#bloggenmitherz – wer sind all diese andren Blogger

Mein Herz macht immer noch kleine Freudensprünge, wenn ich an das wunderschöne Bloggen mit Herz Wochenende vom 19.09 bis 22.09 auf Borkum denke. Denn an diesem Wochenende machten sich viele tolle Menschen auf den mehr oder weniger weiten Weg in den hohen Norden.

1

Ich tat mir ehrlich gesagt am meisten leid, denn wie sich herausstellte, wollte kein andrer Blogger aus´m Süden diese lange Reise in den Norden auf sich nehmen. Also setzte ich mich Freitagnacht um 1:00 Uhr in den Fernbus gen Norden – dort kam ich dann froh und munter um 13:00 Uhr in Emden Außenhafen an und lernte schon die ersten lieben Blogger kennen. Bevor ich euch in den nächsten Tagen mehr Bilder von dem wunderschönen Wochenende zeige und ein wenig davon erzähle, möchte ich euch heute diejenigen vorstellen, die das Wochenende zu dem gemacht haben, was es war. Nämlich einem wirklich tollen und unvergesslichem Erlebnis für das ich sehr dankbar bin.
_DSC0012

Also wer war denn nun alles dabei und von welchen Menschen bin ich denn hier so begeistert. Ich verrate es euch.

Am allermeisten habe ich mich darüber gefreut an dem Wochenende die liebe Katja zu sehen! Sie hatte mir Wochen vorher von ihren und Sandras Plänen geschrieben und ich meldete mich sofort an. Mit Katja zusammen mache ich  seit ein paar Monaten die sei kreativ Challenge und es macht einfach Spaß, nicht nur weil sie eine super kreative Person ist, sondern unheimlich liebevoll, wunderschön und echt !

Mit Sandra zusammen hat Katja das ganze Wochenende geplant und viel Energie in diese ganze Sache gesteckt. Sandra ist eine ganz liebe Frau, mit einem Charakter der mich sehr fasziniert hat. Sie ist ruhig, nachdenklich, sensibel, lustig, fröhlich und ganz liebevoll! Danke dafür liebe Sandra. Und dass gehört zwar nicht zum Charakter – aber sie trägt immer ganz wunderschöne Kleidungsstücke.

Von Neni hab ich euch ja am Sonntag schon kurz erzählt. Neni hat ihren eigenen youtube Kanal und so wie sie in ihren Videos rüberkommt, so ist sie auch. Super lustig und super lieb. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen und planen gerade ein gemeinsames Projekt – dazu bald mehr.

Bine ist ein kleines oder eher gesagt großes Multitalent – sie kann backen, kochen, basteln und nähen. Und das Nähen kann sie sogut, dass sie sogar einen eigenen Shop betreibt.

Wenn das Essen in der Jugendherberge nicht gut gewesen wäre, dann hätte ich mich das ganze Wochenende über von der leckersten Pralinen ever ernährt. Denn die liebe Nele hat extra für´s Wochenende ganz feine #bloggenmitherz Pralinen gezaubert. Und ehrlich gesagt esse ich sogut wie nie Pralinen, aber die waren richtig lecker und total schön noch dazu.

Kaum Zuhause musste ich Mister R. ganz schnell den Blog von Julia zeigen. Denn sie ist einfach der Knülle und dass meine ich total ernst. Sie ist wunderschön und wahnsinnig kreativ. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei – ihr werdet staunen!

Bei Kerstin findet ihr ganz viel Essen. Und egal wieviel Uhr jetzt gerade ist – ich krieg glatt schon wieder Hunger wenn ich sehe, was sie alles so in ihrer Küche zaubert.

Ein kleines „Hurra“ kam aus meinem Mund, als Britta sich vorstellte und sagte, dass sie Sozialpädagogin ist, denn ich mag soziale Menschen und Brittas Dialekt übrigens auch.

bunt, gestreift und hüpfig, so heißt nicht nur Neles Blog, so ist sie auch. Sie ist eine sehr lebensfrohe und lustige Frau die ihren Blog mit viel Liebe und Freude gestaltet. Danke liebe Nele für´s Kleber teilen und lachen 😉

Stephanie hat ihren Blog seid dem Wochenende total umgekrempelt und ich bin ganz baff. Wir haben viel zusammen gelacht und dafür danke ich dir.

2

Sie ist ganz bestimmt eine ganz arg wundervolle Mama die liebe Sanna. Da bin ich mir ziemlich sicher, denn warum sonst, sollte der Name ihrer Tochter in ihrem Blognamen sein.

Das Leben von Kathrin wird in den kommenden Monaten ganz schön spannend. Denn sie hat nicht nur gerade erst ihren Blog „eröffnet“ sondern möchte bald mit ihrem Mann und zwei Kindern nach Südafrika ziehen. Da bin ich mal gespannt und wünsche euch, liebe Kathrin, nur das Beste!

Sabine war das Wochenende über meine Zimmerkollegin und darüber bin ich sehr froh. Sie ist super unkompliziert und ein ganz herzlicher Mensch!

Mit zu ihrem Blognamen farblich passenden Nägeln lernte ich Ulli auf der Fähre kennen. Purplemint heißt ihr Blog nämlich seit neustem und ihre Nägel waren…. wie kann es auch anders sein – purple.

Debbie und ihr lieber Mann sind mir gleich aufgefallen. Wie sie miteinander umgehen und wie liebevoll sie auch zu allen anderen waren/sind finde ich total toll und ich freue mich, die beiden noch besser kennen zu lernen. Denn das haben wir auf jeden Fall vor.

Als Chris – der Hahn im Korb – sich vorstellte und seinen Beruf nannte schrie alles „ohhhh dass ist super – ich hab da nämlich sowas am Rücken…“   „könntest du vielleicht mal …“
Denn Chris ist Physiotherapeut und ist ziemlich stark zu beneiden – denn er lebt auf Borkum.

Fandet ihr, dass das letzte Bild komisch aussah und wisst nicht genau wieso. Ich verrate es euch – ich habe es umgedreht. Hier nochmal richtig rum.

1

So, dass waren sie also – all die lieben Blogger die mit dabei waren beim bloggen mit Herz Wochenende.
Was ich gemeinsam mit ihnen erlebt habe erzähle ich euch die nächsten Tage.

1000 Küsschen
eure Dani

 

 

24 Blogger, 24 Tage und ein großer schöner Online – Adventskalender

ICH FREUE MICH.
Denn heute darf ich euch verraten, was mich schon seit Wochen beschäftigt, worauf ich mich ganz arg freue und sehr gespannt bin wie es wird.
Denn Clara von Clara online und ich haben uns entschieden, einen kleinen aber feinen Blogger – Adventskalender zu starten.
Irgendwann kam die Idee auf, doch mal etwas gemeinsam zu machen – und was eignet sich da besser als die Adventszeit und ein Kalender !?!
Nichts dachten wir und gingen die Sache an.
Viele Mails wurden geschrieben, Antworten kamen – oder kamen auch nicht, Absagen, Zusagen – und dann doch nochmal abgesagt.
Denn ja, die Weihnachtszeit und die Wochen davor sind immer wieder voller Stress.
Aber es kann losgehen.
Blog_Adventskalender_Titel

Jeden Tag findet ihr bei Clara und mir in der Sidebar ein Türchen, das ihr öffnen könnt.
Dahinter verbirgt sich ein Post einer ganz tollen Bloggerin. Welcher – das wird natürlich nicht verraten.
Denn sonst wäre die Überraschung und Vorfreude ja nur halb so groß.
Soviel sei verraten – hinter den Türchen verbergen sich tolle Rezepte, einfache DIY IdeenErzählungen und vielleicht auch mal ein kleines Give-away. Wer weiß ! Ich bin sehr gespannt und freue mich wie Bolle, dass es geklappt hat und wir wirklich so wunderbare Bloggerinnen gefunden haben die mitmachen.
Blog_Adventskalender_mit_dabei

Vivienne von Piepmatz, Miri von Miris Jahrbuch , Anna von Alles so kunterbunt, Assata von Neulich im Leben, Michelle von Sugar Stories, Sandra von Frau bunt kocht, Melanie von Wiener Wohnsinn, Dani von gingered things, Heike von relleomein , Sarah von Erdbeerwald, Persis von keksunterwegs, Jessica von luxuria food, Julia von Junifaden, Fee von Fee ist mein Name, Nathalie von konfettinatti, Charlotte von CharlottenMarotten, Carolina von The Carolina diaries, Anni von Pötit und Selina von Krümelkreationen, Monika von heimliebelei, Jules von Jules kleines Freudenhaus, Anke von fantasTISCH, Bianca von Elbcuisine

Also dann, nurnoch viermal schlafen und dann geht es los. Ich freu mich immernoch!
Und jetzt, nachdem ich es euch gesagt habe, sogar noch mehr!
Ich hoffe ihr freut euch auch.
Liebste Grüßle,
euer Fräulein Weiss

Interview des Monats – mit Vivienne von Piepmatz

Heute freue ich mich ganz besonders über das Interview des Monats – denn vor ein paar Wochen durfte ich Vivienne persönlich kennenlernen – beim Bloggertreffen in Karlsruhe. Und dann ist so ein Interview irgendwie nochmal toller, wenn man die Person hinter dem Blog schon ein bisschen kennt.
vivienne Vivienne bloggt auf Piepmatz und wer ihren Blog noch nicht kennt muss unbedingt reinschaun.
Denn  Vivienne hat es echt drauf. Ihr Blog ist wunderschön, mit sehr viel Liebe gestaltet und allein der  Header  ist einfach mega. Ich liebe ihn !
Aber worüber sie bloggt und was sie sonst noch bewegt erzählt sie euch selbst

Liebe Vivienne – erzähl‘ uns ein wenig von Dir.
Woher kommst Du, was machst Du gerne und woran erkennt man Dich sofort?

Mit meinem Liebsten und meinem rot-getigerten Kater Toulouse lebe ich im Herzen Wiesbadens – meiner Geburts- und Heimatstadt. Wenn ich nicht gerade einen Kuchenteig anrühre oder mich in meiner großen Bastelkiste vergrabe, träume ich von fernen Ländern und plane die nächste Reise. Ich schätze, meine Erkennungsmerkmale sind meine laute Lache (hihi!) und meine roten Bäckchen.

Fräulein Piepmatz ist, wie ich finde, ein total schöner Name für einen Blog – wie kamst Du dazu?
Eigentlich heißt mein Blog nur „Piepmatz“ und ich selbst nenne mich Fräulein Piepmatz, da „Matz“ tatsächlich und wirklich mein Nachname ist. Und da bekommt man so allerlei Spitznamen angedichtet. Mir hat das Wortspiel mit meinem Nachnamen gefallen und der Name ist meiner Meinung nach irgendwie hübsch und witzig und bietet unheimlich viele gestalterische Möglichkeiten (wie man ja auch im Header und dem Piepmatz-Thema seht).

vivi2 vivi

Auf Deinem Blog findet man super viele tolle DIY-Ideen und Rezepte – was/wer inspiriert Dich und was ist Deine Lieblings-DIY-Idee?
Dankeschön! Bei Rezepten sind das meist Koch- und Backmagazine oder natürlich auch Koch- und Backbücher. Manchmal entwickelt sich aber auch eine Idee anhand der Zutaten, die ich in meiner Küche gerade finde.
Bei meinen DIY-Ideen lasse ich mich natürlich von Dingen, die ich bei Pinterest oder auf anderen Blogs sehe, inspirieren. Aber oft schießt mir auch einfach so eine Idee in den Kopf, wenn ich irgendwo etwas sehe – in einem Geschäft, auf dem Flohmarkt oder auch auf der Straße.
Meine Lieblings-DIY-Idee habe ich leider noch nicht verbloggt, aber vielleicht wäre das diese hier – schließlich gehen wir ja mit großen Schritten auf die Vorweihnachtszeit zu und wer noch keine Idee für einen Adventskalender dieses Jahr hat, fühlt sich vielleicht durch meine Idee inspiriert!?

vivi3

Seit wann bloggst Du überhaupt und wieso? Was fasziniert Dich daran und was bedeutet es für Dich?
Ich habe angefangen zu bloggen, kurz nachdem ich über Facebook auf die ersten Blogs dieser Art gestoßen bin Klitzeklein und Dreierlei Liebelei – das war im November 2011. Ich kannte Blogs bis dahin noch gar nicht und war sofort fasziniert und begeistert von dieser Idee. Da ich schon immer schreibe und mich die Faszination an der Fotografie gepackt hat, ist mein Blog für mich eine hervorragende Möglichkeit beides miteinander zu verbinden und eine Menge Spaß dabei zu haben. Außerdem habe ich große Freude darin entdeckt die eigenen vier Wände zu gestalten und für mich und meine Lieben etwas Leckeres zu kochen. Seitdem ich Piepmatz ins Leben gerufen habe, bin ich konstant kreativ, suche ständig nach Inspirationen und Ideen und versuche sie umzusetzen.

Du reist auch ziemlich gerne. Wohin am liebsten und was war bisher deine schönste Reise?
Ich verreise gerne innerhalb Europas – wobei es mein größter Traum ist endlich mal den großen Teich zu überqueren und die USA zu sehen. Oft zieht es mich in den Norden, denn ich mag die Lebensart dort besonders. Meine schönste Reise waren wohl meine Tage in Paris 2008. Es war einfach alles perfekt – das Wetter, die Stadt, die Freunde, mit denen ich dort war. Und meine Reise in das tiefste Schweden vor fast neun Jahren. Da durfte ich Schweden nämlich nicht nur als Touristin kennenlernen, sondern gehörte quasi zu einer halb-schwedischen Familie. Aber natürlich waren auch meine beiden Urlaube in Brügge einfach wunderschön KLICK

vivi4

vivi5

Einen Blog zu haben bedeutet ja nicht nur, Rezepte oder DIY Ideen zu teilen, sondern auch sich mit anderen Bloggern zu vernetzen. Was waren bisher Deine schönsten Erlebnisse mit anderen Bloggern?
Die liebe Lu von HIER hatte mich vor fast genau einem Jahr zu sich nach Potsdam zu einer Advents-Bastel-Party eingeladen –Katha , Anja  und Laura waren auch dabei und wir hatten wirklich tolle Tage zusammen. Aber natürlich auch meine Treffen mit Nadine gehören zu den schönsten Erlebnissen mit Bloggern (Weihnachtsmarkt, Beat Basar, etc.). Und natürlich das Bloggertreffen in Karlsruhe !

Ein besonderes Highlight war natürlich, dass ich meinen diesjährigen Nordfriesland-Urlaub auf Hof Hilligenbohl verbrachte KLICK – der Heimat von Tastesheriff Clara – und sie dort auch kennenlernte. Ich fahre seit meiner Kindheit nach Nordfriesland, da meine Familie dort auch verwurzelt ist. Und als ich auf Instagram Claras wunderschöne Fotos von dem Hof sah, wusste ich sofort, dass wir unseren Sommerurlaub dort verbringen würden.

vivi1

Es ist Herbst – die Blätter fallen, es wird langsam kalt – hast Du eine schöne DIY Idee oder ein tolles Herbstrezept für uns parat?
Ohja! Natürlich darf ein gepflegtes Kürbissüppchen  im Herbst nicht fehlen und als kleine Herbst-DIY-Idee dieser Türkranz aus Filz und Wolle , der es sogar auf den DaWanda-Blog geschafft hat. Juchu!

Suppe1

 

IMG_9724_Kopie

Liebe Vivienne, ich danke dir ganz arg für dieses tolle Interview und freue mich, auf viele weitere schöne, inspirierende, kreative und leckere Posts von dir !
Alles Liebe dir weiterhin!

Und euch allen einen wunderschönen Sonntag!

Euer Fräulein Weiss

 

Bloggertreffen in KA Teil II – und leckeres Essen !!!

Für alle, die den ersten Teil meines KA – Bloggertreffens – Bericht komplett gelesen haben – RESPEKT. Ich weiß, er war sehr sehr lang, aber der Tag war einfach so toll und ich wollte nix weglassen. Heute geht es weiter mit dem Mittagessen. Mit knurrenden Mägen und müden Beinen trudelten wir alle im Bratar ein. Ein echt mega cooles Restaurant – wo man hammer Burger und Bratwürste bestellen kann. Und was drauf soll auf den Burger oder drin sein soll in der Wurst, darf man sich sogar noch selbst aussuchen. Vom Käse, bis hin zum Brot und einer extra Beilage wie zB. Ananas. Da ich irgendwie nicht GANZ soviel Hunger hatte, gab es für mich „nur“ einen Salat mit Hähnchenstreifen. Der Salat war wirklich mega mega lecker und ich pappsatt. Ein Foto vom Salat hab ich irgendwie nicht gemacht… aber dafür von den Burgern. 18 16 Das ganze organisiert haben übrigens (von links nach rechts) Nadine, Miri, Anna und Kerstin ! 4 ganz wunderbare Menschen und super Blogger ! Wer sie noch nicht kennt muss unbedingt mal reinschaun ! Die Links dazu findet ihr weiter unten. 17 Nach einer leckeren Stärkung und tollen Gesprächen mit wirklich lieben Menschen, ging es für uns alle weiter in den nächsten und auch letzten wunderschönen Laden. Und zwar in die Villa Schönsinn. Ein kleiner schöner Laden in dem Bloggerherzen höher schlagen. Denn die Inhaberin Katrin Meier und ihr Team haben alles so schön gestaltet und es gibt einfach unglaublich viele wunderbare Sachen zu kaufen. Von altem Geschirr und alten Möbeln bis hin zu Vintage Teilen und und und, alles was das Herz begehrt. Und als Sahnehäubchen oben drauf, kann man dort sogar noch einen Kaffee trinken, gemütlich beisammen sitzen und schnacken.

19 20 21

Und auch, wenn wir noch nicht wirklich Hunger hatten, ging es danach auch schon ins Vaca Verde. (grüne Kuh) Das Besondere im Vaca Verde ist, dass die Speisekarte wöchentlich wechselt. Außerdem wird im Vaca Verde alles hausgemacht und man merkt, wieviel Spaß die Arbeit den Menschen dort macht. Zumindest unsre Bedienung war sehr sehr freundlich und gut gelaunt 😉 22

Wir hatten einen sehr schönen, gemütlichen und lustigen Abend. Was rede ich – der ganze Tag war einfach toll und ich hab mich sowas von gefreut soviele nette Menschen kennenzulernen ! Danke an euch alle – es war echt schön! Hoffe das können wir bald wiederholen 😉 Lots of love eure Dani

Dabei waren folgende hübsche Menschen. Das mit den Bildern sollte eigtl GANZ anders aussehen, aber wordpress hat es leider nicht so hinbekommen wie ich es wollte 😉 aber nachdem ich nun wirklich stunden damit verbracht habe, es einigermaßen schön hinzukriegen – lasse ich es nun so 😉

  • http://akimbackwahn.blogspot.de/
  • http://zuckerimsalz.wordpress.com/
  • http://meinherzstueck.blogspot.de/
  • http://thecarolinadiaries.wordpress.com/
  • http://imbackwahn.com/
  • http://www.dekohochdrei.com/
  • http://neulich-im-leben.blogspot.de/
  • http://stadtmarketeam.wordpress.com/
  • http://www.fabulousfood.de/
  • http://christinascatchycakes.blogspot.de/
  • http://relleomein.de/
  • http://luxuria-food.blogspot.de/
  • http://vielbegabte.de/
  • http://www.chestnutandsage.de/
  • http://schoenertagnoch.blogspot.de/
  • http://schneewittchens-apfel.blogspot.de/
  • http://www.mirisjahrbuch.com/
  • http://poetit.blogspot.de/
  • http://kruemelkreationen.blogspot.de/
  • http://thefabulousthing.blogspot.de/
  • http://derkochloeffelgehtrum.wordpress.com/
  • http://ann-joying.blogspot.de/
  • http://backtrinchen.blogspot.de/
  • http://derkochloeffelgehtrum.wordpress.com/
  • http://mycookingloveaffair.de/
  • http://derkochloeffelgehtrum.wordpress.com/
  • http://dreierlei-liebelei.blogspot.de/
  • http://piepmatzblog.blogspot.de/
  • http://www.marillescuisine.de/Wordpress/
Ich hoffe ich habe keinen vergessen – falls doch tut es mir sehr leid !! Ebenso hoffe ich, dass es ok für euch alle ist, dass ich mit die Bildchen von euren Blogs/fb/insta genommen habe. merci <3
DANKE !!!

Bloggertreffen in KA Teil I – oder wieso wir Regenschirme lieben

Hallöchen ihr Lieben,

wie ihr ja schon wisst war ich am Samstag auf einem Bloggertreffen in Karlsruhe.
Einige der Teilnehmer haben schon darüber berichtet und ich hab hin und her überlegt, ob ich überhaupt noch was schreiben soll. Aber JA ich möchte euch davon erzählen, nicht nur weil es mein erstes Bloggertreffen überhaupt war, sondern weil es einfach mega mega schön war und ich Abends glücklich und zufrieden in meinem Bett lag und dankbar war für den Tag mit all den lieben Menschen !!!
(macht euch auf einen etwas längeren Bericht gefasst – aber es lohnt sich, denn ich erzähle euch von vielen tollen Shops und lieben Menschen! )

Da Karlsruhe nicht wirklich weit weg ist, war ich wohl eine der wenigen die nicht um 5 Uhr irgendwas aufstehen musste. Nein, ich konnte gemütlich „ausschlafen“ und wurde um 8:30 Uhr von der lieben Katrin von Schneewittchens Apfel abgeholt. Trotz Regen und einem „nicht auskennen in KA“ kamen wir (Navi sein Dank)  gut und sicher an und fanden sogar relativ schnell einen super Parkplatz in der Nähe des Treffpunktes.
Wäre das Wetter besser gewesen, wären wir sicherlich erstmal eine riesen Runde über den Markt gelaufen, der wirklich wunderschön ist, aber da es ohne Ende regnete, liefen wir ruck zuck drüber direkt auf den Treffpunkt zu.
Nach und nach kamen alle anderen an und die Gruppe der Regenschirme wurde immer größer.
Es sah einfach zu lustig aus, wie wir alle hintereinander die Straße überquerten. Die Leute waren auch etwas verwirrt.
Trotz Regen hatten alle gute Laune und wir besuchten das erste Geschäft.
Nämlich Romy Ries Concept Store .
Romy erzählte und ein wenig über ihren wunder wunderschönen Laden und durch ihre total natürliche und freundliche Art und ihr großes Talent schöne Dinge schön zu präsentieren, fühlten wir uns alle super wohl.
3

Bei Romy Ries hat alles Platz, was besonders ist und es gab wirklich viel zu bestaunen und ich musste mich zusammenreißen nichts zu kaufen. Denn… nach so einer großen Hochzeit ist der Geldbeutel nicht wirklich voll 😉
Bei Romy gibt es alles, von Design und Kunst, bis hin zu Genuss. Es gibt wechselnde Ausstellungen, leckere außergewöhnliche Sachen zum genießen und alles ist einfach mit viel Liebe verpackt, präsentiert, dekoriert…
so, wie man es sich wünscht !
2 1

Schweren Herzens – aber noch mit vollem Geldbeutel – verließen wir den Laden und gingen weiter in den nächsten. Bzw. die Nächsten. Da wir nämlich wirklich sehr viele waren (über 30) teilten wir uns in zwei Gruppen. Da die beiden Geschäfte direkt nebeneinander lagen war das kein Problem. Für mich ging es also erstmal in den Schauraum . Hier arbeiten Stephanie und Alexander und sie selbst beschrieben ihren Laden so „Es geht um Liebe. Zum Besonderen, zum Detail, zum Eigenen, zum Originellen und zum Original, zum Innehalten, Festhalten und Behalten. Wir wollen teilen, über was wir uns freuen. Und wollen, dass sich andere mitfreuen. Also zeigen wir unsere Fotos und verkaufen sie. Mit viel Liebe und Leidenschaft. So einfach ist das.“
Und ja, so einfach ist das. Denn der Schauraum ist nicht groß, es gibt nicht mega viel schischi. Aber er ist perfekt, so wie er ist.
In einem Raum stellen die beiden ihre Sachen vor – viele wunderschöne Fotos, auf den unterschiedlichsten Materialien gedruckt und im Nebenzimmer gibt es immer wieder wechselnde Ausstellungen von Fotografien bis hin zu Babykleidung und manchmal gibt es dazu auch Musik. HIER findet ihr immer die aktuellsten Ausstellungen und Termine !
Wir durften wunderschöne schwarz – weiß Fotos von Patrick Hübschmann betrachten und in eines habe ich mich total verliebt !

4
Aber auch der Rest der Bilder und der Rest vom Schauraum war und ist einfach toll !
5 6 7 8
Wie schon erwähnt, passten wir nicht alle in den Laden und somit gab es einen fliegenden Wechsel vom einen in den anderen und umgekehrt. Also ging es für mich weiter in den Laden Energie und Farbe den Manuela Seith mit viel Liebe betreibt.
Falls ihr mal dort vorbeischaun solltet macht euch auf VIEL Farbe gefasst. Wie der Name schon sagt. Es ist wirklich bunt dadrin und mit all den Leuten war es mir ehrlich gesagt auch ein bisschen eng. Deshalb war ich garnicht lange drin.
Bei Manuela gibt es aber wirklich alles! Dinge zum genießen (Macarons), Kosmetik, Schmuck, Dinge zum Sehen, Hören, Riechen und alles ist in vielen kleinen Kästchen nach Farben UND nach den Sinnen sortiert.
10
Auch hier blieb mein Geldbeutel geschlossen – aber ein Foto wurde noch gemacht. Denn den Gürtel fand ich dann doch zu lustig in dem Moment – weil ich nämlich in der Moltkestraße wohne.
9
Nach drei wirklich tollen Läden ging es dann weiter in den tollen Weinladen am Gutenbergplatz .
Guntram Fahrner erzählte und ein wenig über seinen Laden und wieso manche Weine eben nur zu bestimmten Speisen passen. Der, der mich kennt weiß, dass ich gerne Wein trinken würde, mir aber irgendwie keiner so wirklich schmeckt und wenn ich Hr. Fahrner verraten hätte, dass „Mädchentraube“ von AL** bisher am meisten punkten konnte, hätte er mich sicher nicht seinen mega leckeren Perlbeer probieren lassen.
Perlbeer ist eine Art Erdbeerwein und wir durften alle davon kosten. Für eine Flasche werden ca. 800g Erdbeeren verwendet und allein der Geruch ist schon unglaublich gut! Ich habe mir sogar eine Flasche gekauft die Mister R. und ich am Sonntag schon leer getrunken haben. Danke also an Sie Hr. Fahrner !
11
Nachdem wir alle ein paar Schlückchen getrunken und einige eine Flasche Wein gekauft hatten, ging es also mit Regenschirm und Tüten bewaffnet, weiter Richtung S-Bahn.
Vorallem hier schauten einige Leute etwas skeptisch. Ne ganze Horde Weiber (nicht böse gemeint 😉 steigt in die S-Bahn – mit den Händen voller Taschen und manch mit ner Kamera um den Hals. Es muss schon lustig ausgesehen haben.
Manch einem erklärten wir, dass wir gerade ein Bloggertreffen haben und so manchem stand die Frage „Was ist denn das – Blogger..“ im Gesicht geschrieben.
Wir stiegen also alle ein und auch alle wieder an der gleichen Haltestelle aus. Dass wir nie jemanden verloren haben verdanken wir wohl unsren Regenschirmen die man einfach nicht übersehen konnte.
Weiter ging es in den Laden roter Punkt. Auch wieder sooo ein toller Laden mit sovielen wunderschönen Dingen!
Und auf manche Artikel dann auch noch 50%, da konnte ich einfach nicht nein sagen. Und somit wanderten ein kleines Teeei mit Kranichanhänger und ein schöner kleiner Teller in die Einkaustasche.
In diesem Laden findet man wirklich alles was schön ist. Vom Bett, bis hin zum Sofa über Küchenutensilien, Vasen aus alten Reifen, Taschen aus Feuerwehrschlauch bis hin zu Lampen, Aufbewahrungsboxen und und und…
Und dass wir alle noch ein kleines Geschenk bekommen haben war sowas von lieb ! DANKE roter Punkt 😉
12 13 14

Da den meisten schon der Magen grummelte und wir alle auch etwas geschafft waren, ging es weiter zum Mittagessen.Davon und von dem restlichen Tag berichte ich euch aber im nächsten Post. Denn nun hattet ihr erstmal genug zu lesen 😉
Auch wer alles sonst noch dabei war, wer es organisiert hat usw. erfahrt ihr bald !!

Alles Liebe und einen Tag voller Freude
wünscht euch
eure Dani