Spekulatius Cupcake mit schokoladig – zimtigem Topping – Cupcake des Monats

Hach ja, der Cupcake des Monats hat es auch mal wieder gerade so auf den Blog geschafft.
Jedesmal nehme ich mir vor, die Cupcakes schon ganz früh zu backen, also am Anfang des Monats – aber immer wieder kommt es anders und ich schaffe es noch gerade so. Und auch diesesmal hab ich echt hin und herüberlegt ob ich sie euch überhaupt zeige – denn die Fotos sind alles andere als schön. Leider leider habe ich zur Zeit nur Abends Zeit zu fotografieren. Aber die Tageslichtlampe ist mal auf dem Wunschzettel 😉
Und vor 4 Wochen, Anfang November, hätte ich glaube ich noch garkeine wirkliche Lust auf diese Cupcakes gehabt. Denn Spekulatius gehören für mich ganz klar in die Weihnachtszeit. Und die beginnt für mich dann, wenn es unglaublich kalt ist und zumindest schon einmal geschneit hat.
Und geschneit hat es hier schon und kalt ist es auch. Und zwar sehr kalt. Da würde man doch am liebsten den ganzen Tag Daheim bleiben, in eine dicke Decke gekuschelt und heißen Kakao trinken und Cupcakes essen.
Und deshalb gibt es sie heute auch – die super leckeren Spekulatius Cupcakes.
Hmmmmm
cupcake

Zutaten für 12 spekulatische Cupcakes
200g Zucker
115g Butter
1/2 Päck. Vanillezucker
2 Eier
159g Mehl
1 1/2TL Backpulver
Prise Salz
120ml Milch
50g Spekulatiuskekse

Für das Topping
250g weiße Schokolade
400ml Sahne
1 Tl Zimt
ein paar zerbröselte Spekulatiuskekse

Jetzt gehts los
Butter, Zucker, Vanillezucker und die beiden Eier kräftig aufschlafen, bis eine helle Masse entsteht.
Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und unterheben.
Die Milch dazugeben und die Masse glatt rühren.
Zuletzt die Kekse zerbröseln und unterheben.
Den Teig in die Muffinförmchen geben (Förmchen 2/3 füllen) und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Während die Muffins gemütlich im Ofen backen macht ihr euch an das Topping.
Dazu lasst ihr die Sahne in einem kleinen Topf warm werden und gebt die Schokolade dazu.
Nehmt den Topf von der Herdplatte, lasst die Schokolade schmelzen und rührt das ganze kurz und kräftig um.
Dann kommt es erstmal in den Kühlschrank um abzukühlen.
Wenn du leckeren kleinen Cakes dann komplett abgekühlt sind holt ihr die Schoko – Sahne Mischung wieder aus dem Kühlschrank und rührt mit dem Mixer solange, bis die Masse fest wird. Dann wird noch kurz der Zimt untergerührt und ab geht´s ans „Auf die Cupcakes spritzen“
Ein paar zerbröselte Kekse oben drauf und schon sind sie fertig – die leckeren Teilchen.
ICH finde sie zumindest lecker und meine beiden lieben Arbeitskolleginnen auch – Mister R. haben sie nicht so gut gefallen – aber dass soll euch nicht davon abhalten sie mal selbst zu backen ! Denn zu vorweihnachtlicher Stimmung passen sie hervorragend!

Das war er also – der Cupcake des Monats. Für den Dezember hab ich da auch schon eine ganz tolle Idee – ihr dürft gespannt sein.
Aber gespannt sein dürft ihr ganz besonders auf den morgigen Tag denn da geht unser Blogger – Adventskalender los. WUHUI
Euch allen einen wunderbaren Abend!
Lots of love
euer Fräulein Weiss

Oreo Eulen Muffins

Ja, mag sein das Eulen mittlerweile bei manchen schon wieder out sind – denn solche Trends halten sich ja leider nicht lange. Aber ich finde sie einfach super.
Ich liebe es Eulen zu malen, liebe meine Einkaufstasche mit einer Eule drauf und und und – sie sind einfach toll.
Und deshalb gibt es heute auch Oreo EULEN Muffins.
Oreo-Kekse hingegen mochte ich bisher noch nie so gerne.
Aber in den Muffins schmecken sie unglaublich lecker!
Gebacken habe ich die Muffins für einen schönen Abend mit vielen lieben Menschen.
Wir hatten viel Spaß 😉

eule eule1

Wenn ihr auch Eulen aus den Muffins machen wollt braucht ihr für jeden Muffin nocheinmal einen Keks und 3 Schokolinsen für Augen und Nase.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und Papierförmchen in die Mulden einer Muffinform legen. Die Butter mit dem Zucker und den Eiern zu einer luftigen Masse rühren. Das Mehl und das Backpulver mit der Milch zur Eiermasse geben. 15 Oreokekse zerbröseln und dann mit dem Teig vermengen.

In jedes Papierförmchen 1 EL Teig geben. Die Muffins 15 – 20 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

Für Eulen
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Oreohälften damit bestreichen und auf dem Muffin befestigen. Die Schokolinsen auf die Kekshälften drücken und eine Linse als Nase in den Muffin drücken. TADA  – es wird eulig.

Habt eine wunderbare Woche ihr Lieben!
Ich freu mich so, dass IHR meine Leser seid <3

Rhabarbercupcakes – Cupcake des Monats Mai

Früher mochte ich ihn nie – den meist sauren Rhabarber. Ob in Kuchen oder Marmelade oder in Kompott. Ich konnte ihn einfach garnicht leiden. Aber das hat sich irgendwann geändert. Und in diesen Cupcakes hat er auch GANZ köstlich geschmeckt.
rhabarberIhr müsst sie unbedingt mal nachbacken.
rhabarber1Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Fett, Salz, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, bis auf 1 EL, und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Rhabarberstücke im restlichen Mehl wenden und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in die Muffinform einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25-30 Minuten backen.
Für das Topping habe ich hier wieder einmal das 7 Minuten Icing gemacht.

  • 2 frische Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Weinstein-Backpulver

Eiweiß, Zucker & Weinsteinbackpulver über dem kochenden Wasserbad etwa 3-4 Minuten aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und so lange weiterschlagen, bis sich weiße Spitzen bilden. Das dauert ca. 7 Minuten.
rhabarber2Und eine Tasse Milch dazu – herrlich
rhabarber3Also – nutzt die Rhabarberzeit noch aus und backt wunderbare Dinge damit !!!
Ganz viel Liebe und einen tollen Sonntag euch allen!

Eure Dani