Sei kreativ – leckerstes Vanilleeis mit knackigem Karamell und frischen Beeren

Huch, vor lauter Hitze, Schwangerschaft und vielen Terminen habe ich total vergessen mein leckeres Eis für die sei-kreativ Challenge im Juli mit euch zu teilen.
Dass wird sofort geändert. Denn die Fotos sind schon ne ganze Weile im Kasten und warten darauf gezeigt zu werden. Das Eis ist schon längst aufgefuttert und bevor es die Tage wieder kühler wird und der ein oder andere dann vielleicht keine Lust mehr auf Eis hat, verrate ich euch auch das Rezept dazu.

3

Vor zwei Wochen durften wir Haus-sitting bei Freunden machen, dass war wunderschön. Denn wir hatten so richtig schön viel Platz, einen großen tollen Garten, jeden Tag frische Tomaten und einen Strauch voller Beeren. Die waren etwas sauer, aber Hauptsache sie sehen schön aus.
Und ich habe es total genossen einfach nix zu tun, eine große Küche zu haben in der das Kochen doppelt soviel Spaß macht und endlich auch mal Fotos draußen machen zu können.
Damit ihr euch auch so ein leckeres Eis machen könnt komme ich hier gleich zum Rezept und schwafel nicht länger rum.

Für 6 Portionen
1 Vanilleschote
120 g Zucker
4  Eigelb
Salz
330ml Sahne
Eiswürfel
Klarsichtfolie

Die Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen.
50 ml Wasser mit der Vanilleschote, dem Vanillemark und 100 g Zucker aufkochen und 1 Minute kochen lassen.

Die Eigelbe mit etwas Salz und dem Vanillesirup in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad dicklich-cremig aufschlagen.
Das Wasser sollte nicht kochen, sonst gerinnt die Masse. Die Vanilleschote entfernen und die Creme in Eiswasser kalt schlagen.
Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen und die Eismasse einfüllen.
Die Form ein paar Mal auf den tisch stoßen, damit die Luftbläschen entweichen.
Masse mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 12 Stunden gefrieren lassen.

4

2

Zu dem super leckerem Eis gab es noch frische Beeren die ich davor mit etwas Zucker aufgekocht habe, damit sie nicht zu sauer sind, und leckere Karamellstückchen.
Die sind super einfach selbst zu machen und schmecken wundervoll.

Karamell
60g Puderzucker
40g geschmolzene Butter
30g Mehl
30g Honig

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Alle Zutaten verrühren und nussgroße Portionen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen – etwas Abstand lassen da der Teig stark zerfließt.
Für 5 -8 Minuten goldbraun backen, auskühlen lassen und danach in beliebig große Stücke brechen.

1

5

Mister R. hat das Eis total gut geschmeckt und mir erst gar nicht geglaubt, dass ich es selber gemacht habe. So lecker war es.
Und total einfach. Außer es ist super heiß – dann funktioniert das alles nicht so gut, die Sahne lässt sich nicht gut aufschlagen und dann wird das ganze Eis nix. Also lieber an einem etwas milderen Tag zubereiten – wie heute zum Beispiel.

Was ist denn euer Lieblingseis und habt ihr auch schon mal selbst Eis gemacht?

Da der 25. August ja quasi schon vor der Türe steht, gebe ich für die nächste sei-kreativ Challenge nichts vor. Ihr dürft tun und lassen was ihr wollt.
Basteln, hämmern, backen, kochen, häkeln, pimpen, recyclen … was euch gefällt. Ich bin gespannt was ihr zaubert und wir – Katja und ich –  würden uns freuen wenn ihr mitmacht.

Vanille-Krokant-Parfait im Winter

Eis geht doch immer. Egal ob ein leckeres Schokoladeneis im Sommer bei 30 Grad im Schatten oder leckere heiße Himbeeren die über das Vanilleeis fließen im Winter, wenn draußen der Schneesturm wütet. Eis geht einfach immer und überall.
Und als mein Blog vor einigen Monaten ein neues Kleidchen bekommen hat, gab es eine kleine Einweihungsparty mit Schokolaodentarte, Beerenshake und Vanille-Krokant-Parfait. Und nun, nach etlichen Monaten gibt es auch mal das Rezept dazu.
Denn dieses Parfait schmeckt nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. 

6

Parfait geht super einfach. Hätte ich das mal schon vor 10 Jahren gewusst, dann hätte ich nicht  fast 10 Jahre lang vergeblich nach einer Eisdiele suchen müssen, die Krokanteis auch in der Waffel verkauft und nicht nur als Becher.

Nun hat die Suche aber ein Ende, denn dieses Vanille-Krokant-Parfait ist einfach unglaublich lecker.

Zutaten
3 Eier
1 Vanilleschote
75g Puderzucker
250ml Schlagsahne
1 Tl Zitronensaft
100g Krokant

Zubereitung
Die Eier trennen und das Eiklar kalt stellen:
Das Eigelb mit dem Vanillemark und dem Puderzucker  in eine Stahlschüssel geben und über dem Wasserbad dick.schaumig schlagen. Anschließend in Eiswasser stellen und kalt schlagen.

Die Sahne steif schlagen und unter die kalte Eiercreme ziehen.
Das Eiklar mit dem Zitronensaft steif schlagen und den Eischnee unter die Eismasse heben.
Ganz zum Schluss das  Krokant untermischen. Etwas übrig lassen um es vor dem Servieren über das Parfait zu streuen.

Nun eine Kastenform mit etwas Öl auspinseln und mit Frischhaltefolie auslegen.
Die Parfaitmasse einfüllen und glatt streichen.
Mit Folie abdecken und mindestens 6 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen.

11

Das Eis ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen, stürzen und in beliebig große Stücke schneiden.
Hmmm, wie gerne hätte ich davon jetzt ein Stück.

5

Oder ein Schüssel voll von irgendeinem Eis oder Parfait. Ganz egal. Irgendwas leckeres.
Wer weiß, vielleicht finde ich noch irgendetwas in den Tiefen unseres Gefrierfaches.
Und ganz bald wird es auch ein Buch mit leckeren Eisrezepten in unserem Schrank geben. JA, denn meine liebe Katja hat ein Buch geschrieben! Wuhui, ich bin unheimlich stolz und freu mich so sehr für sie.
Eisparty – 25 Eisrezepte  so heißt ihr Buch, das im Mai erscheint. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Was ist euer Lieblingseis? Oder Lieblingsparfait?

So und nun wühl ich mich mal durchs Gefrierfach.
1000 Küsschen
eure Dani

Kürbis Kaffee Popsicles und ein kleines Törtchen dass eure Hilfe braucht

Guten Morgen Sonnenschein,
ja ich meine DICH. Du fühlst dich heute aber nicht wie ein Sonnenschein, dass ist total egal, für mich bist du trotzdem einer. Und ein ganz besonderer noch dazu, denn DU bist DU und dass ist das Beste was dir und den Menschen in deinem Umfeld passieren kann.
Soviel dazu !!! Nur damit du Bescheid weißt.
Ich habe heute etwas ganz feines für dich. Nämlich diese hübschen kleinen Dinger

1

Ja, es gibt heute Kürbis popsicles mit etwas Kaffee. Ich konnte mir Kürbis in süßer Form erst gar nicht vorstellen, aber man kann es essen. Echt!
Ihr braucht für 6 Popsicles
300g Kürbismuß
1 Tasse Kaffee + 3 El Zucker + eine Vanille Schote
100g Joghurt
5 El Milch  + 3 El Zucker

Mischt den Kaffee mit dem Zucker und dem Vanillemark und gebt es in die Eisförmchen.
Stellt das Ganze schon einmal in die Gefriertruhe.
Nun erhitzt die Milch und gebt den Zucker dazu und rührt so lange, bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat.
Die Milch und der Joghurt werden nun unter die Kürbismasse gerührt und diese wird nun auch in die Eisförmchen gegeben – aber erst wenn der Kaffee schon etwas gefroren ist.
FERTIG
Na, wenn das mal nicht schnell geht.

2

Und nun habe ich noch eine bitte an dich.
Ich bräuchte nämlich ganz dringend dein Stimmchen. Denn nur mit deiner Hilfe kann ich eine KitchenAid gewinnen und dass wäre einfach wunderschön.
Bis nächsten Mittwoch kann man meinem Waffel-Toffifee-Karamell-Törtchen JEDEN TAG ein Stimmchen geben und es wäre doch einfach der HAMMER, wenn wir das gemeinsam schaffen alle einzuholen die schon vor mir liegen.
Ich würde mich wirklich freuen.
Ihr müsst dafür nur HIER klicken und schon geht´s los.

2

 

 

 

 

Some fruity ice for hot days

Die letzten Tage was es hier unglaublich warm, im Kindergarten haben wir das Planschbecken aufgebaut und Daheim habe ich manchmal kaum bewegt, weil jede Bewegung eine neue Flut von Scheiß verursachte.
Aber wisst ihr was GANZ toll ist. Wir haben einen Kühlschrank geschenkt bekommen.
Nein – keinen der die Milch von selbst nachbestellt wenn sie leer ist oder staubsaugt (so einen sollte man mal erfinden!!! )
Nein – aber einen mit ein wenig mehr Gefrierraum als sein Vorgänger.
YEAH  – jetzt kann ich Eis machen.
Und dass habe ich gleich mal getan diese Woche.
Lecker fruchtiges Eis
ice
Ihr braucht dafür nicht viel, ich habe nur 3 Zutaten genommen und etwas Zuckerwasser – sonst nichts.
ice1

Für 6 kleine Eisförmchen braucht ihr ca 400g Obst.
Für die Spitze des Eises habe ich Trauben und Melone gemixed und durch einen Sieb gestrichen, eingefüllt und für ca. 3 Stunden in die Gefriertruhe getan.
Da Trauben eine der süßesten Obstsorten sind habe ich für die Trauben Melonen Mischung nur sehr wenig Zuckerwasser hinzugegeben.

Für die obere Schicht habe ich Erdbeeren pürriert und etwas mehr Zuckerwasser hinzugegeben. Dass könnt ihr handhaben wie ihr möchtet – je nachdem wie süß ihr das Eis haben möchtet.
Nun die Stieleisbehälter wieder aus dem TK holen und die Erdbeermasse hineinfüllen und das Ganze über Nacht im TK lassen und am nächsten Tag genießen!
ice2

Und wer es noch nicht durchgelesen hat – im neuen SisterMag gibt es auch ganz ganz viele neue Eisrezepte !!! Schaut es euch unbedingt mal an! Ich bin total schockverliebt!

So meine Lieben – habt einen sonnigen, Eis – essenden Samstag!
Bei uns geht es weiter an der Hochzeitsfront.
Ach und übrigens – unser neues Auto ist der Hammer !!! Mister R. ist total verliebt und die Leute gucken schon etwas komisch, wenn so zwei junge Leute mit so einem alten Auto ankommen.
UND ich habe gestern sogar 2 Reifen fast ganz alleine gewechselt und habe nun beschlossen eine Ausbildung zur KFZ mechanikerin zu machen. Was haltet ihr davon?

Eure Dani