sei kreativ mit Spargel und Bärlauch

Spargel und Bärlauch, diese zwei Zutaten habe ich letzten Monat für die April – sei kreativ Challenge vorgegeben. Der April ist nun schon rum und meine liebe Katja und ich haben es mal wieder nicht pünktlich geschafft. Aber dass ist alles halb so wild, denn es soll hier nicht um Druck sondern um Spaß gehen.
Und weil ich Freude am Bloggen haben möchte ist es hier gerade eher ruhig. Sehr ruhig ja, aber ich möchte mich selbst nicht zu etwas zwingen, nicht denken müssen, dass ich mal wieder einen Beitrag schreiben MUSS, dass ich Kuchen backen MUSS oder tolle Fotos machen MUSS, die ich dann hier zeige. NEIN!
So möchte ich nicht denken ! Klar möchte ich professionell sein – irgendwie ja. Aber manchmal auch eben nicht. Denn was ich am meisten möchte ist, ICH selbst zu sein!
Und deshalb gibt es heute Handyfotos und nur ein kleines feines Salatrezept.

IMG_5835

Letztes Wochenende waren wir bei meinen Schwestern und haben den Geburtstag meines Schwagers gefeiert. Das Wetter war nicht optimal, aber gegrillt wurde trotzdem. Und zum Grillen bringt man was mit – genau. Salat. Und Fleisch natürlich. Spargel im Salat ist nun nichts Neues. Und Bärlauch vielleicht auch nicht. Aber ich hatte es noch nie zuvor gemeinsam gegessen. Und weil das für mich noch zu langweilig war kamen noch Spaghetti dazu.
Lecker sag ich euch!IMG_5831

Ihr braucht
500g grünen Spargel
500g weißen Spargel
250g Spaghetti
Bärlauch
3 gekochte Eier
Joghurt
Gewürze

Den Spargel schälen ( den grünen nicht ), in mundgerechte Stücke schneiden und kochen.
Die Spaghetti ebenfalls kochen und mit dem gekochten Spargel mischen.
Bärlauch waschen und klein schneiden – ich habe ungefähr ein halbes Bund Bärlauch benutzt – dies ist jedoch Geschmackssache.
Das Eigelb mit dem Joghurt, Salz, Pfeffer und Gewürzen eurer Wahl mischen.
Das Eiweiß klein schneiden und zum Salat geben.
Das Dressing darübergeben und alles gut mischen.
Der Salat sollte etwas durchziehen – kurz vor dem Servieren am besten noch einmal abschmecken.

IMG_5830

Mit dem restlichen Bärlauch habe ich eine super leckere Marinade für unser Hähnchenfleisch gemacht. Mit etwas Knoblauch, Agavendicksaft und Erdnussbutter ist das wirklich der Knaller. Unbedingt mal probieren !

Die liebe Caro war mal wieder pünktlich und hat leckere Focaccias gebacken.

Was habt ihr bisher aus Spargel oder Bärlauch gezaubert? Oder habt ihr die beiden leckeren Dinger auch schon einmal kombiniert?

Ich bin jetzt mal gespannt was Katja noch daraus zaubert, denn sie isst weder Spargel noch Bärlauch sehr oft. Dass kann ja lustig werden.

1000 Küsschen,
eure Dani

Mein liebster Salat im Herbst und ein Instarückblick

Dass der Herbst toll ist, dass wissen wir ja nun alle und ich wusste es auch schon.
Aber dieses Jahr erlebe ich ihn viel intensiver. Ich freue mich mehr denn je daran. An den bunten Blättern, an langen Spaziergängen durch den Wald, an den eiskalten Tagen und an Endiviensalat. Ich liebe diesen Salat und die letzten Tage gab es ihn ziemlich oft im Hause Weiss und es nimmt kein Ende. Meine Lieblingskombi ist diese hier

1

6

Endiviensalat mit karamellisierten Walnüssen, Feigen und Ziegenkäse aus dem Ofen. Nichts Neues – aber einfach unglaublich lecker.
Also, wenn ihr es noch nie versucht habt, dann wird es höchste Zeit. Und das beste daran ist das Dressing.
Für Salat für  2 Personen
1/2 Kopf Endiviensalat
2 Feigen
Ziegenkäse
Honig

Salat schneiden und putzen.
Die Feigen wie ein x einschneiden und aufklappen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und in die Mitte der Feige geben – in den Ofen damit, bis der Käse schmilzt.
Rausholen und etwas Honig dazugeben.

Dressing
2 große Kartoffeln
1 Zwiebel
Essig
Öl
Salz
Pfeffer

Die Kartoffeln schälen, klein schneiden, kochen und danach stampfen. Zwiebeln sehr klein schneiden und alle Zutaten gut vermengen und über den gewaschenen und klein geschnittenen Endiviensalat geben. Die Feige mit dem Ziegenkäse auf den Salat setzen.

Walnüsse
eine handvoll Walnüsse
3 EL Zucker

Den Zucker in einer Pfanne langsam erhitzen und zum karamellisieren bringen. Die Walnüsse in die Pfanne geben und unter den Zucker geben. Und dann ab damit auf den Salat.

2

Damit du heute aber nicht nur Salat zu sehen bekommt, gibt es nun noch einen kleinen Instarückblick mit meinen Lieblingsbildern vom Oktober.

1

Es gab Kürbissuppe mit karamellisierten Zwiebeln und Ingwer / Ein Traumfänger wurde gebastelt / Und im Wald gab es Felsen zu sehen

2

Der Wald wurde immer mehr zum Freund / Ein Bilderrahmen aus Waldfunden / viele tolle Blätter – der Herbst ist da

4

Pilze die aussehen wie Röschen oder so ähnlich / Blätterschale DIY / Sonne und Bäume – traumhaft

3

Regen gab es natürlich auch ein wenig / leckerer gefüllter Kürbis / Und wieder mal im Wald – Pilze anschaun

5

Und diese zwei Bilder sind meine Lieblingsbilder diesen Monat.
Links: Früh Morgens waren viele Arbeiter schon auf dem Feld um Lauch zu schneiden und die Sonne schien so unglaublich schön. Einfach atemberaubend.
Rechts: Ein Selfie auf dem ich mir mal gefalle. An diesem Tag mochte ich mich selbst wirklich gerne!

1000 Küsschen
deine Dani

 

Mein liebster Karottensalat

Kennt ihr das, ihr habt Zuhause im Kühlschrank noch ein paar Möhren, ein Stück Sellerie und die Äpfel im Obstkorb werden immer schrumpliger.
Und ihr wisst nicht so wirklich was ihr machen sollt.
So ging es mir diese Woche. Da bin ich einfach mal einkaufen gegangen und hab in den Regalen geguckt, was es mit diesen Zutaten so alles leckeres gibt.
Und da lachte mich ein Karottensalat an. Ich las die Zutaten hinten durch und da war klar, was ich mache.

Karotten – Sellerie – Apfelsalat
IMG_0804

Für einen Salat zum Hauptgericht für 4 Leute reichen folgende Zutaten
4 Karotten
1/2 Sellerie
1 Apfel
alle Zutaten reiben und mit
150g Joghurt
100g Frischkäse
etwas Essig
Salz
Pfeffer
vermengen und gut durchziehen lassen.
Am besten ihr macht den Salat schon einen Tag vorher – je länger er durchgezogen ist, desto besser schmeckt er.
IMG_0810 karottensBei mir gab es dazu Spagetti mit Pesto und Mozarella überbacken – hmmmm

Der Salat geht wirklich super schnell und ist total lecker !
Unbedingt mal nachmachen!

Was macht ihr mit Zutaten die noch irgendwo rumliegen?
Habt einen tollen Tag
eure Dani