Sommerlicher Salat – super lecker und super gesund

Die Tage fliegen nur so an mir vorbei.
Sie hören schon auf, bevor sie überhaupt richtig begonnen haben und das Jahr ist auch schon wieder zur Hälfte rum.
Wohin geht die Zeit wenn sie an einem vorbei rauscht?
Manchmal würde ich sie gerne einfangen und ein wenig bei mir behalten um all die schönen Dinge zu tun, die mir im Kopf herumschwirren.
Stattdessen lasse ich sie ihren Weg gehen und esse währenddessen lieber ein bisschen Salat.
Der ist nämlich super lecker und gesund sicherlich auch.
Das ist Salat doch immer – oder.
Abgesehen von Kartoffelsalat mit ner Tonne Mayo natürlich.
1
Hier gibt es aber heute keine Kartoffeln sondern einen leckeren sommerlichen Salat für ca. 5 Personen
Zutaten
500g Hähnchenfleisch
für die Marinade mischt ihr diese Zutaten zusammen
3El Erdnussbutter
3El Öl
1El Honig
Salz
Pfeffer

Und für den Salat wascht, schneidet, schält und kocht  ihr all diese Leckereien.
1 Kopfsalat
10 Radieschen
1 Gurke
15 Stangen Spargel – schälen und kochen
10 Cocktailtomaten
2 Eier – gekocht

Und dann braucht ihr nurnoch diese Zutaten für das Dressing zusammenrühren
3El Joghurt
1El Schmand
1Tl Honig
2 Eigelb
Salz
Pfeffer
2

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, mit der Marinade vermischen und über Nacht in Kühlschrank stellen.
Für den Salat alle Zutaten  in eine große Schüssel geben.
Das Eigelb kommt jedoch in die Salatsoße.
Das Fleisch anbraten und danach aufspießen.
Salat in eine kleine Schüssel geben – etwas Dressing drüber und den kleinen Spieß mit dem leckeren Fleisch dazu.
3Falls ihr also Salat mögt und all die andren Zutaten, dann solltet ihr das unbedingt noch schnell ausprobieren bevor der Spargel sich wieder versteckt.
Das muss ich mir selber die nächsten Tage auch noch predigen – denn irgendwie komme ich zur Zeit zu nichts und dann reg ich mich in ein paar Wochen wieder auf, dass ich sowenig Spargel gegessen habe.
Oder Erdbeeren oder sowas.
Ich wünsche euch einen herrlichen Tag voller Sonne ! Cremt euch gut ein – wollen ja nicht, dass jemand nen Sonnenbrand bekommt.
Küsschen
eure Dani

Den 50 Euro Gutschein von Tapeten und Uhren hat übrigens die liebe Susi von HIER gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch – eine Mail an dich ist schon unterwegs !

Kleine hübsche Eierwärmer

Manche von euch kennen vielleicht diese Eierwärmer. Die meine ich aber nicht.
Hier gibt es nur welche, die auf den Frühstückstisch kommen. Ich habe ein paar davon genäht. Geht super schnell und einfach. Mit der Nähmaschine sogar noch schneller. Ich hab sie aber mit der Hand genäht, da kann man sich gemütlich zurücklehnen und dabei noch Fernseh schaun oder so 😉
Falls ihr also noch was schönes für ein Osterbrunch braucht – ran an die Nadel

IMG_8623 IMG_8626 wärmer

IMG_8622Stecht euch nicht 😉

Eure Dani

 

Ein Überraschungsei

Ich sah sie – und hatte mich sofort verliebt.
Erst wurden sie bei Pinterest gesichtet und dann auch noch in dem wunderschönen Osterbuch von Hanna. (Ihr gilt auch der Dank für die super Erklärung – wie das ganze funktioniert)
Ich kam also nicht drumrum sie zu machen. Überraschungseier – so nenne ich sie – die kleinen Küchlein im Ei.

üei

Nun erklärt sich auch, warum ich in diese Eier nur ein Loch gemacht habe.

ei2Die Eier wurden mit Kuchenteig gefüllt und das ganze wurde dann ganz normal im Ofen gebacken. Ich habe die Eier einfach in meine Eierbecher gestellt – dann rollen sie nicht irgendwie rum. Und schon hat man ein Kuchen im Ei.
Wie ihr die Eier davor behandeln müsst erklär ich weiter unten.

üiWie funktionierts?
Das ist ziemlich easy – ihr braucht nur ein wenig Geduld.

Um das Ei aus der Schale zu bekommen, stecht ihr auf eine Seite ein Loch und weitet es mit einer Nadel so weit auf, das es groß genug ist. Denn in das Loch muss später der Teig gefüllt werden. Ich habe das Loch auf die untere Seite des Eies gemacht, also die dickere – damit man es später, wenn das Ei im Eierbecher steht, nicht sieht.
Dann schüttet ihr den Inhalt heraus, dabei am besten ein wenig schütteln oder mit einem spitzen Gegenstand etwas herumstochern, dann klappt das wunderbar.
ei
Wenn das Ei dann leer ist, spült es gut mit Wasser aus.
Nun wird eine große Schüssel mit heißem Salzwasser befüllt und die Eier werden für 30 Minuten darin gebadet. Drückt sie etwas unters Wasser, damit sie mit dem Wasser volllaufen. Ihr benötigt ca. 100g Salz auf einen Liter Wasser.

In diesen 30 Minuten könnt ihr nun einen Teig eurer Wahl zubereiten.
Ob einen Brownieteig wie die liebe Myriam von lifetime oder ein Karottenkuchen wie Claudia von Ofenkieker. Euch sind da keine Grenzen gesetzt.
Jetzt gibt man ca. 1 TL Öl in jedes Ei, schwenkt das Öl darin und lässt die Reste rauslaufen. Dann befüllt ihr die Eier zu ca. 3/4 mit dem Teig.
Nun werden die Eier für ca. 20 Minuten im vorgehizten Ofen bei 180°C gebacken.
Wenn etwas Teig überläuft, diesen einfach nach dem Backen abwischen. Das geht ganz gut.

Nun wünsche ich euch dabei GANZ viel Spaß – ist übrigens eine ganz tolle Idee für ein Osterbrunch – zumindest haben sich meine Gäste am Samstag darüber gefreut – oder vllt auch nur so getan 😉 Aber ich finds einfach toll!
Habt einen wundervollen Tag!
Eure Dani

 

Ostereier färben – oder wie es lila Eier wurden

Wie wir alle wissen, ist bald Ostern. Seit Wochen schon gibt es Schokohasen, Schokoeier, gefärbte Eier, Dekoartikel ohne Ende und viele andere Dinge, die kein Mensch braucht – außer du bist Blogger oder Super – Mama!

ei1

Aber gefärbte Eier sollten bei niemandem fehlen. Ein bisschen Deko, die Eier und ein paar Blumen – und jeder der in die Wohnung kommt weiß sofort, dass bald Ostern ist.
Da ich mit den Eiern noch was besonderes vorhabe (ihr werdet es bald sehen) habe ich nur auf eine Seite ein Loch gemacht und den Inhalt mit viel Geduld rausgeschüttelt. Und zwar so, dass ich sogar noch Eigelb und Eiweiß trennen konnte. Warum? Kommt auch bald.

ei2Ist der Hasenhintern nicht süß

ei3

ei5

Eigentlich hatte ich etwas ganz anderes vor – bzw. wollte verschiedene Muster auf die Eier färben – nur leider wurde das nix. Und deshalb gab es dann einfach lila Eier. Außer das eine  – das hat so nach einem kleinen Herz gebettelt – da konnte ich dann doch nicht anders.

Das hier ist mein Lieblingsei – könnt ihr die Färbung von hell zu etwas dunkler erkennen?

ei

ei6

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim färben, bekleben, rumbasteln, Eier auspusten und backen! Oder was macht ihr damit? Gerne dürft ihr mir ein Foto von euren Kreationen senden! Ob per mail oder als Link zu eurem Blogpost. Ich freu mich drauf und werde was schönes draus machen.

Eure Dani

Von wo ist was:
Eierbecher vom Drogeriemarkt
Schalen und Häschen von Nanu Nana
Rotes Kissen  – selbstgenäht

Ostern steht vor der Tür

Nicht nur der Schnee  – sondern auch OSTERN steht vor der Tür. Bald ist es soweit und es kann wieder viel gebastelt werden – die Kreativität, die bei manchen vielleicht gerade aus dem Winterschlaf kommt, kann wieder so richtig ausgelebt werden. Heute hab ich für euch ein paar schöne Ideen gesammelt. Lasst euch inspirieren.

Damit ihr auch wisst, wie die Dinge gehn oder wo ihr sie bekommt,
hab ich alle Bilder verlinkt.

best_spring_bunnies_toys_6up

bunnygiftbag3_thumb

f70031d2974d25a422c86c4f79e397357-Easter-Egg-Dyeing-Techniques-and-Tipsegg6 6843592548_86772c2bbf Buttons-and-Lace-Easter-EggsHach…. und es gibt noch soviel mehr schöne Dinge, die man an/ für Ostern machen kann. Basteln, backen, Eier verzieren, nähen….  Ich wünsche euch GANZ viel Spaß!

Noch mehr Ideen gibts HIER auf meiner Pinterestpage.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende.

Eure Dani