Vanille-Krokant-Parfait im Winter

Eis geht doch immer. Egal ob ein leckeres Schokoladeneis im Sommer bei 30 Grad im Schatten oder leckere heiße Himbeeren die über das Vanilleeis fließen im Winter, wenn draußen der Schneesturm wütet. Eis geht einfach immer und überall.
Und als mein Blog vor einigen Monaten ein neues Kleidchen bekommen hat, gab es eine kleine Einweihungsparty mit Schokolaodentarte, Beerenshake und Vanille-Krokant-Parfait. Und nun, nach etlichen Monaten gibt es auch mal das Rezept dazu.
Denn dieses Parfait schmeckt nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. 

6

Parfait geht super einfach. Hätte ich das mal schon vor 10 Jahren gewusst, dann hätte ich nicht  fast 10 Jahre lang vergeblich nach einer Eisdiele suchen müssen, die Krokanteis auch in der Waffel verkauft und nicht nur als Becher.

Nun hat die Suche aber ein Ende, denn dieses Vanille-Krokant-Parfait ist einfach unglaublich lecker.

Zutaten
3 Eier
1 Vanilleschote
75g Puderzucker
250ml Schlagsahne
1 Tl Zitronensaft
100g Krokant

Zubereitung
Die Eier trennen und das Eiklar kalt stellen:
Das Eigelb mit dem Vanillemark und dem Puderzucker  in eine Stahlschüssel geben und über dem Wasserbad dick.schaumig schlagen. Anschließend in Eiswasser stellen und kalt schlagen.

Die Sahne steif schlagen und unter die kalte Eiercreme ziehen.
Das Eiklar mit dem Zitronensaft steif schlagen und den Eischnee unter die Eismasse heben.
Ganz zum Schluss das  Krokant untermischen. Etwas übrig lassen um es vor dem Servieren über das Parfait zu streuen.

Nun eine Kastenform mit etwas Öl auspinseln und mit Frischhaltefolie auslegen.
Die Parfaitmasse einfüllen und glatt streichen.
Mit Folie abdecken und mindestens 6 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen.

11

Das Eis ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen, stürzen und in beliebig große Stücke schneiden.
Hmmm, wie gerne hätte ich davon jetzt ein Stück.

5

Oder ein Schüssel voll von irgendeinem Eis oder Parfait. Ganz egal. Irgendwas leckeres.
Wer weiß, vielleicht finde ich noch irgendetwas in den Tiefen unseres Gefrierfaches.
Und ganz bald wird es auch ein Buch mit leckeren Eisrezepten in unserem Schrank geben. JA, denn meine liebe Katja hat ein Buch geschrieben! Wuhui, ich bin unheimlich stolz und freu mich so sehr für sie.
Eisparty – 25 Eisrezepte  so heißt ihr Buch, das im Mai erscheint. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Was ist euer Lieblingseis? Oder Lieblingsparfait?

So und nun wühl ich mich mal durchs Gefrierfach.
1000 Küsschen
eure Dani

Tretet ein und feiert mit – heute gibt´s eine kleine Einweihungsparty

Wuhu – herzlich willkommen in meinem neuen Zuhause.
Endlich habe ich es geschafft und bin umgezogen. Ein paar Kleinigkeiten werden noch verändert, hinzugefügt und schöner gemacht – aber hereinkommen dürft ihr schon. Denn für Besuch ist immer Platz und ich freue mich darüber. Ich hoffe es gefällt euch.
Nehmt euch ein Stückchen Kuchen und schaut euch um.
1

5Es gibt ein bisschen Schokoladentarte und ein wunderbares Parfait. Und zwischendrin noch meine neuen kleinen Mitbewohner die Sukkulenten. Hübsch, klein und nicht allzu schwer am Leben zu erhalten.

4

Hach, ich freue mich sehr, euch endlich mein neues Zuhause zeigen zu können. Wieso ich umgezogen bin?
Hm, das alte Haus war einfach zu klein, kein Platz mehr um hübsche Bilder aufzuhängen oder neue Deko aufzustellen.
Deshalb findet ihr Fräulein Weiss jetzt hier.
Würde mich freuen, wenn ihr mich wissen lasst was euch gefällt, was nicht und was euch noch fehlt.

3Nun aber genug vom neuen Häuschen. Jetzt wird gegessen.
Und falls ihr diese leckeren Sachen nachmachen wollt – hier sind schonmal zwei Rezepte.
Schokoladentarte aus dem weltschönsten  Törtchenzeit Backbuch.
Zutaten für eine 20cm Durchmesser Backform
200g Butter
200g Zartbitterschokolade
4 Eier
80g Zucker
60g Mehl
30g gemahlene Mandeln
250g Beeren
Puderzucker

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und die Backform einfetten.
Butter und Schokolade bei geringer Hitze schmelzen und zur Seite stellen.
Eier und Zucker verrühren bis die Masse hellgelb ist.
Die Schokoladen-Buttermasse dazugeben und weiter rühren.
Mehl und Mandeln mischen und schnell unterrühren.
Masse in die Form geben und das ganze für ca. 20 Minuten backen.
12

10Einen kleinen Beerenshake gibt es auch.
Denn es ist schließlich ein warmer Sommertag und da ist nichts erfrischender.
Und außerdem musste ich meinen neuen Mixer testen.

200g Beeren
3Tl Zucker
500ml Milch
4 Kugeln Eis

Die Beeren mit dem Zucker pürieren, Milch hinzufügen und unterrühren.
Und ganz zum Schluss das Eis dazu und noch ein bisschen schaumig schlagen.
Super einfach und super lecker.

7

8Das Parfait Rezept kommt die nächsten Tage.
Denn jetzt kann ich es einfach nicht mehr erwarten euch mein neues Reich zu präsentieren.
Auch wenn, wie gesagt, noch einiges zu machen ist – das Grundgerüst steht.
Und eines sei noch gesagt – wenn einer behauptet ein Blogumzug sei nicht selbst zu schaffen, dann lügt er.
Denn mit vielen tollen youtube Videos geht dass super easy.
Wenn ich das schaffe, schafft ihr das auf jeden Fall auch – sofern es euch betrifft.

Mein Banner hat mir übrigens die liebe Nicola designed.
Vielen vielen Dank noch einmal dafür!!!

1000 Küsschen
eure Dani