Street Food Festival in Mainz 2015 – wahnsinns leckeres Zeugs

Hallihallo,
jaha, ich war bei einem Street Food Festival und bin echt happy darüber, denn sowas sollte es jedes Wochenende in allen Städten geben.
Viel leckeres Essen was nicht sooo teuer ist und viele coole, kreative Menschen die tolle Dinge mit Nahrungsmitteln machen.

12

15

11

Samstag gegen 12:00 Uhr radelten meine liebe Freundin und ich also zur Planke Nord in Mainz und waren kurzzeitig etwas erschrocken von der langen Schlange die da stand. Im Gegensatz zu vielen anderen, haben wir uns aber angestellt und kamen unglaublich schnell vorwärts und somit rein in das Foodlover Paradies. Ein Stand war toller als der andere und wir liefen erstmal eine Runde um zu gucken was es alles so an Leckereien gibt.
Unser erstes Ziel war der Taco Stand und ich sag euch, es war eine gute Wahl, denn der Taco war einfach super lecker.

17

18

Dass meine Kamera nach den ersten Bildern schwächelte weil der Akku leer war, war mir dann auch egal. Da musste dann halt das Smartphone herhalten – klar, das macht nicht so tolle Fotos, aber besser als keine. Naja, etwas geärgert habe ich mich schon, denn ich war mir so sicher, dass der Akku voll war als ich nachgeguckt hatte.
Kameraakku hin oder her, der Taco war wirklich super lecker und am liebsten hätten wir uns gleich noch einen gekauft. Aber all die anderen Leckereien wollten natürlich auch probiert werden.
Es ist übrigens super, wenn man zu zweit auf so ein Festival geht, denn man kann sich alles schön teilen. Die meisten Portionen sind zwar nicht super groß, aber man wird dennoch schnell satt und kann umso weniger probieren.
Für alle, die allein auf das Street Food Festival gehen, gibt es an jedem Stand eine kleine Glocke. Für was die da ist lest ihr hier.

21

Cool oder. Ich mag das ja, wenn alles irgendwie unkompliziert ist und etwas zu teilen ist ja eh immer gut! Und neue Leute kann man dadurch auch kennen lernen.
Wir waren aber ja zu zweit und konnten uns zum Glück auch immer sehr gut darauf einigen was wir als nächstes essen.
Nach dem Taco gab es gesunde Gemüsepommes vom Möhren Mileu aus Süßkartoffeln, Karotten und rote Bete, die waren zwar nicht so richtig knackig, dafür aber super lecker. Und die beiden Jungs waren auch richtig nett. Apropo Jungs, ziemlich viele Stände werden von jungen Männern betrieben, egal ob es um Pulled Pork oder um vegane Burger geht.

20

13

1

19

Von dem Pulled Pork hatten wieder leider nix mehr, denn die kleine Portion gab es nach einigen Stunden nicht mehr und für die große waren wir einfach viel zu satt. Denn nach den Möhren gab es noch Couscous mit Hähnchen aus Senegal, Rind eingelegt in Cidre, n Eistee und ne gefüllte Teigtasche mit Nutella. Die Teigtasche war wohl das unspektakulärste aber trotzdem lecker. Dafür war das 65h Cidre Steak auf Brot mit Ziebeln und Senfkörner einfach der Oberkracher. Wirklich super lecker !!! Hach, wären wir da nicht schon so satt gewesen hätten wir uns sicherlich noch eines gekauft.

2

14

16

8

6

5

4

Auf der Facebook Seite der Veranstaltung las ich von einigen Leuten die sich tierisch über den Eintrittspreis von 3 Euro und auch über die Preise der Gerichte ärgerten – sowas kann ich überhaupt nicht verstehen. Denn solche Leute machen sich anscheinend keine Gedanken darüber, dass die Location, der Strom, die ganzen Mitarbeiter usw. gezahlt werden müssen. Und für die Gerichte haben wir insgesamt 25 Euro ausgegeben, also knapp 13 Euro für jeden – da kann sich keiner beschweren. Denn für einen Taco, Möhrenpommes, Cidresteak, Couscous mit Hähnchen, Kaffe & Eistee und für eine gefüllte Teigtasche ist das wirklich nicht viel.
Wir waren super zufrieden und ich würde jederzeit wieder hingehen!

War von euch jemand auch dort oder schonmal auf einem anderen Food Festival? Wenn ja, wie war es für dich? Wenn nein, würdest du gerne mal auf eines gehen?
Termine gibt es auf jeden Fall schon, das nächste findet ab dem 21.Juni in Köln statt, also haut rein !

10

9

7

3

1000 Küsschen,
eure Dani

99 things to do – Essen

Ich liebe Essen. Wirklich. Diäten sind nichts für mich, auch wenn es mir nicht schaden würde. Aber Essen ist einfach zu gut und nicht nur das, nein, auch das Kochen macht unglaublich viel Spaß und manchmal, da stehe ich am Wochenende den ganzen Tag lang in der Küche und rühre in den Töpfen, schneide Zwiebeln oder oder…
Es macht ich glücklich und noch glücklicher bin ich, wenn es anderen schmeckt. Da ist es ja wohl ganz klar, dass es zum Thema Essen ein paar Punkte zum erledigen gibt.

 

 2. Ein neues Apfelkuchenrezept ausprobieren

 

 3. Karamelläpfel machen

 

 4. Plätzchen backen

 

 5. Suppe aus regionalen und saisonalen Zutaten kochen

 

 6. Bonbons machen

 

 

 8. Wein trinken lernen

 

 9. Pancakefrühstück

 

 10. Lebkuchenhaus bauen

 

 11. Einen eigenen Tee kreieren

 

 12. Thailändisch kochen

 

31-678x1024
#99things

Von sterbenden Einhörnern, Buttersoße, unperfekt sein und von vielen tollen Menschen – BLOGST13

blogst

Das war´s also. Das BLOGST13 Wochenende auf das sich knapp 200 Menschen seit Wochen wie Bolle gefreut haben.
Und ich war dabei! Als ich 2 Wochen vorher noch nachgerückt bin war ich erstmal total hyper und wusste nicht so recht wo mir der Kopf zu stehen hat. „Was brauche ich noch alles“     „Wie sind die Leute alle so“       „Pass ich kleine Bloggerin da überhaupt hin“…und noch so einiges ging mir durch den Kopf. Auch wenn ich ja weiß, dass die meisten Blogger ganz liebe, sympatische Menschen sind, hatte ich ein bisschen Angst.
Wieso, weiß ich nach diesem wahnsinnig tollem Wochenende auch nicht mehr. Ich durfte soviele nette Menschen kennenlernen, wieder treffen oder nach jahrelangem Internetkontakt endlich mal ganz live knutschen und viele gute hilfreiche Dinge hören!
girls1Organisiert wurde das ganze von zwei ganz wunderbaren Frauen. Nämlich von Clara und Ricarda! DANKE an euch zwei – es war wirklich wahnsinnig und ich bin ganz überwältigt!
Ich wusste nicht, was ich zu erwarten hatte, was und wer so auf mich zukommt, was ich lernen würde oder was vielleicht auch nicht. Aber nun sitze ich hier und weiß garnicht wo ich anfangen soll. Denn es gab einfach zuviel gutes, soviele tolle Referenten und soviel Liebe. Überall !!!
Am allermeisten bewegt, berührt, zum Weinen gebracht und inspiriert hat mich der Vortrag von Juli, die auf HeimatPOTTential und Voll toll bloggt. Es ging um die Relevanz des Bloggens und am Ende gab es dieses wunderschöne Filmchen. DANKE du Herzstück !
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=pubx4y4T9jQ&w=560&h=315]

Aber ja, mit manchen Dingen bin ich auch überfordert, bzw. denke mir
Hey, muss ich das wirklich machen? Soviel twittern, instagramen und überall wo´s nur geht online sein – nur damit ich mehr Leser bekomme?
Und NEIN – ich muss es nicht. Denn ich blogge für mich, weil es mir Spaß macht, mir gut tut, mein Hobby ist ! Ich blogge, weil ich andren zeigen möchte, was für schöne Dinge, leckeres Essen usw. man selbst und einfach machen kann. Ich blogge, weil ich diese schönen Dinge teilen möchte! Und nicht, weil ich will, dass mich jeder kennt. Natürlich freue ich mich über jeden neuen Leser und jeden neuen Fan auf facebook und IHR seid es auch, die mich motivieren, inspirieren und teilweise auch vorantreiben – aber das bloggen soll eine Herzenssache bleiben und nicht gezwungen, stressig oder ein Ich muss sein. Sondern ein Ich will!
Und deshalb liebe Blogger – gönnt euch auch mal eine Pause, lauscht dem Regen und macht langsam! Denn wir wissen ja – man kann das Handy auch mal zur Seite legen!
pause, blogst13, applaus, regen, schnecke, blogger, frlweiss
Aber keine Sorge – ich höre jetzt nicht mit dem Bloggen auf – denn das Wochenende war ja auch super inspirierend, herausfordernd und einfach toll! Wir hatten sehr viel Spaß zusammen. Ob während den Vorträgen, beim Tanzen Abends, beim in der Schlange stehen zum Mittagessen, beim Tattowieren, Fotos machen,qutaschen, laut sein, mir beibringen wie man twittert, mitschreiben und und und
diesunddasUnd erwähnen muss ich noch die Mädels, mit denen ich am allermeisten Spaß hatte! Bin so froh euch kennengelernt zu haben – ihr seid echt toll! Tanja, Anna, Nancy und Nathalie!
tattoosFotocredits go to alles so kunterbunt , mir und nochmal mir und homemadefactory tanjalove
 Fotocredits go to Frau Hölle, homemadefactory, mir – aber von Frau Hölle geknippst, alles so kunterbunt

hearts

Fotocredits go to konfettinatti, mir und homemadefactory

So, dass war´s. Ich bin dankbar für dieses tolle Wochenende, die zeit mit wahnsinnig lieben Menschen und vieles mehr!

Dank gilt natürlich auch den wahnsinnigen Sponsoren! Ihr seid ja verrückt. Der Inhalt des Goodiebags ist so wunder wunderschön und ich weiß garnicht wo ich all diese tollen Dinge unterbringen soll.
goodiebags

Sponsoren
Dawanda, Auping, BRITA, design3000, Callwey, Edelman, Motel One, Nido, raeder, STYLEBOOK BlogStars, Urbanara

Good Bag Sponsoren
alles-fuer-selbermacher.de, connox, Dr.Oetker, Edeka, Feine Billetterie, Garn & mehr, glade by brise, Hampstead Tea London, Koziol, Krima & isa, Küchenfee Shop, la mesa, Lavera, Freixenet mia moscato, Möve, Pfeffersack & Soehne, Pott au chocolat, Rosendahl, sisterMAG, stoffe.de, blogforster, WDC – my cloud

Weiter tolle Erzählungen von der BLOGST13 gibt es hier.

Noch ganz geplättet und überwältigt vom Wochenende sende ich euch die herzallerliebsten Grüße
eure Fräulein Weiss

It´s wedding time – Der Regen war Segen und alles war wunderschön!

Nach drei wirklich wunderbaren Tagen mit Shoppingtour in Heidelberg mit der weltbesten kleinen Schwester und einem wahnsinnig tollem Bloggertreffen in Karlsruhe und einem Sonntag an dem ich entspannen konnte  kommt nun endlich der versprochene Post !
Sorry, dass ihr euch so lange gedulden musstet !
Wir genossen also unsere Trauung und durften zu dem Lied Marry you „ausziehen“ und 1000 liebe Worte von unmengen an Menschen entgegen nehmen!
end
Aber wieso war der Regen ein Segen
Es war so…  (Macht euch auf ein bisschen mehr Text gefasst und genießt danach einfach die Bilderflut !)
Nach der Trauung gab es ein riesen Fingerfoodbuffet, mit unmengen an leckeren Sachen – woher all diese Leckereien kamen frage ich mich heute noch. Ich habe leider nur eine Pizzaschnecke gegessen, zu mehr bin ich vor lauter Gratulationen annehmen garnicht gekommen.
Anywayz – alle feierten schön, unterhielten sich, futterten, tranken Hugo und spielten am kleinen Bach.
Und dann, irgendwann, fing es etwas an zu regnen. Nicht arg, aber eben doch ein bisschen und jeder suchte sich einen Platz unter einem Baum oder einem Sonnenschirm.
Da wir Abends ja auch im Freien weiter feiern wollten, mit großem Grillen und hammer Salatbuffet musste also Plan B her.
Und somit trugen plötzlich alle möglichen Leute die Tische von A nach B, hängten die Lichterketten um und und und… wir waren wirklich sehr gerührt – einfach, weil uns diese Aktion gezeigt hat, was für wahnsinnig tolle Freunde wir haben.
ALLE haben ohne murren angepackt und dort geholfen wo sie konnten.
Und am Ende sah alles noch viel schöner aus als vorher. Und genau deshalb war der Regen ein SEGEN !!!
Und damit ihr zwischen all den Fotos nix lesen müsst kommt nun ein kurze Übersicht über den Rest des Tages …
Es wurde gegessen, getanzt, gelacht, getrunken, ins Gästebuch gemalt und geschrieben.
Nach dem Sektempfang haben Dominik und Anne Baer  ein unglaublich tolles, gemütliches und einfach hammermäßiges Konzert für all unsre Gäste und natürlich uns gegeben ! DANKE – ihr seid super !
Es wurde gegrillt, viel gelacht, vorallem über so manch einen Beitrag am Abend und genossen.
Auch Mister R. und ich wagten uns auf die Bühne uns sangen das Lied Applaus Applaus von den Sportis.
Zu später Stunde gab es dann noch Kuchen, Obst und eine Torte aus Käse…. und irgendwann fuhr das Brautpaar glücklich und zufrieden in die erste gemeinsame Wohnung !!!
Und hier kommt sie – die Bilderflut

end2 end1

end4 end6

end7 end8 end9 end10

end12

end13

end14

end11

Das Bild haben wir von den Mädels aus meinem FSJ bekommen – und wir LIEBEN es. Das Auto und die Schrift wurde von einem der Mädels gezeichnet und unsere Gäste durften ihre Fingerabdrücke als Luftballons hinterlassen !!! SO TOLL

Und ja, jetzt ist hiermit erstmal Schluss mit Erzählungen von der Hochzeit. Aber keine Sorge
ich werde euch noch einige Bilder zeigen – nur nicht die nächsten Tage 😉
Ich hoffe es hat euch gefallen ein paar Dinge zu sehen und erzählt zu bekommen.
Danke für all eure lieben Kommentare !!!

All my love und eine wunderbare Nacht
wünscht euch eure Dani