Nasenbär oder Elefant – hauptsache süß

Dass ich nicht stricken, dafür aber ein wenig häkeln kann, dürfte euch nach diesem Post ja klar sein.
Und weil mich häkeln auch total entspannt und beruhigt, hab ich da mal was für unsren kleinen Schatz gehäkelt. Und zwar eine Spieluhr.
Denn vor ein paar Monaten schickte mir meine Mama ein Päckchen mit einer alten Spieluhr. Meiner alten Spieluhr.

IMG_7065

Der kleine Bär auf dem rosa Mond hatte nix mehr an und der Mond hatte auch schon ein paar offene Nähte. Also beschloss ich, wenigstens der Spieluhr neues Leben einzuhauchen und fing an zu häkeln. Und zwar einen kleinen Elefanten – wie kann es auch anders sein.
Schon vor Monaten hatte ich den süßen Elefanten hier bei der lieben Caro gesehen und war sofort total verknallt. Die Anleitung gab es vor ein paar Monaten aber nur auf französisch, spanisch, englisch oder oder… nur nicht auf deutsch und so fing ich irgendwann an, sie zu übersetzen. Wirklich weit bin ich nicht gekommen – Gott sei Dank, denn urplötzlich fand ich die Anleitung auf deutsch. Juhui und zwar hier. Ich hab mich so sehr darüber gefreut, dass es jetzt nicht nur einen kleinen Elefanten mit Spieluhr gibt, sondern auch einen Großen und noch einen Kleinen ohne Spieluhr – den bekommt mein Neffe zu Weihnachten geschenkt – ich hoffe er freut sich.

elefant1

elefant

Ja, ich gebe zu, sie sehen ein bisschen aus wie Nasenbären – aber ich mag sie total gerne und das Häkeln hat einfach total viel Spaß gemacht.

elefant4

elefant5

Wie findet ihr die Zwei? Und häkelt ihr gerne? Falls ja, immer her mit tollen Anleitungen!

1000 Küsschen,
eure Dani

 

sei kreativ – was das Glühwürmchen mit Stoffresten zu tun hat

Das Baby das gerade in mir heranwächst, war beim ersten Ultraschall 2,7mm groß. Naja, das Baby eigentlich nicht, sondern die Fruchthülle.
Aber Mister R. musste dem kleinen Ding einen Projektnamen geben und nannte es „Projekt 2.7“. Ich fand das nicht so toll und nenne es deshalb Glühwürmchen.
Glühwürmchen finde ich irgendwie total süß. Und weil ich für die diesmonatige sei kreativ Challenge Stoffreste als Material vorgegeben habe, dachte ich, ich nähe etwas kleines, feines für unser zukünftiges Familienmitglied.
Weil Glühwürmchen aber nicht ganz so toll aussehen, bzw. man sie nicht so toll illustrieren kann oder so, habe ich aus ein paar Stoffresten einen Elefanten genäht.
Ich mag Elefanten total gerne und unser Baby wird da einiges ertragen müssen, denn die Gang wächst.

Stoffelefant, Elephant, sewing, nähen

Ich habe mir also eine kleine Vorlage gezeichnet und fing irgendwie an.
Seit vielen vielen Monaten steht eine ganz tolle Nähmaschine hier bei uns rum. Benutzt habe ich sie bisher kaum und etwas aus der Übung bin ich ehrlich gesagt auch. Aber ich habe vor mich zu verbessern. Der Elefant war ein Anfang. Er ist nicht ganz perfekt geworden, denn beim Rundungen nähen bin ich noch nicht so gut. Und die Geduld manche Fehler wieder rückgängig zu machen hatte ich auch nicht.

Elephant, Stoffelefant, Nähen, sewing

Elephant, Elefant, Stoffelefant, nähen, sewing

Aber das Glühwürmchen wird da hoffentlich nicht zu perfektionistisch sein und die Nähte werden hoffentlich ne Weile halten.
Wir werden sehen – wenn nicht, dann wird eben ein neuer Elefant genäht.

4

Caro hat übrigens ein super schöner Häkelarmband aus Stoffresten gezaubert. Ich bin total verliebt – es ist wirklich toll.
Was die liebe Katja gezaubert hat, wird sie uns sicher auch bald zeigen – ich bin gespannt.

Was näht ihr immer aus euren Stoffresten?

1000 Küsschen
eure Dani mit immer dicker werdendem Bauch