Die Kürbiswoche startet mit einem gefülltem Kürbis

Ich freue mich sehr auf diese Woche. Denn auf diesem Blog gab es noch nie eine Themenwoche.
Dabei ist das eine super Idee wie ich finde und ich hoffe du, der du gerade vor deinem PC, Laptop oder an deinem Handy sitzt, findest dass auch.
Bevor es losgeht mit dem Rezept hier noch ein paar interessante Fakten über den Kürbis.
Es gibt über 800 verschiedene Arten,  ca. 20 Arten davon sind nicht zum Verzehr geeignet.
Hokkaido, Butternut und Muscade sind die beliebtesten Speisekürbisse und falls man einen Kürbis kauft und es dann doch nicht schafft etwas daraus zu kochen, dann kann man den Kürbis sogar einfrieren. Und es ist kaum zu glauben, aber ein Kürbis kann bis zu 600kg schwer werden. Sechshundert. Dass ist wirklich verrückt.

1

Heute geht es also los mit einem gefülltem Kürbis und ich meine es super ernst, wenn ich sage, dass es super lecker geschmeckt hat!
Ich habe folgende Lebensmittel dafür verwendet
1 Hokkaido Kürbis
250g Hackfleisch
150g Reis
1 gelbe Paprika
2 Karotten
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 Tomaten
2El Tomatenmark
200ml Milch
100g Frischkäse
2Eier
1 handvoll Petersilie

Der Ofen wir auf 180 Grad aufgeheizt.
Und schon geht es los. Nämlich damit, den Deckel von dem Kürbis ab zu schneiden.
Dann werden die Kerne ausgeschabt und entweder entsorgt oder für andere Zwecke verwendet.
Das Kürbisfleisch wird gelöst bis man noch eine circa 1cm dicke Wand übrig hat.
Den Kürbis nun etwas salzen und für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.

Nun den Reis aufsetzten. Wenn ich Reis koche „brate“ ich ihn davor immer etwas an. Hierfür einfach den Reis, etwas Öl und Salz in den Topf geben und den Reis etwas braun werden lassen und dann mit der doppelten Menge an Wasser aufgießen. Also 1Tasse Reis – 2 Tassen Wasser.
Während der Kürbis im Ofen schon etwas gart und der Reis kocht kann man das Kürbisfleisch, die Paprika, Karotten, Zwiebel, Petersilie und Tomaten schälen und klein schneiden.
Milch, Eier und Frischkäse verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

5

Die Zwiebel und den gepressten Knoblauch in einer Pfanne andünsten, das Hackfleisch dazugeben, würzen und fast durchbraten.
Alles Gemüse und 2 El Tomatenmark dazugeben, kurz anbraten und mit dem Reis und der Milch-Eier-Frischkäsemischung vermischen.
Den Kürbis in eine Auflaufform stellen und die Reis – Hack – Gemüsemischung in den Kürbis füllen.
Falls nicht alles in den Kürbis passt den Rest einfach in die Auflaufform geben.
Das Ganze wird nun für 20-30 Minuten im Ofen fertig gegart.

3

2

Hach, es war wirklich köstlich. Ganz ehrlich. Glaubst du mir nicht, dann probier es unbedingt aus, du wirst es nicht bereuen.
Magst du Kürbis überhaupt oder bist du eher skeptisch?
Das Rezept kann man natürlich auch umwandeln und anstelle von einem Kürbis eine Paprika oder Zuchinni nehmen, für diejenigen die keinen Kürbis mögen.
Am Mittwoch geht es hier weiter mit einem tollen Kürbisrezept – bleibt online. Ich würde mich auf jeden Fall freuen.

1000 Küsschen
eure Dani

 

 

Lecker Bakery – Schokoladentartlettes mit Schoko – Orangen – Ganache

Jiiiiha – nachdem ich jede Tankstelle in der Gegend nach der Lecker Bakery gesucht habe, habe ich sie endlich gefunden.

Und nachdem ich sie mir die ersten Tage einfach nur immer und immer wieder angeschaut habe – und mich verliebt habe – in jede einzelne Seite, in das Papier, hach…die Farben – einfach alles… herrlich. NAJA, nachdem ich das gemacht habe – habe ich dann auch mal was draus gebacken.

1

 

tartlettes

 

Für den Teig
200g Mehl
Kakao und Backpulver mischen
Vanillezucker, 1 Prise Salz, 100g Butter in Stücken und ca. 3 EL kaltes Wasser zufügen.
Alles zu einem glatten Mürbteig verkneten.
Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen für die Ganache
Orange heiß abspülen und trocken tupfen.
Hälfte der Schale als Spirale dünn abschälen und mit Sahne in einen Topf geben.
Übrige Schale fein abreiben und mit ca. 15g Zucker mischen. Auf Pergamentpapier geben und trocknen lassen.

Ein Muffinbackblech (12 Mulden) umdrehen und die Förmchen von außen fetten. Den Ofen vorheizen (E-Herd 200 Grad/ Umluft 175 Grad).
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dünn ausrollen. 12 Kreise (à ca. 9 cm Durchmesser) ausstechen. Auf die Muffinförmchen legen.
Ränder rumdherum leicht andrücken.
Im heißen Backofen 12 – 15 Minuten backen. Tarteletts ca. 5 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig  von der Form lösen und abkühlen lassen.

Schokolade hacken. Orangensahne erhitzen. Vom Herd nehmen. Schale entfernen.
Die Schokolade in der aromatisierten Sahne unter Rühren schmelzen. Bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten abkühlen lassen, dabei öfter umrühren.
Die noch flüssige Schokosahne in die Tarteletts verteilen und mindestens eine Stunde kalt stellen.
Mit Orangenzucker bestreuen.

 

 

4

tartlettes1Diese Tarteletts sehen nicht nur schön aus, sie schmecken auch sehr lecker ! Unbedingt probieren!

Ich wünsch euch allen einen wunderschönen Sonntag – ich seh meine Mama gleich – wuhui ich freu mich SO !!!

Viele Küsschen,
eure Dani