Plants & Glass *Urban Jungle Bloggers*

Wie immer geschieht hier so einiges auf den letzten Drücker.
Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann mal, etwas strukturierter zu sein. Vielleicht.
Aber noch haben wir ja April und deshalb mache ich noch fix bei der diesmonatigen Urban Jungle Blogger Aktion mit – Plants and Glass. Die tollen Glaskolben hat mein Mann mir von der Arbeit mitgebracht.
Er arbeitet nämlich im Labor und da werden immer wieder ein paar Dinge aussortiert. Gut für mich.

3

Die meisten Kolben sind Rundkolben, bedeutet, sie stehen nicht von alleine. Wie gut also, dass ich noch ein paar Holzringe in der Bastelkiste hatte, mit denen ich eigentlich Beißringe für den Kleinen häkeln wollte – aber dazu bin ich bisher nicht gekommen und jetzt bin ich total froh darüber, denn sie passen perfekt.

4

6

2

 1

Die Pflanzen habe ich übrigens heimlich still und leise aus dem Treppenhaus geklaut. Da stehen immer wieder ein paar rum und ich sorge somit für die Vermehrung und spare dabei noch. Ja, ich bin frech ich weiß, aber ich bin auch immer ganz vorsichtig beim Abmachen. Ehrlich.

Habt ihr auch Glasgefäße für eure Pflanzen?

My favorite animal in my little jungle *Urban Jungle Bloggers*

Im wahren Leben bin ich immer pünktlich – meistens bin ich sogar schon immer einige Minuten früher da.
Aber hier aufm Blog schaff ich dass irgendwie nicht, da kommt vieles auf den letzten Drücker. Aber da wir ja noch Februar haben, mache ich noch fix bei den Urban Jungle Bloggers mit – denn das Thema für diesen Monat lautet „jungle animals“ und weil ich den Dschungel und die Tiere die dort leben sehr mag, besonders eines davon, musste ich noch schnell mitmachen.

Ihr ahnt es vielleicht schon, denn dieses Tier gibt es hier bei uns in der Wohnung häufiger.
Ja, genau, es ist der Elefant. Tada, ist er nicht schön. Dieser hier ist unser Neuzugang, wir haben ihn in Heilbronn auf dem Handmadesoul-Markt bei Paperflap gekauft.

1

3

Elefanten sind solch wunderschöne, majestätische Wesen. Sie sind stark, mutig, groß und klug.
Wusstet ihr, dass Elefanten zählen können. Verrückt oder.
Und obwohl sie so groß und stark sind, sind sie gleichzeitig total zerbrechlich. Elefanten sind total sensible Tiere, sie können sogar richtig weinen.
Nicht weit von meinem Zuhause in Kenia, gibt es eine Art Auffangstation für Elefantenbabys, deren Mütter getötet wurden.
Und jeder dieser kleinen Dickhäuter hat einen Wärter der Nachts immer bei ihm ist, weil die Kleinen sonst weinen und Angst haben.
Hach, ich freu mich schon darauf Ende des Jahres wieder dorthin zu gehen.

2

4
Aber im Dschungel leben ja nicht nur Elefanten. Zumindest hier nicht. Ein Nashorn und eine Giraffe haben es auch noch gerade so reingeschafft. Giraffen sind übrigens auch super Tiere und ein Giraffen – Center gibt es in Kenia auch. Sie leben in freier Wildbahn und kommen aber immer wieder zu diesem Platz weil man sie dort füttern kann. Und wer kann schon gutem Futter widerstehen.
Es ist ein total cooles Gefühl, wenn sie mit ihrer riesen Zunge einmal um deine Hand fahren um ihr Futter zu verschlingen – die Hand ist danach voller Schleim. Ok, dass ist nicht so toll, aber den Tieren so nah zu sein, dass ist einfach unbezahlbar.

6

8

7

5

So, nun aber zu meinem kleinen Dschungel – es gibt da nämlich etwas, dass ich euch gestehen muss.
Mir ist eine Pflanze gestorben und eine stirbt mir so langsam dahin. Fragt mich nicht wieso. Ich pflege sie gut, gieße nicht zu viel und nicht zu wenig. Total blöd. Muss mich wohl mal schlau lesen, oder einfach immer wieder Neue kaufen.

Habt ihr auch ein Lieblingstier?

 

 

Livingthings – Voltasol Flowerpot *Shoppingtipp*

*Kooperation

Da ich ja jetzt unter die Urban Jungle Bloggers gegangen bin, mussten hier nicht nur neue Pflanzen einziehen, sondern ich begab mich auch auf die Suche nach schönen Blumentöpfen. Und da bin ich auf ganz tolle Töpfe gestoßen. Voltasol – the rolling flowerpot.
Dass sie rollen bzw. sich drehen, ist wirklich toll – denn vor wenigen Tagen bin ich gegen den Stuhl gestoßen und anstatt runter zu fallen, hat sich der Topf einfach einmal gedreht.

7

3

Voltasol wurde von Studio BAG Disseny designed und von Livingthings herausgegeben.
Der Topf wurde mit dem Red Dot Design Award und dem World Interior News Award 2015 ausgezeichnet. Und das hat er auch verdient, denn er ist wirklich toll und sieht super aus.
Der Voltasol ist aus roter Keramik gefertigt und so designed, dass er sich in die Richtung dreht, in die die Pflanze wächst – hin zur Sonne. Er unterstützt also das Wachstum der Pflanze.

8sun + plant + movement = voltasol

Livingthings strebt danach, mit ihren Produkten Emotionen hervorzurufen und wünscht sich, dass den Menschen Gefühle und ein Lächeln entlockt werden.
Ihr Ziel ist es, Produkte zu entwerfen, die man aufgrund ihrer guten Qualität und ihrer Wirkung liebt.
Wie der Name schon sagt sind Livingthings Objekte die leben. Sie sprechen von Schönheit, Glanz, Rhythmus, Empfindlichkeit, Kultur, Humow, Magie, Mut, Ideen, Wegen zu denken und Wegen zu leben. Und sie sprechen von ihren Besitzern.
Die Töpfe gibt es in zwei Größen und der untere Teil ist entweder weiß, schwarz, gelb, pink oder kupferfarben. Ich durfte mir zwei Töpfe aussuchen und welche es geworden sind, seht ihr ja selbst.
Ganz besonders schön finde ich die Form der Töpfe und ihre raue Oberfläche.

10

5

6Dance with the sun, sway in a breeze, move at your own, grow at will

Ihr merkt es selbst – Livingthings macht sich wirklich viele Gedanken und ich bin sehr gespannt, was für ein Produkt Livingsthings als nächstes herausgibt. Der Topf ist auf jeden Fall super und ich kann ihn euch nur an´s Herz legen.
Und auch, wenn ich jetzt diese zwei tollen töpfe habe – mir fehlen immer noch ein paar. Ich hätte gerne irgendwelche ausgefallene, hübsche, kleine – für Kakteen und kleine Sukkulenten – wenn ihr also wisst wo es tolle gibt, dann immer her mit euren Tipps.

Kitchen Greens *Urban Jungle Bloggers*

Seit Monaten möchte ich mehr Grün in unser Zuhause bringen, wirklich seit Monaten.
Also habe ich ein paar Sukkulenten bestellt und immer wieder ein paar andere hübsche Pflänzchen gekauft, doch so richtig wurde es nie was. Die paar Pflanzen die wir hatten, standen im Esszimmer ganz einsam und alleine auf dem Tisch und wurden mal mehr, mal weniger gut von mir gepflegt.
Aber jetzt soll sich das ändern. Ich habe ein paar Blumentöpfe und Erde gekauft und mir ein paar Pflanzen bestellt – und zwar bei Exotenherz.
Bei Exotenherz findet ihr ganz viele tolle Pflanzen und Zubehör. Ich konnte mich nur schwer entscheiden und werde sicherlich bald nochmal dort bestellen. Die Pflanzen kamen sehr gut verpackt und ziemlich schnell bei mir an – gerade noch rechtzeitig, damit ich noch bei den Urban Jungle Bloggers mitmachen kann. Dort mitzumachen, habe ich mir jetzt übrigens fest vorgenommen. So zwinge ich mich auch ein wenig, mich gut um meine Pflanzen zu kümmern. Mal schauen wie das klappt.

1

3

Das Thema im Januar lautet „Kitchengreens“ – also habe ich jetzt mal begonnen, unsere Küche ein wenig grüner zu machen und es gefällt mir total gut. Und spannend ist die ganze Sache noch dazu – denn leider ist mein grüner Daumen sehr klein und dass der Mann noch keine Wette abgeschlossen hat, wie lange meine Pflanzen halten, ist eigentlich ein Wunder. Aber ich geb mir Mühe, denn sogar dem Liebsten gefällt es, dass immer mehr grün bei uns Zuhause einzieht.

5

2

4

6

7

Ihr müsst nämlich wissen, der Mann steht eigentlich überhaupt nicht auf Pflanzen und deshalb hatte ich ein wenig Bammel vor seiner Reaktion. Aber als er in die Küche kam und die Veränderung sah, hat er gesagt…Achtung „Oh, dass sieht total gut aus – so lebendig“
Ha – bestimmt ärgert er sich in ein paar Wochen über diese Aussage. Spätestens dann, wenn die ganze Bude voll mit Pflanzen steht.

8

9

10

Mögt ihr es auch gerne grün bei euch Zuhause? Und was für Pflanzen könnt ihr denn empfehlen – am besten welche, die nicht eine allzu gute Pflege brauchen. Wollen ja nicht, dass die gleich wieder sterben hier bei mir.
Ach und tolle Übertöpfe suche ich auch noch. Also her mit euren Tipps und Links zu tollen Shops.

Eure Dani