Ein Tag im Watt

Hallöchen ihr Lieben,
habt ihr schon einmal eine Wattwanderung mitgemacht? Nein – dann solltet ihr das unbedingt einmal tun, denn es ist wirklich super interessant und wunderschön.
Das Watt ist sehr faszinierend und man glaubt gar nicht, was darin alles lebt.
_DSC0028

_DSC0026
Wir sind am frühen Nachmittag losgewattet. Mit dabei waren einige andere Interessierte und ein Biologe, der uns alle wissenswerten Details über das Watt und seine Bewohner erzählt hat.
Man läuft und läuft und läuft, einfach immer durch das Watt. Und das tut man am allerbesten barfuß, denn nur so kann man das Watt richtig erleben und es ist garnicht so eklig wie manch einer denkt.
Mir hat es ehrlich gesagt richtig Spaß gemacht mich mit den Füßen tief in das Watt zu „buddeln“.
_DSC0041

_DSC0052

_DSC0059

 

Irgendwann kamen wir dann an unserem Ziel, einer kleinen Hallig, an.
Die Halligen sind kleine Marschinseln vor den Küsten, die bei Sturmfluten überschwemmt werden können.
Und auf diesen hübschen Inselchen wohnen sogar Menschen. Die Häuser stehen auf so genannten Warften, dies sind künstlich aufgeschüttete Hügel die bei einer starken Flut nicht überschwemmt werden.
_DSC0171

_DSC0179

_DSC0180So eine Hallig ist wirklich hübsch. Es stehen nur wenige Häuser darauf und alles wirkt sehr friedlich.
In einer kleinen Gaststätte haben wir Kaffee getrunken und ein Brot gegessen.
Danach ging es zügig wieder zurück, denn die Flut kommt schneller als man denkt. Aber Zeit zum Fotos machen war natürlich noch.
_DSC0250

_DSC0095

_DSC0245

Und am Ende waren wir dreckig aber glücklich.
_DSC0097

Dass war sie, unsere Wattwanderung.
Und bald darf ich noch einmal eine machen. Nämlich am Wochenende – ich freue mich schon sehr.
Denn ich werde über´s Wochenende auf dem Bloggen mit Herz Workshop von Katja und Sandra sein.
Ich bin ganz gespannt und werde euch natürlich davon berichten und euch auf Instagram fleißig Bilder schicken.

1000 Küsschen
eure Dani

Let us go to the ocean

Ja – wir waren am Meer. Zweimal sogar, weil es einfach so toll war.
Der Sand, das Wasser, die Möwen, die Ruhe, die Sonne. Einfach alles.
Das Meer ist einfach schön. Das Rauschen der Wellen, der Sand unter den Füßen und der Wind der die Haare durcheinander weht.
Hach, es war wirklich unbeschreiblich und wir wollten eigentlich gar nicht mehr weg.
Wir sind viel am Strand lang gelaufen, haben Muscheln gesammelt und zwischendurch n Käffchen getrunken.
Lehnt euch zurück, genießt und lauscht – vielleicht hört ihr das Rauschen ja auch.

zaun3 zaun1 zaun vogel strand pflock muscheln muschel kitesurfen1 füße hell hund kitesurfen

wir2 wir

Und ein paar Küsschen hab ich heute auch im Gepäck. wir1