Allgemein | Gebackenes

Ich back´s mir – Apfel-Zimtschnecken

28. Januar 2014

Wisst ihr was ich liebe ?
Blogprojekte bei denen man mitmachen kann.
Und die liebste Clara von tastesheriff  hat dieses Jahr eine gestartet.
Jeden Monat gibt sie etwas vor und dann darf jeder mitbacken.
Diesen Monat sind die Zimtschnecken dran und schon ganz viele tolle Menschen haben mitgemacht.
Schaut mal HIER   echt wahnsinn was da alles bei rauskam.

Ich hab mich für die ganz „langweilige“ Variante entschieden.
Nämlich ganz normale Zimtschnecken mit Äpfeln drin. Super easy und super lecker !
zimtschnecken1

Für den Teig braucht ihr
500g Mehl
1 Würfel Hefe
100g Butter
1 Ei
250ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Für die Füllung
3 Äpfel – geschält und fein gewürfelt oder geraspelt
75g Zucker
2 Tl Zimt
2 El zerlassene Butter
und wer mag 100g Rosinen

Diel Milch aufwärmen und die Hefe mit 1 EL Zucker darin verrühren. 
Mit etwas Mehl bestäuben 15 min. gehen lassen. Die restlichen Teigzutaten zugeben und gut mit den Knethaken des Mixers  durchkneten.
Das ganze 60 min. gehen lassen.
Die geraspelten Äpfel mit dem Zimt mischen.
Den Teig zu einem Rechteck ausrollen, mit der flüssigen Butter bestreichen.
Den Zucker darauf streuen und die Äpfel und Rosinen darauf verteilen. 

Von der Längsseite her aufrollen und  in 15 Scheiben schneiden.
Das ganze auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, und im auf 175°C vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.
Tada – fertig.
Wer mag kann noch einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft auf die Zimtschnecken geben!

zimtschneckenNun fragt ihr euch bestimmt, wieso ich die Apfel – Zimtschnecken auf einem Jutesack von der Post fotografiert habe.
Nein, nicht einfach so. Sondern dafür gibt es einen Grund. Den kann ich euch jetzt aber leider noch nicht verraten. Aber bald, mir fehlt da nur noch was kleines feines und dann verrate ich´s euch.

So – nun bin ich ganz gespannt was das nächste „Ich back´s mir“ wird und sage DANKE Clara für die tolle Idee!

Habt ihr auch mitgemacht? 
All my love
euer Fräulein Weiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.