Die Käse-Tastybox vom Oktober

Wie der Blogtitel schon verrät, dreht sich hier heute alles um Käse.
Ja, manch einer der mich richtig gut kennt wird sich jetzt vielleicht wundern, denn um ehrlich zu sein, mag ich Käse nicht wirklich. Zumindest dachte ich das noch vor einigen Wochen. Aber als wir uns entschieden eine Torte aus verschiedenen Käselaiben für unsre Hochzeit zusammen zu stellen wurden mehrere Käse probiert und ich fand sie alle ziemlich lecker. Nur auf Brot schmeckt mir Käse einfach nicht. Aber zu kleinen Tomätchen und Trauben. hmmm da kann ich nicht nein sagen.
Und als ich lvoretzte Woche gefragt wurde, ob ich Lust hätte die Tastybox zu probieren und darüber auf meinem Blog zu berichten konnte ich einfach nicht nein sagen.
käse

Der Käse kam super verpackt und gut gekühlt bei mir an. Eine riesen Box mit drei leckeren Käsesorten und einem Früchtebrot. Zur Käseverkostung durften Tomätchen, Trauben und ein selbstgemachtes Feigenchutney natürlich nicht fehlen.

Jumi – so heißt die kleine Manufaktur in der zwei Käsefreaks aus Bern am Werk sind. Mike und Jürg haben sehr viel Freude daran Käse herzustellen und tun dies noch ganz  traditionell. Die Heumilch wird noch zu Fuß oder per Pferd von der Alm zur Käserei gebracht und der Käse wird von Hand gewaschen und im Sonnenlicht gereift.
Und ich durfte drei der leckeren Käse probieren.

Après-Soleil
ein 12 Monate alter Käse, der in den ersten neun Reifemonaten viermal pro Woche von Hand gepflegt, gewaschen und gewendet wird und weitere drei Monate im Reifekeller reift.
Après – Soleil hat ein leichtes Käsereibutteraroma und enthält feine, salzige, lösliche Körner
Cironé
dieser Kuhmilchkäse reift zwischen 26 und 45 Monaten.
Nachdem er 12 Monate lang geschmiert wird, kommt er  in die sogenannte Cironé – Phase. In dieser Phase wird der Käse sogenannten Käsemilben ausgesetzt die sich durch die Rinde fressen, sodass der Käse weiter reifen kann und nicht im eigenen Mantel erstickt.
Cironé hat ein fruchtiges Aroma mit leichter tierischer Note und hat mir von den Dreien am besten geschmeckt.
Sommerhimu
Dieser Käse darf mit Edelschimmel reifen und wird nach wenigen Reifmonaten zu einem leckerem Blauschimmelkäse.
Bisher bin ich vor Schimmelkäse immer etwas zurückgewichen, da sie oft nicht sehr lecker riechen. Sommerhimu jedoch ist ein sehr milder Käse, schön weich und cremig und hat sehr gut geschmeckt.

käse2

Vielen Dank liebes TatsyBox – Team dass ich diese leckeren Käsesorten probieren durfte !!!
Und hier auch ein riesen Lob an euch Jungs von Jumi – euer Käse ist echt wirklich lecker, ihr macht eure Arbeit echt wahnsinnig gut! DANKE
käse3

Euch allen wünsche ich einen schönen Freitag und vielleicht auch Feiertag.
Ich freu mich auf jeden Fall sehr, dass ich heute nicht arbeiten gehen muss 😉 Und Mister R. freut sich wohl auch – denn der liegt immernoch tief vergraben unter der Bettdecke.
Euer Fräulein Weiss

It´s wedding time – Der Regen war Segen und alles war wunderschön!

Nach drei wirklich wunderbaren Tagen mit Shoppingtour in Heidelberg mit der weltbesten kleinen Schwester und einem wahnsinnig tollem Bloggertreffen in Karlsruhe und einem Sonntag an dem ich entspannen konnte  kommt nun endlich der versprochene Post !
Sorry, dass ihr euch so lange gedulden musstet !
Wir genossen also unsere Trauung und durften zu dem Lied Marry you „ausziehen“ und 1000 liebe Worte von unmengen an Menschen entgegen nehmen!
end
Aber wieso war der Regen ein Segen
Es war so…  (Macht euch auf ein bisschen mehr Text gefasst und genießt danach einfach die Bilderflut !)
Nach der Trauung gab es ein riesen Fingerfoodbuffet, mit unmengen an leckeren Sachen – woher all diese Leckereien kamen frage ich mich heute noch. Ich habe leider nur eine Pizzaschnecke gegessen, zu mehr bin ich vor lauter Gratulationen annehmen garnicht gekommen.
Anywayz – alle feierten schön, unterhielten sich, futterten, tranken Hugo und spielten am kleinen Bach.
Und dann, irgendwann, fing es etwas an zu regnen. Nicht arg, aber eben doch ein bisschen und jeder suchte sich einen Platz unter einem Baum oder einem Sonnenschirm.
Da wir Abends ja auch im Freien weiter feiern wollten, mit großem Grillen und hammer Salatbuffet musste also Plan B her.
Und somit trugen plötzlich alle möglichen Leute die Tische von A nach B, hängten die Lichterketten um und und und… wir waren wirklich sehr gerührt – einfach, weil uns diese Aktion gezeigt hat, was für wahnsinnig tolle Freunde wir haben.
ALLE haben ohne murren angepackt und dort geholfen wo sie konnten.
Und am Ende sah alles noch viel schöner aus als vorher. Und genau deshalb war der Regen ein SEGEN !!!
Und damit ihr zwischen all den Fotos nix lesen müsst kommt nun ein kurze Übersicht über den Rest des Tages …
Es wurde gegessen, getanzt, gelacht, getrunken, ins Gästebuch gemalt und geschrieben.
Nach dem Sektempfang haben Dominik und Anne Baer  ein unglaublich tolles, gemütliches und einfach hammermäßiges Konzert für all unsre Gäste und natürlich uns gegeben ! DANKE – ihr seid super !
Es wurde gegrillt, viel gelacht, vorallem über so manch einen Beitrag am Abend und genossen.
Auch Mister R. und ich wagten uns auf die Bühne uns sangen das Lied Applaus Applaus von den Sportis.
Zu später Stunde gab es dann noch Kuchen, Obst und eine Torte aus Käse…. und irgendwann fuhr das Brautpaar glücklich und zufrieden in die erste gemeinsame Wohnung !!!
Und hier kommt sie – die Bilderflut

end2 end1

end4 end6

end7 end8 end9 end10

end12

end13

end14

end11

Das Bild haben wir von den Mädels aus meinem FSJ bekommen – und wir LIEBEN es. Das Auto und die Schrift wurde von einem der Mädels gezeichnet und unsere Gäste durften ihre Fingerabdrücke als Luftballons hinterlassen !!! SO TOLL

Und ja, jetzt ist hiermit erstmal Schluss mit Erzählungen von der Hochzeit. Aber keine Sorge
ich werde euch noch einige Bilder zeigen – nur nicht die nächsten Tage 😉
Ich hoffe es hat euch gefallen ein paar Dinge zu sehen und erzählt zu bekommen.
Danke für all eure lieben Kommentare !!!

All my love und eine wunderbare Nacht
wünscht euch eure Dani