Allgemein

Green Living Kitchen ~ Fotoworkshop 2.0

21. Oktober 2017

Nun ist es schon fast 2 Monate her, dass ich an dem tollen Fotoworkshop von Syl und Emilia teilgenommen habe und wie versprochen kommt nun der zweite Blogpost dazu, in dem ich euch ein bisschen mehr erzählen will, was für Skills uns die beiden an die Hand gegeben haben.

Bei Syl drehte sich viel um Storytelling.
Erst braucht man eine Idee, ein Thema. Dazu wird recherchiert – was für Materialien passen dazu, was passt zur Jahreszeit, welcher Stil, welches Farbschema könnte gut wirken etc.
Dann wird geguckt, was für Props und Hintergründe man hat, alles wird vorbereitet und dann geht es ans Styling und fotografieren. Beim Fotografieren spielt vorallem das Licht eine große Rolle – was für eine Stimmung soll erzeugt werden, fotografiere ich ein sommerliches Getränk oder eine warme Herbstsuppe…
es gibt also schon sehr vieles, was man im Vorfeld gut planen kann und auch sollte, um am Ende ein gutes Set zu haben und gut fotografieren kann.

Außerdem sollten auch folgende Punkte schon vorher abgeschlossen sein um einen guten Workflow zu erzeugen
– entscheide wo das Set aufgebaut werden soll
– sammle die passenden Props zusammen
– wähle ein Background und bereite falls nötig Reflektoren / Licht Diffuser vor
– stelle dein Stativ auf
– bereite das Set vor, ein Prop nach dem anderen, fange mit dem “Hauptprop“ an
-benutze Live View um zu sehen ob du mit deinem Setup zufrieden bist
– mache ein paar Testbilder um das richtige Licht etc. zu finden

Emilia erzählte uns einiges zum Setaufbau. Wo sollte der Hauptgegenstand am besten liegen, wieviel Prozent der Bildfläche nimmt er ein, wo und wie baue ich mein Set auf, was für Reflektoren kann ich verwenden, welche Hintergründe, welche Props etc.
Und dann haben wir einfach ganz viel ausprobiert, gemeinsam verschiedene Sets aufgebaut und fotografiert.

Der Tag war wirklich einfach nur schön und ich kann nur jedem, der sowas auch schon immer mal machen möchte, raten, es zu tun! Es lohnt sich echt und macht einfach unglaublich viel Spaß.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.