Ei ei ei – heute gibt es ein bisschen last minute Osterdeko für die Großen

Ei, Ei, Eier.
Die sieht man ja gerade überall. Gekocht, gefärbt, angesprüht, gold, rosa, mit Schnäuzer oder bepflanzt.
Diese Liste könnte ich noch ewig weiterführen. Ich liebe all diese Ideen und verbringe die letzten Tage sehr viel Zeit auf anderen Blogs und staune einfach nur darüber, dass es soviele kreative Köpfe gibt, die sich jedes Jahr etwas feines neues überlegen für ihre Osterdeko.
Eier gibt es bei mir dieses Jahr nicht. Nur ein paar zwischendrin.
Dafür gibt es das Wort Ei geschrieben. Denn immer wieder bin ich so begeistert von den tollen „Fadenbildern“ die Dani von gingeredthings  macht.
Und ich habe mich nun auch mal daran versucht.
3Ich habe ein bisschen rumgespielt und verschiedene Materialien benutzt.
Falls ihr also noch eine einfache schnelle DIY Osterdeko braucht – dann benötigt ihr folgende Dinge

Korkuntersetzter oder eine Holzscheibe
Kleine Nägel oder Reißzwecken
bunten Faden

5
1Nun druckt ihr euch euer Lieblingswort in eurer Lieblingsschrift aus, legt es auf euren Wunschuntergrund (Kork oder Holz) und drückt die Nägel/Reißzwecken in die Ecken der Buchstaben und an andere Punkte auf den Linien. So wie ihr wollt.
6Bindet den Faden an einer Ecke fest und fangt an den Faden um die Nädel zu wickeln. Von links, nacht rechts, oben nach unten. So wie ihr lustig seid. Das macht total viel Spaß und ich konnte kaum aufhören!
Am Ende einfach wieder ein Knötchen machen – fertig.
4

6So geht ihr Buchstabe für Buchstabe vor und bewundert am Ende euer Werk.
Hängt es auf oder legt es auf den Tisch.

Und ein bisschen grün sollte es bei uns Daheim auch noch werden. Deshalb kam ein kleiner Urban Jungle Blogger in mir hervor.
Also wurden ein paar Samen gesät und die ersten grünen Stängelchen kommen schon hervor.
Ich freue mich jeden Tag unglaublich arg wenn etwas neues oder etwas mehr gewachsen ist. Das müsst ihr auch unbedingt machen – es ist so toll!
9 8Wir sind über Ostern zwar nicht Zuhause, aber ich liebe unsere Osterdeko.
Und es macht wirklich Spaß. Ich werde sowas auf jeden Fall jetzt öfter machen.
Was für Osterdeko gibt es bei euch? Oder gibt es garkeine?
7 2Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren und ihr macht noch eine schnelle tolle Fädenspielerei.
Ob zu Ostern oder nicht.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag – egal ob mit oder ohne Sonnenschein.
1000 Küsschen

 

 

Come on baby light my fire – Hochzeitsvorbereitungen

Ja, bald ist es soweit. In 33Tagen werden wir heiraten.
Ehrlich gesagt kann ich mir all das noch garnicht vorstellen.
Plötzlich Ehefrau zu sein – nachdem man jetzt fast 4 Jahre die Freundin war.
Zusammen wohnen (denn bis jetzt wohnen wir noch nicht zusammen) – Alltag gemeinsam erleben. Dass wird alles schon total anders, spannend, aufregend – ich freu mich !
Das wichtigste ist schon geplant und geregelt.
Jetzt wird noch fleißig gebastelt, Frisur ausprobiert, Kleid wurde vor ein paar Tagen abgesteckt, Schmuck und hübsche Unterwäsche  muss noch gekauft werden und noch ein paar andre Kleinigkeiten.
Und wir hoffen, dass wir noch alles schaffen.Aber da bin ich recht zuversichtlich.

Da wir auf einer Wiese heiraten wollen wird es eher eine Art Sommerparty und wir freuen uns einfach schon riesig mit unsren Familien und Freunden ne Menge Spaß zu haben.
Für die Tische haben wir gestern kleine Butterbrottüten bestempelt in die dann ein Teelicht kommt.
Super easy und wir finden auch super schön 😉

IMG_1078
Ihr braucht dafür nur Butterbrotpapier – bekommt man so ziemlich überall – Stempel und ein schönes Bändchen.
Und los gehts. Stempeln, die Tüte oben 3x umkrempeln, ein kleines Loch mit der Schere in die Ecke, das Band durch, n Schleifchen machen und fertig. Sowenig Aufwand – soviel Wirkung.
IMG_1071

IMG_1072

Weitere schöne DIY Ideen zeige ich euch noch die kommenden Tage!
Bis dahin – alles Liebe

eure Dani

Leichter leckerer Sommersalat und Gewinner

Noch vor einigen Wochen haben wir uns über all den Regen und die Kälte beschwert – darüber, dass wir unsere Heizungen wieder anmachen mussten und alle wollten den Sommer.
Jetzt ist er da, der Sommer, und man hört aus allen Ecken, dass es zu heiß, zu schwül, zu…. was auch immer ist.
ABER so soll es nicht sein – nein, wir wollen uns nicht beschweren, wir wollen uns daran freuen!
Und an heißen Tagen einfach etwas leckeres, leichtes essen. Und deshalb zeige ich euch heute ein ganz einfaches Salat – Rezept.
Für ca. 5-6 Personen braucht ihr
salat1Alle Zutaten schälen, garen, schneiden, braten – so dass man sie eben essen kann.
Wie ihr es mögt.
In eine große Schüssel geben und mit einem Joghurtdressing anmachen.
Ich mache immer noch etwas Honig in die Salatsoße und benutze sehr gerne Walnussöl.
salat salat2Ohne Hähnchen kann man den Salat auch wunderbar zum Grillfest machen. Er schmeckt wirklich super lecker und frisch. Ich liebe vorallem den Brokkoli und den Spargel darin. Hmmmm

Was gibt es bei euch so bei dem heißen Wetter?

Ich wünsche euch ein ganz wundervolles Wochenende mit viel Sonne im Herzen, viel lachen und lieben!

Und beim letzten Give -away haben gewonnen…

Tada – Ladydlx hat das Armband gewonnen und Jutta von Kreativfieber!
Herzlichen Glückwunsch ihr zwei ! EIne E-mail solltet ihr schon bekommen haben.

 

Rhabarbercupcakes – Cupcake des Monats Mai

Früher mochte ich ihn nie – den meist sauren Rhabarber. Ob in Kuchen oder Marmelade oder in Kompott. Ich konnte ihn einfach garnicht leiden. Aber das hat sich irgendwann geändert. Und in diesen Cupcakes hat er auch GANZ köstlich geschmeckt.
rhabarberIhr müsst sie unbedingt mal nachbacken.
rhabarber1Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Fett, Salz, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, bis auf 1 EL, und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Rhabarberstücke im restlichen Mehl wenden und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in die Muffinform einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25-30 Minuten backen.
Für das Topping habe ich hier wieder einmal das 7 Minuten Icing gemacht.

  • 2 frische Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Weinstein-Backpulver

Eiweiß, Zucker & Weinsteinbackpulver über dem kochenden Wasserbad etwa 3-4 Minuten aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und so lange weiterschlagen, bis sich weiße Spitzen bilden. Das dauert ca. 7 Minuten.
rhabarber2Und eine Tasse Milch dazu – herrlich
rhabarber3Also – nutzt die Rhabarberzeit noch aus und backt wunderbare Dinge damit !!!
Ganz viel Liebe und einen tollen Sonntag euch allen!

Eure Dani

 

Nutella Mug Cake – ihr werdets nicht glauben – aber es geht !!! Ein Kuchen nur in 3 Minuten – tada

Ich hab dieses Bild gesehen und konnte es einfach nicht glauben, das es funktioniert. Bzw wie es funktionieren soll.
543696_272036092933408_1683065689_n

Und dann hab ich natürlich erstmal gegoogelt – DENN google is my best friend.
Und da gab es 1000 Bilder von solchen Kuchen. Also musste ich es unbedingt auch probieren.

Zapzerapp – alle Zutaten in eine etwas größere Tasse – gut vermischen – ab in die Mikrowelle und tada, nach keinen 3 Minuten war der Kuchen fertig.
Und seitdem Frage ich mich – WIESO brauchen Muffins manchmal 30 Minuten im Ofen – wenn ich einen so leckeren Kuchen im 3 Minuten machen kann. Verrückt

Unbedingt probieren – wenn ihrs noch nicht getan habt !

Grüßle von eurer immernoch ganz faszinierten, aufgedrehten Dani