Allgemein | Urban Jungle Bloggers

My favorite animal in my little jungle *Urban Jungle Bloggers*

27. Februar 2016

Im wahren Leben bin ich immer pünktlich – meistens bin ich sogar schon immer einige Minuten früher da.
Aber hier aufm Blog schaff ich dass irgendwie nicht, da kommt vieles auf den letzten Drücker. Aber da wir ja noch Februar haben, mache ich noch fix bei den Urban Jungle Bloggers mit – denn das Thema für diesen Monat lautet „jungle animals“ und weil ich den Dschungel und die Tiere die dort leben sehr mag, besonders eines davon, musste ich noch schnell mitmachen.

Ihr ahnt es vielleicht schon, denn dieses Tier gibt es hier bei uns in der Wohnung häufiger.
Ja, genau, es ist der Elefant. Tada, ist er nicht schön. Dieser hier ist unser Neuzugang, wir haben ihn in Heilbronn auf dem Handmadesoul-Markt bei Paperflap gekauft.

1

3

Elefanten sind solch wunderschöne, majestätische Wesen. Sie sind stark, mutig, groß und klug.
Wusstet ihr, dass Elefanten zählen können. Verrückt oder.
Und obwohl sie so groß und stark sind, sind sie gleichzeitig total zerbrechlich. Elefanten sind total sensible Tiere, sie können sogar richtig weinen.
Nicht weit von meinem Zuhause in Kenia, gibt es eine Art Auffangstation für Elefantenbabys, deren Mütter getötet wurden.
Und jeder dieser kleinen Dickhäuter hat einen Wärter der Nachts immer bei ihm ist, weil die Kleinen sonst weinen und Angst haben.
Hach, ich freu mich schon darauf Ende des Jahres wieder dorthin zu gehen.

2

4
Aber im Dschungel leben ja nicht nur Elefanten. Zumindest hier nicht. Ein Nashorn und eine Giraffe haben es auch noch gerade so reingeschafft. Giraffen sind übrigens auch super Tiere und ein Giraffen – Center gibt es in Kenia auch. Sie leben in freier Wildbahn und kommen aber immer wieder zu diesem Platz weil man sie dort füttern kann. Und wer kann schon gutem Futter widerstehen.
Es ist ein total cooles Gefühl, wenn sie mit ihrer riesen Zunge einmal um deine Hand fahren um ihr Futter zu verschlingen – die Hand ist danach voller Schleim. Ok, dass ist nicht so toll, aber den Tieren so nah zu sein, dass ist einfach unbezahlbar.

6

8

7

5

So, nun aber zu meinem kleinen Dschungel – es gibt da nämlich etwas, dass ich euch gestehen muss.
Mir ist eine Pflanze gestorben und eine stirbt mir so langsam dahin. Fragt mich nicht wieso. Ich pflege sie gut, gieße nicht zu viel und nicht zu wenig. Total blöd. Muss mich wohl mal schlau lesen, oder einfach immer wieder Neue kaufen.

Habt ihr auch ein Lieblingstier?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.