Allgemein | Gebackenes | Kuchen/Torten

Rhabarbertarte

7. Mai 2019

Vor einigen Tagen war ich kurz davor, diesen ganzen Blog hier zu löschen, einfach weil ich kaum Zeit dafür finde ihn mit neuen tollen Inhalten zu bestücken. Dabei mag ich das Bloggen sehr gerne! Und deshalb habe ich mir vorgenommen einfach wieder öfter was zu schreiben, Fotos zu machen und mich nicht davon abhalten zu lassen, dass andere es besser, schöner, professioneller können.

Und ich dachte, so eine feine Rhabarbertarte ist ein schöner „Neustart“.
Die Tarte ist super fix gemacht, außer man möchte, dass das Muster perfekt wird, dann sollte man ein Lineal benutzen – ihr seht, dass habe ich nicht gemacht. Das Rezept habe ich übrigens bei Milena und Christian – hellrosagrau – gefunden und ein klitzeklein wenig abgewandelt.

Rezept für eine große Springform:

2 Eier
70g Zucker
100g Butter
1TL Backpulver
100g Mehl
100g Vollkornmehl
30g gemahlene Haselnüsse
90ml Milch
4-5 Stangen Rhabarber

Butter und Zucker cremig rühren und die Eier nacheinander dazugeben.
Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen und dazugeben – Milch langsam untermischen.
Den Teig in eine gefettet oder mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und mit den Rhabarberstückchen belegen.
Tarte bei 160 Grad circa 30 Minuten backen

Viel Freude beim Nachbacken ihr Zuckerhasen
eure Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.