Dinge über die man sich freuen kann – FreuDinge

Halli hallo,
heute ist schon der zweite Advent, Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Ich wünsche dir auf jeden Fall einen ganz wunderbaren Tag und ganz viel Freude.
Dinge über die man sich freuen kann findet man übrigens auch bei Michaela. Denn sie hat einen ganz tollen Shop eröffnet und ihn FreuDinge genannt.
Da muss man doch einfach vorbeischauen wenn etwas so schön heißt und es dort so viele kleine hübschen Dinge gibt.
tasse
Michaela, dein Shop ist noch ganz frisch, wie kamst du dazu ihn zu eröffnen? 
Die FreuDinge gibt es jetzt seit etwas mehr als 1,5 Jahre. Die Idee dazu hatte ich früher schon mal, aber das war noch nicht der richtige Zeitpunkt. Im ersten Jahr nach der Geburt meines Sohnes hat sich die Idee dann wieder eingeschlichen und festgesetzt. Und nach einigem für und wider, vielen Recherchen und Planungen war es dann am 1.3.2013 soweit und die FreuDinge gingen an den Start.
Wieso ausgerechnet Holzbrettchen, Tassen usw?
In meinem Shop gibt es ja eine recht große Auswahl an ganz verschiedenen Produkten denen in erster Linie eines gemeinsam ist: sie sind alle in Deutschland hergestellt. Bei den selbst entwickelten Produkten steht aber wirklich das Thema Tisch & Küche im Vordergrund. Gerade Holz und Porzellan spricht mich von der Optik, als auch von der Haptik sehr an und ich mag es, wie viele verschiedene Dinge man mit diesen Materialien umsetzen kann. Außerdem ist es mir wichtig, dass meine FreuDinge nicht nur schön, sondern auch praktisch sind – ich benutze sie nämlich selbst viel zu gern!
Durch so einen Shop lernt man viele Menschen kennen – was war bisher deine schönste Begegnung die dadurch entstand?
Oh, dass kann ich so nicht beantworten. Denn das sind inzwischen so viele tolle Menschen die ich kennenlernen durfte, dass ich das nicht in eine Reihenfolge bringen mag.
Gibt es Pläne für die nächsten Monate – neue Produkte oder ähnliches?
Pläne und Ideen habe ich immer! Allerdings muss sich ganz oft erst noch zeigen, ob und wie diese Ideen dann auch umsetzbar sind. Aber: es wird immer wieder neue FreuDinge geben, dass kann ich schon versprechen. Und in Hamburg wird man mich öfter auch mal »offline« als Ausstellerin auf besonderen Märkten treffen können, wie jetzt z.B. am 13. und 14. Dezember 2014 auf der www.treib-gut.com
Was inspiriert dich?
Das Meer. Die Horizonte im Norden. Sprache. Ach, eigentlich alles, was ich sehe. Manchmal bin ich selbst überrascht, was genau den Anstoß für eine neue Idee gab.
Was gibt es sonst noch spannendes über dich ?
Fiese Frage! Nein, im Ernst, das finde ich schwierig zu beantworten. Im Zusammenhang mit den FreuDingen ist aber vielleicht ganz interessant zu wissen, das ich kein bisschen Zeichnen oder Malen kann  – da bin ich der Totalausfall! Das ist bei den Entwürfen für neue Produkte schon sehr spannend. Ich habe zwar ein ganz genaues Bild im Kopf, aber dass muss ich dann mit dem Rechner und/oder vielen, vielen Worten malen. Prototypen basteln hilft da auch sehr, klappt aber natürlich nicht bei allem …
10828073_411624925657143_1264374693758330632_o
10582966_347726885380281_5759971654831905422_o
unnamed
Dieses hübsche MOIN Brettchen könnte bald dir gehören. Was du dafür tun musst?
Einfach bis Dienstag, den 9. Dezember um 10 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen und schon landest du im Lostopf.
Was du alles beachten musst und wie du noch mehr Lose bekommen kannst liest du hier
Teilnahmegunge
Danke liebe Michaela für deine Antworten und für das wunderschöne Brettchen das bald jemanden glücklich macht.
Ich erfreue mich übrigens fast täglich an meiner MOIN Tasse.
Und dir wünsche ich einen wunderbaren Adventssonntag!
1000 Küsschen,
deine Dani
Gewonnen hat Rebekka mit diesem Kommentar“Hallo Daniella,
wie Du bin ich auch ganz begeistert von den tollen Produkten von FreuDinge! Die Bretter haben es mir am meisten angetan -ich kenne jedoch eine, die hätte so eines soo liebend gerne. :-) Also, sollte ich es gewinnen, wird es unter`m Weihnachtsbaum liegen! Das wäre grooßartig! Da drück ich mir jetzt mal selbst die Daumen!“
Ich gratuliere liebe Rebekka – das Brettchen ist schon auf dem Weg zu dir 😉

Ein Lichtlein brennt. Ach nein – viele Lichter. – Sei kreativ

Guten Abend,
einen Blogpost am Abend gibt es hier eigentlich fast nie – aber warum eigentlich nicht.
Ich bin ja nicht an irgendeine Uhrzeit gebunden und dazu ist heute noch der 25.11 – höchste Eisenbahn dir noch mein Ergebnis der sei kreativ Challenge zu zeigen. Und weil der Dezember auch schon bald da ist, zeige ich euch noch unseren Adventskalender.
Mister R. und ich teilen ihn uns dieses Jahr. 12 Geschenke von mir für ihn, 12 von ihm für mich. Gebastelt habe aber natürlich ich. Hübsche kleine Häuschen und Kästchen aus Papier. Und auch die Lichterkette hat ein wenig Papier abbekommen. Denn ich habe das Falten für mich entdeckt.
Origami so zu sagen. So gut wie Julia bin ich noch lange nicht, aber es macht total viel Spaß und ist gar nicht so schwer wie man denkt.

6

5

Da hängt sie also, die Lichterkette und wie ihr seht haben manche Lichtlein einen kleinen Würfel als Gewand bekommen. Diese Würfel sind total lustig, denn wenn man am Ende der ganzen Falterei angekommen ist, darf man einmal reinpusten und schwupps – hat man einen kleinen Würfel in der Hand.
Die Anleitung dazu findet ihr HIER.

4

2

Und ein bisschen von dem Adventskalender hast du nun ja auch schon gesehen. Vielleicht willst du auch noch schnell einen basteln, dann findest du HIER oder  HIER die Anleitung für die Häuschen. Ich bin wirklich schon super gespannt was Mister R. für mich darunter verstecken wird.
Hast du auch einen Adventskalender gebastelt ? Was ist da drin oder was wünscht du dir für deinen eigenen?

3

1

Jetzt bin ich mal gespannt was Katja aus einer Lichterkette gezaubert hat und was sie sich für den Dezember ausgedacht hat.

Und wenn du noch mehr Adventskalender bastel Ideen brauchst, dann habe ich da noch ein paar für dich.
Easy peasy Klopapier Kalender
oder zum Verschicken

Zeig mir doch auch deinen Adventskalender! Würde mich freuen.
Ach und die kalte Jahreszeit hat ja nun wirklich begonnen, zumindest hier bei uns. 8 Grad waren es heute zwar noch, aber ich bin trotzdem fast eingefroren.
Aber die Kälte, der Wind und was da alles noch so kommen wird, all dass macht mir gar nichts aus, denn es gibt ja eine ganz wundervolle 99 things to do when it is cold – Liste von Neni und mir. Ich hab da schon so ein paar Punkte abgehackt. Machst du auch mit?

 

Adventskalender für ihn – was mach ich da bloß rein

„Dani, was soll ich denn in den Adventskalender machen?“
Diese Frage stellte mir eine liebe Freundin letzte Woche. Und es geht hier nicht um irgendeinen Kalender – sondern um den für ihren Freund. Und es ist garnicht einfach diese Frage zu beantworten, denn ich bin selbst auf der Suche nach kleinen hübschen Geschenken für Mister R.
Aber ich habe ihr versprochen ein paar Kleinigkeiten zu suchen – und deshalb gibt es heute diesen Post.
Ein paar Tage sind es ja Gott sei Dank noch bis zum ersten Dezember und vielleicht bist du ja auch noch auf der Suche nach etwas für deinen Liebsten, deinen Vater, Sohn oder oder…

Unbenannt

Schwarzer Becher – Lens Mug von design3000 für 15,00 Euro

Loop Schal von pikfine für 49,90 Euro

Socken von Zalando für 9,00 Euro

Krümelorakel Frühstücksbrettchen von sonst noch was für 16,00 Euro

Wall Organizer Elephant von Geschenke für Freunde für 26,00 Euro

Pizza Cutter Guitar von Geschenke für Freunde für 16,00 Euro

Und dann gibt es natürlich noch folgende Dinge die etwas günstiger sind und über die sich der Liebste sicher freuen wird

adventskalender

Bist du auch gerade dabei einen Adventskalender zu basteln? Wenn ja für wen und was machst du rein?
Mister R. und ich machen einen zusammen. Ich bin also nur 12x dran und er auch. Ich bin total gespannt was er reinmachen wird und freu mich schon total.

1000 Küsschen
deine Dani

24 Blogger, 24 Tage und ein großer schöner Online – Adventskalender

ICH FREUE MICH.
Denn heute darf ich euch verraten, was mich schon seit Wochen beschäftigt, worauf ich mich ganz arg freue und sehr gespannt bin wie es wird.
Denn Clara von Clara online und ich haben uns entschieden, einen kleinen aber feinen Blogger – Adventskalender zu starten.
Irgendwann kam die Idee auf, doch mal etwas gemeinsam zu machen – und was eignet sich da besser als die Adventszeit und ein Kalender !?!
Nichts dachten wir und gingen die Sache an.
Viele Mails wurden geschrieben, Antworten kamen – oder kamen auch nicht, Absagen, Zusagen – und dann doch nochmal abgesagt.
Denn ja, die Weihnachtszeit und die Wochen davor sind immer wieder voller Stress.
Aber es kann losgehen.
Blog_Adventskalender_Titel

Jeden Tag findet ihr bei Clara und mir in der Sidebar ein Türchen, das ihr öffnen könnt.
Dahinter verbirgt sich ein Post einer ganz tollen Bloggerin. Welcher – das wird natürlich nicht verraten.
Denn sonst wäre die Überraschung und Vorfreude ja nur halb so groß.
Soviel sei verraten – hinter den Türchen verbergen sich tolle Rezepte, einfache DIY IdeenErzählungen und vielleicht auch mal ein kleines Give-away. Wer weiß ! Ich bin sehr gespannt und freue mich wie Bolle, dass es geklappt hat und wir wirklich so wunderbare Bloggerinnen gefunden haben die mitmachen.
Blog_Adventskalender_mit_dabei

Vivienne von Piepmatz, Miri von Miris Jahrbuch , Anna von Alles so kunterbunt, Assata von Neulich im Leben, Michelle von Sugar Stories, Sandra von Frau bunt kocht, Melanie von Wiener Wohnsinn, Dani von gingered things, Heike von relleomein , Sarah von Erdbeerwald, Persis von keksunterwegs, Jessica von luxuria food, Julia von Junifaden, Fee von Fee ist mein Name, Nathalie von konfettinatti, Charlotte von CharlottenMarotten, Carolina von The Carolina diaries, Anni von Pötit und Selina von Krümelkreationen, Monika von heimliebelei, Jules von Jules kleines Freudenhaus, Anke von fantasTISCH, Bianca von Elbcuisine

Also dann, nurnoch viermal schlafen und dann geht es los. Ich freu mich immernoch!
Und jetzt, nachdem ich es euch gesagt habe, sogar noch mehr!
Ich hoffe ihr freut euch auch.
Liebste Grüßle,
euer Fräulein Weiss

Oktober, November, Dez….. hach ja da war ja was…

…Hach ja, da war ja was.
Nach November kommt bekanntlicherweise der Dezember und somit auch der Advent.
Und ich habe das Gefühl, dass das ganze dieses Jahr unglaublich schnell kommt. Gerade war noch Sommer, die FlipFlops liegen hier noch rum, die Sonnencreme steht noch im Schrank und dabei ist es nun schon Zeit für dicke Wollsocken und Winterjacken.
Und es ist Zeit für den Adventskalender! Darum geht es hier heute.
Aber nicht um den, den ich gebastelt habe.
Denn da gibt es manchmal Dinge, die einem dazwischen kommen und einfach alles zuviel ist.
Schon vor Wochen habe ich angefangen zu basteln, zu falten und zu kleben und mir zu überlegen wie ich den Adventskalender schön in Szene setze um tolle Fotos zu bekommen. Aber irgendwie wollte alles nicht so werden, wie ich es wollte.
Der Kalender nicht und die Fotos noch weniger – und deshalb zeige ich euch heute nicht meine Fotos – sondern die von zwei andren tollen Bloggern. Ja – ich machs mir hier ganz schön einfach ich weiß. Aber sie sind auch wirklich einfach SO toll und ich würde diese Adventskalender sofort bei mir Daheim aufstellen.
Aber schaut selbst. Bzw. schaut nochmal – denn ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr diese zwei tollen Kalender noch nicht entdeckt habt.
Vera von Nicest things hat für ihren Liebsten eine kleine Winterstadt gezaubert.
adventskalender_füllen adventskalender_häuschen

Ich liebe diese Idee. Nicht zu kompliziert, die Materialien hat man zum Großteil Zuhause und dann kann es mit gemütlichem Basteln losgehen.
Ein bisschen schneiden, kleben und sich dann überlegen, was man reinmacht in die tollen Häuschen.
Aber auch Yvonne von Fräulein Klein hat dieses Jahr einen super schönen Kalender gefaltet.
Und wisst ihr was, meiner sieht fast genau so aus. Nur dass ich nicht das tolle Papier von Frau von Zahl verwendet habe, sondern dieses hier, das in meinem tollen Supcraft Kit war.
Aber hach, das Papier von Frau von Zahl ist auch super super schön und man braucht garkeine Aufkleber mehr auf denen die Zahl steht. SUPER oder !?! Und Yvonne hat ganz fleißig gefaltet. Ist garnicht so schwer. HIER findet ihr eine tolle Anleitung dazu.
4 7Zu gerne hätte ich euch meinen selbstgefalteten Adventskalender gezeigt, aber ihr kennt das ja. Zuwenig Zeit, dann immer diese Dunkelheit die zum Fotografieren einfach nichts ist und wenn die Sonne mal ein paar Minütchen da ist, bin ich nicht Daheim.
Ja – ich sollte mir wohl mal ein Stativ und eine Tageslichtlampe anschaffen. Vielleicht verstecken sie sich ja unterm Tannenbaum.
We will see.

Was für Adventskalender gibt es dieses Jahr bei euch? Selbst gebastelt, gekauft oder vielleicht gar keinen?
Erzählt.

All my love und einen wunderschönen Sonntagabend wünsche ich euch!
Euer Fräulein Weiss