das Topping habe ich hier wieder einmal das 7 Minuten Icing gemacht.

  • 2 frische Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Weinstein-Backpulver

Eiweiß, Zucker & Weinsteinbackpulver über dem kochenden Wasserbad etwa 3-4 Minuten aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und so lange weiterschlagen, bis sich weiße Spitzen bilden. Das dauert ca. 7 Minuten.
rhabarber2Und eine Tasse Milch dazu – herrlich
rhabarber3Also – nutzt die Rhabarberzeit noch aus und backt wunderbare Dinge damit !!!
Ganz viel Liebe und einen tollen Sonntag euch allen!

Eure Dani