Ein leckeres feines Feigenchutney – mit selbstgepflückten Feigen

Ich muss euch was verraten. Ich habe noch nie Feigen probiert. Noch nie. Wirklich.
Bis vor kurzem. Denn da hab ich mir mal ein paar Feigen von einem kleinen Feigenbaum hier in der Stadt gepflückt.
Reinbeißen wollte ich nicht. Hab mich nicht getraut.
Und nachdem sie dann einsam bei uns in der Küche lagen und ich sie nicht wegschmeißen wollte wurde daraus mal eben schnell ein leckeres Chutney gemacht. Ja, das hab ich sogar probiert und es schmeckt echt lecker !
Liegt vielleicht, aber nur vielleicht, aber auch daran, dass garnicht soviele Feigen drin sind.
Denn eigentlich ist es ein Feigen-Apfel-Chutney geworden – denn den Äpfeln, die neben den Feigen in der Küche lagen, sah man ihr Alter schon an. Also – schnell verarbeiten – denn ihr müsst wissen, im Hause Weiss wird sehr stark darauf geachtet, dass nichts weggeschmissen wird!
feige2Ihr habt ganz zufällig auch ein paar Feigen gepflückt und alternde Äpfel in der Küche liegen.
Dann braucht ihr nur folgende Zutaten

1kg Äpfel
6-10  Feigen
50g Ingwer
1 Zwiebel
50g gemahlene Mandeln
1 EL Senfkörner
150gZucker
100ml Essigfeige
Nun dürft ihr die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Die Ingwerwurzel und die Zwiebel  ebenfalls schälen und in kleine Stücke schneiden.
Äpfel, Ingerstücke und kleingeschnittene Zwiebel  mit Zucker, Mandeln, Essig, Senfkörner und etwas Salz in einem Topf geben und zum Kochen bringen.
Das Ganze etwa 30 Minuten dünsten lassen. Erst dann die Feigen dazugeben.
Diese davor abwaschen, enthäuten und in kleine Stücke schneiden.
Das Chutney nun nochmal etwa 15 Minuten köcheln lassen bis eine schöne dickflüssige Masse entsteht.

Das Chutney heiß in Gläser füllen, sofort verschließen und einige Minuten auf dem Decken stehen lassen.
feige3 feige1

Das Chutney schmeckt super lecker zu Käse und auf nem Stück Baguette. Probiert es aus.
Geht ganz fix !
Und nun sage ich euch auch noch fix wer die tollen Dinge vom letzten Give-away gewonnen hat…. Trommelwirbel….

Die Brosche „Das Leben ist schön“
geht an Elsbeth 

Über den wunderschönen Print „What I love most“
darf sich Inga freuen

Und 5 wunderschöne Postkarten die ich mit viel Liebe ausgesucht habe
gehen an Carolina 

Herzlichen Glückwunsch an euch Drei!
Und alle andren – nicht traurig sein – denn schon ganz bald gibt es wieder wunderschöne Dinge auf meinem Blog zu gewinnen – ihr dürft gespannt sein. Denn sie sind so schön, dass ich sie eigentlich alle selbst behalten möchte 😉

All my love
euer Fräulein Weiss

Kleine gefüllte Leckereien am Stiel

Hmmm nom nom nom – da haben sie mich wieder angelacht die kleinen leckeren Teilchen am Stiel mit Apfel gefüllt.
Und weil ich sie schon sooft gesehen habe musste ich sie heute einfach mal machen.
Und meinen neuen Topflappen, den ich zum Abschied im Kindergarten bekommen habe, wollte ich euch natürlich auch noch zeigen.
Das Rezept habe ich aus der neuen Lecker Bakery – habe aber die Füllung anders gemacht.
piesFür den Teig braucht ihr
– 300g Mehl
– 200g weiche Butter
– 75g Zucker
– etwas Salz
– 2-3 EL kaltes Wasser

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz mit den Knethaken des Handrührgerätes kneten. Danach mit der Hand weiterkneten, bis der Teig gerade so zusammenhält. Teig für eine Stunde in den Kühlschrank legen!

Für die Füllung braucht ihr folgendes
apple1Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten mischen.

Den Teig nach einer Stunde aus dem Kühlschrank holen, kurz durchkneten und ca 3mm Dick auswellen.
Nun ca. 20 Kreise ausstechen.
10 davon auf das Backblech legen, 1 EL der Apfelmasse daraufgeben und mit einem weiteren Teigkreis zudecken.
Das ganze macht ihr mit allen 10 Kreisen und drückt die Ränder mit einer Gabel ein.
Nun das ganze mit 
– 1 Eigelb
– 2-3 EL Sahne bestreichen und für ca. 15-20 Minuten bei 175 Grad ab in den Ofen.
Super lecker schmecken die kleinen Teilchen, wenn ihr sie noch warm esst – dazu am besten eine Kugel Vanilleeis !
apple2Und ist er nicht schön mein neuer Topflappen !!?!
Hach – ich bin verliebt.

So ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderbaren tag, mit ganz viel Freude, Segen und Sonnenschein! Ihr seid spitze !
Eure Dani

Mein liebster Karottensalat

Kennt ihr das, ihr habt Zuhause im Kühlschrank noch ein paar Möhren, ein Stück Sellerie und die Äpfel im Obstkorb werden immer schrumpliger.
Und ihr wisst nicht so wirklich was ihr machen sollt.
So ging es mir diese Woche. Da bin ich einfach mal einkaufen gegangen und hab in den Regalen geguckt, was es mit diesen Zutaten so alles leckeres gibt.
Und da lachte mich ein Karottensalat an. Ich las die Zutaten hinten durch und da war klar, was ich mache.

Karotten – Sellerie – Apfelsalat
IMG_0804

Für einen Salat zum Hauptgericht für 4 Leute reichen folgende Zutaten
4 Karotten
1/2 Sellerie
1 Apfel
alle Zutaten reiben und mit
150g Joghurt
100g Frischkäse
etwas Essig
Salz
Pfeffer
vermengen und gut durchziehen lassen.
Am besten ihr macht den Salat schon einen Tag vorher – je länger er durchgezogen ist, desto besser schmeckt er.
IMG_0810 karottensBei mir gab es dazu Spagetti mit Pesto und Mozarella überbacken – hmmmm

Der Salat geht wirklich super schnell und ist total lecker !
Unbedingt mal nachmachen!

Was macht ihr mit Zutaten die noch irgendwo rumliegen?
Habt einen tollen Tag
eure Dani