Amsterdam Inspirationen

Es ist schon einige Wochen her, seit ich mit einer lieben Freundin in Amsterdam war. Die nächsten Tage möchte ich euch davon ein klitzeklein wenig erzählen und euch viele tolle Fotos zeigen und hoffe ihr verliebt euch ein wenig in diese wahnsinns Stadt – denn ich bin wirklich total verknallt. Wir haben uns über airbnb eine kleine Wohnung gemietet – mit Küche, Bad und Bett. Viel mehr war auch wirklich nicht drin. Wir waren etwas erstautn darüber, wie klein die Wohnung ist, haben darüber gelacht und uns dann einfach wie Daheim gefühlt und herausgefunden, dass in Amsterdam sehr viele Menschen in sehr kleinen Wohnungen leben. Der Vorteil dabei ist: Man kauft nichts unnützes ein – weil man eh keinen Platz hat. Und da wir sowieso die meiste Zeit auf den Fahrrädern in der Stadt unterwegs waren, hat uns die kleine Wohnung noch weniger gestört. Und nicht nur wir waren mit dem Rad unterwegs – nein es waren tausende.13Und es macht in Amsterdam auch einfach unglaublich viel Spaß rumzuradeln. Denn es gibt überall Fahrradwege und alles ist flach. Zwischendruch mal kurz schaun wohin wir müssen – und weiter gehts. Gott sei Dank hat die liebe Andrea einen super Orientierungssinn, den habe ich nämlich mal so garnicht. Und deshalb hatte sie die Karte auch die meiste Zeit in der Hand.2Also bewegten wir uns mit dem Fahrrad von einem Markt zum Andren vorwärts. Schaut mal was es dort alles so schönes gab.456 fish donus _DSC0009 käsestuffEs gibt wirklich allerlei Märkte in und rum um Amsterdam.
Wir waren auf dem Noordermarkt und auf einem kleinen Wochenmarkt.
Natürlich waren wir  auch auf dem Blumenmarkt – aber davon kommt dann die nächsten Tage mehr.

Wie ist es bei euch. Mögt ihr Märkte?
Flohmärkte, den Wochenmarkt jeden Samstag oder geht ihr lieber in euch bekannt Läden?

Grüßle
eure Dani – die gerade am liebsten wieder zurück nach Amsterdam möchte

 

Ei ei ei – heute gibt es ein bisschen last minute Osterdeko für die Großen

Ei, Ei, Eier.
Die sieht man ja gerade überall. Gekocht, gefärbt, angesprüht, gold, rosa, mit Schnäuzer oder bepflanzt.
Diese Liste könnte ich noch ewig weiterführen. Ich liebe all diese Ideen und verbringe die letzten Tage sehr viel Zeit auf anderen Blogs und staune einfach nur darüber, dass es soviele kreative Köpfe gibt, die sich jedes Jahr etwas feines neues überlegen für ihre Osterdeko.
Eier gibt es bei mir dieses Jahr nicht. Nur ein paar zwischendrin.
Dafür gibt es das Wort Ei geschrieben. Denn immer wieder bin ich so begeistert von den tollen „Fadenbildern“ die Dani von gingeredthings  macht.
Und ich habe mich nun auch mal daran versucht.
3Ich habe ein bisschen rumgespielt und verschiedene Materialien benutzt.
Falls ihr also noch eine einfache schnelle DIY Osterdeko braucht – dann benötigt ihr folgende Dinge

Korkuntersetzter oder eine Holzscheibe
Kleine Nägel oder Reißzwecken
bunten Faden

5
1Nun druckt ihr euch euer Lieblingswort in eurer Lieblingsschrift aus, legt es auf euren Wunschuntergrund (Kork oder Holz) und drückt die Nägel/Reißzwecken in die Ecken der Buchstaben und an andere Punkte auf den Linien. So wie ihr wollt.
6Bindet den Faden an einer Ecke fest und fangt an den Faden um die Nädel zu wickeln. Von links, nacht rechts, oben nach unten. So wie ihr lustig seid. Das macht total viel Spaß und ich konnte kaum aufhören!
Am Ende einfach wieder ein Knötchen machen – fertig.
4

6So geht ihr Buchstabe für Buchstabe vor und bewundert am Ende euer Werk.
Hängt es auf oder legt es auf den Tisch.

Und ein bisschen grün sollte es bei uns Daheim auch noch werden. Deshalb kam ein kleiner Urban Jungle Blogger in mir hervor.
Also wurden ein paar Samen gesät und die ersten grünen Stängelchen kommen schon hervor.
Ich freue mich jeden Tag unglaublich arg wenn etwas neues oder etwas mehr gewachsen ist. Das müsst ihr auch unbedingt machen – es ist so toll!
9 8Wir sind über Ostern zwar nicht Zuhause, aber ich liebe unsere Osterdeko.
Und es macht wirklich Spaß. Ich werde sowas auf jeden Fall jetzt öfter machen.
Was für Osterdeko gibt es bei euch? Oder gibt es garkeine?
7 2Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren und ihr macht noch eine schnelle tolle Fädenspielerei.
Ob zu Ostern oder nicht.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag – egal ob mit oder ohne Sonnenschein.
1000 Küsschen