Allgemein | Living

Instagram Jahresrückblick 2015

12. Januar 2016

Ein neues Jahr hat begonnen. Für viele ist das der Moment, um innezuhalten, um darüber nachzudenken, was das vergangene Jahr war. Wofür man dankbar ist, was schwer war, was einen weitergebracht hat, welche Menschen einem noch wichtiger geworden sind und wie man sich selbst weiter entwickelt hat. Und man beginnt auch, über das neue Jahr nachzudenken – was man anders machen möchte, was für neue Ideen man umsetzen möchte usw.
Ich möchte hier keine Neujahrsvorsätze aufschreiben – noch nicht. Denn auch wenn das neue Jahr schon ein paar Tage „alt“ ist, habe ich noch lange nicht all das verarbeitet was im letzten geschehen ist. Schönes, trauriges, schweres, Dinge für die ich dankbar bin. Deshalb möchte ich heute nochmal innehalten und dankbar zurückblicken auf 2015. Wenn ihr mögt, dann begleitet mich – ich würde mich freuen.

6Schon vorletztes Jahr habe ich zusammen mit der lieben Katja von Mädchen mit Herz die sei kreativ Challenge gestartet. Jeden Monat hat eine von uns ein Thema oder Materialien bzw. Zutaten vorgegeben und wir haben etwas daraus gezaubert. Wir hatten beide viel Freude daran und haben das Projekt mit in das Jahr 2015 genommen – mit ein bisschen weniger „Erfolg“ – oft kam uns das Leben einfach „dazwischen“ und wir haben es nicht jeden Monat geschafft etwas zu machen – aber dass ist gar nicht schlimm.
Aber manchmal kam natürlich trotzdem was bei raus – hier zB. einmal ein leckeres Eis mit Beeren, ein Portrait vom Mann – gezaubert aus Rubbelkrepp und Wasserfarbe und ein genähter Elefant.
DANKE Katja für dieses tolle Projekt – es war mir eine Freude und Ehre dieses Projekt mit dir zu machen !

8

Worauf ich letztes Jahr besonders stolz war, waren meine Dremel-Eier.  Ich bin daran zu Beginn fast verzweifelt, aber war am Ende dann doch sehr zufrieden. Und passend dazu gab es einen super leckeren Hefezopf – der nicht nur lecker war, sondern auch schön aussieht.

1

Gefühlt haben dieses Jahr ja alle Menschen auf diesem Planeten mit dem Malen und Lettern angefangen – es macht aber auch einfach unglaublich viel Spaß und tut einfach gut. Es hat mich in stressigen Zeiten runtergebracht und auch in Zukunft möchte ich viel mehr zeichnen und lettern – einfach um mal abzuschalten und vor allem um meine Gedanken und Gedichte in schöner Form zu Papier bringen zu können.

10Über Pfingsten waren wir mit meinen beiden Schwestern und Schwagern in der schönen Pfalz campen und sind auch ein wenig gewandert. Es war wirklich schön und in einem Mittwochs mag ich Post, habe ich euch verraten, wieso ich die Pfalz so gerne hab. Und was noch schöner ist als die Pfalz, ist die Zeit mit der Familie und die Zeit mit Freunden – ich bin echt so dankbar dafür !

4Ein paar „from where I stand“ Fotos gab es letztes Jahr natürlich auch. Ich mag diese Bilder ja total. Wo ich hier stand – 1. im Garten von wunderbaren Menschen 2.auf einer Brücke in Freiburg und 3. auf der tollen Insel Föhr.

7Und auf Föhr durften der Liebste und ich letztes Jahr ja auch noch Urlaub machen. Es war wirklich super schön und wenn ich die Bilder sehe will ich am liebsten sofort wieder ans Meer. Hach

9Auf dem Blog gab es letztes Jahr nicht wirklich viele Rezepte – dabei haben wir soviel leckeres Zeug gefuttert. Mal schaun ob ich dieses Jahr öfter dazu komme euch meine leckeren Kreationen zu zeigen.

3

Gehäkelt wurde das vergangene Jahr auch jede Menge – und nicht nur süße Sachen für´s Baby – auch wenn ihr hier jetzt nichts anderes zu sehen bekommt.

11Die emotionalsten Momente letztes Jahr waren der Tod von meinem Opa, dem diese Bibel gehört hat, die Geburt unseres Sohnes und einfach der Alltag als Ehepaar – zwei Jahre Ehe durften wir feiern und freuen uns auf viele mehr.
Der Tod meines Opas war zwar nicht plötzlich – aber dennoch sehr emotional – vor allem die Trauerfeier die es für ihn gab. Mir wurde ganz neu bewusst, was für ein wunderbarer Mensch mein Opa war. Er hat jeden Tag für seine Enkel gebetet und war ein Mann nach Gottes Herz – er hat sehr viel in seiner Bibel studiert, viel angestrichen und war einfach ein Segen für so viele – es macht mich traurig, dass ich nicht mehr Zeit mit ihm verbracht habe.

5

Ja, das Baby. Das war das Schönste was 2015 passiert ist. Plötzlich war ich schwanger. Geplant hatten wir es nicht, haben uns aber unglaublich gefreut als es dann so war und ich habe es geliebt meinem Bauch beim Wachsen zuzugucken.

2Tada und seit Anfang Dezember isser da – unser kleiner Schatz. Wir sind unglaublich dankbar und mega verknallt und sehen es als ein riesen Privileg, dass wir ein Baby bekommen haben und Gott und diese Aufgabe – Eltern sein und für dieses Wunder zu sorgen – anvertraut!

Was waren eure Highlights 2015? Und was sind eure Pläne für 2016.
Ich hab da auch ein paar und vielleicht verrate ich sie euch in einem extra Post – über so manche muss ich nämlich erst noch ein wenig nachdenken.

Habt einen wundervollen Tag ihr Lieben,
eure Dani

 

  1. Hach, was für ein aufregendes Jahr doch hinter euch liegt!
    Danke dir für’s Teilen und ganz, ganz viel tolle Momente mit dem kleinen Mann wünsche ich euch <3

    Alles Liebe auch in 2016!
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.