DIY ~ Adventskranz aus Kupfer und Holz und ein paar Gedanken zum Advent

Da der erste Advent ja erst morgen ist und ihr somit noch ein bisschen Zeit habt in den Baumarkt zu fahren, zeige ich euch heute noch unseren diesjährigen Adventskranz, der kein Kranz ist, aber 4 Kerzen beherbergen kann. Eigentlich ist es ein Kerzenständer der jetzt vielleicht auch das ganze Jahr über hier stehen wird. Die Idee habe ich auf Pinterest gesehen und zack, war der Kerzenständer auch schon gemacht.

Continue reading →

Kinderdinge ~ Vasili Lights ~ ein Oktopus im Kinderzimmer

Kooperation

Vasili Lights, Lampenschirm, DIY, Lampe, Light

Endlich hängt er im Kinderzimmer, der wunderschöne Oktopus von Vasili Lights.
Über Instagram bin ich auf Vasili Lights aufmerksam geworden und habe mich sofort in die Lampenschirme verliebt. Egal ob Schildkröte, Fisch, Qualle, Delfin oder Oktopus – sie sind alle super toll und ein echter Hingucker.

2015 wurde Vasili Lights von den beiden Architekten Vasili Popov und Lidiya Koloyarskaya in Amsterdam gegründet. Wo sie sich ihre Inspiration holen, erkennt man sofort, wenn man ihre Auswahl an Papier-Lampenschirmen sieht – das Meer. Jede ihrer Lampen ist aber auch eine Art Reflektion ihrer Vergangenheit als Architekten und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Vasili Lights, Lampenschirm, Lampe, DIY, Light

Als ich die Lampe ausgepackt habe, war ich schon voller Vorfreude und habe direkt mit dem Falten begonnen. Denn die Lampen kommen nicht schon fertig bei einem an, sondern als Bastelset. Man muss nur alle Einzelteile falten und zusammenkleben. Alles ist nummeriert und man kann eigentlich nichts falsch machen. Zu Beginn bin ich dabei zwar schier verzweifelt, aber wenn man den Dreh einmal raus hat, geht es total fix und nach zwei gemütlichen Serienabenden, war die Lampe fertig. Ich finde es ja total spannend, dass aus mehreren flachen Papierstücken am Ende so ein Lampenschirm wird und hätte jetzt am liebsten selbst ein Programm, dass mir aus 2D Dingen 3D Dinge zaubert.

Der Oktopus sieht übrigens nicht nur schön aus, wenn er einfach nur so rumhängt, sondern natürlich auch, wenn er an ist.
Die unendlich vielen kleinen und großen Löcher, die übrigens (wie das komplette Set) per Laiser ausgeschnitten werden, lassen den Oktopus einfach super toll aussehen.

Ich finde es ja schon total schade, dass wir nur eine Deckenlampe im Kinderzimmer haben, denn so eine Qualle fände ich auch noch mega cool.
Welches Tier gefällt euch am besten?

THANK YOU Vasili for the wonderfull lampshade !

 

 

 

 

DIY ~ Pfauenauge häkeln

Das Baby ist immer noch nicht da und anstatt in meiner freien Zeit zu häkeln, dachte ich, schreibe ich euch heute mal die Häkelanleitung für meine Pfauenfeder auf. Ich habe noch nie eine Anleitung aufgeschrieben und ich bin mir auch nicht so sicher, ob sie verständlich ist. Ich hoffe es einfach mal, bin aber für Testhäkler und euer Feedback offen. Also, wenn ihr etwas nicht versteht, lasst es mich BITTE wissen.

Anleitung Pfauenfeder

Es wird in Spiralrunden gehäkelt

1. Runde – Fadenring in hellblau

1 Luftmasche – ergibt das 1.halbe Stäbchen
2 halbe Stäbchen
5 Stäbchen
1 Doppelstäbchen
5 Stäbchen
3 halbe Stäbchen

  • 17 Maschen

2. Runde – Farbwechsel zu petrol

7 zun. in die folgenden 7 Maschen
2 hl. St. in nächste M
3 Stäbchen in nächste M
2 hl. Stäbchen in nächste M
7 zun. in die folgenden 7 Maschen

  • 35 Maschen

3. Runde – weiter in petrol

16 fM
1 zun
3 fM in nächste Masche
1 zun
16 fM

4. Runde Farbwechsel zu gelb

16 hl. St.
je 2 hl. St. in die nächsten 2 M
1 St.
1 St. , 1 Doppelstäbchen , 1 St. in nächste M
1 St.
je 2 hl. St. in die nächsten 2 M
16 hl. St

  • 45 Maschen

5. Runde – Farbwechsel zu rot

4 fm
1 zun.
1 fm
1 zun.
1fm
1 zun.
1 fm
Knoten: 3 Luftmaschen, 1 Kettmasche in die feste Masche, 2 fm in die nächsten 2 Maschen = 1 Knoten
insgesamt 6x

dann 3 Knoten in die nächsten 3 Maschen ( ohne die 2 fm dazwischen )

und weitere 6 Knoten
nach dem 6. Knoten nur 1 fm nicht 2
1 zun.
1 fm
1 zun.
1 fm
1 zun.
4fm

Hier kann das Stück nun beendet werden.
Wenn ihr ein Lesezeichen daraus machen wollt, wie ich, dann häkelt ihr wie folgt:

60 Luftmaschen
1 Wendeluftmasche
60 feste Maschen zurück ODER
– 3 hl. Stäbchen
– 1 Kettmasche
– 1 feste Masche    sooft bis ihr am Ende angelangt seid.

Ihr seht – ich bin wirklich nicht die beste Anleitungsschreiberin, aber vielleicht traut sich der ein oder andere ja ran und ich würde mich sehr freuen eure Werke zu sehen! Wenn ihr sie auf Instagram teilt, dann verlinkt mich gerne – damit ich es auch sehe.

 

 

DIY ~ Erinnerungen schaffen mit Photolove

*Kooperation

Als ich wusste, dass ich mit unserem jetzt schon 2 Jährigen schwanger bin, hatte ich das starke Bedürfnis, sofort aufzuschreiben wie es mir geht.
Also schnappte ich mir ein Buch mit leeren Seiten und legte los. Ich schrieb auf wovor ich Angst hatte, worauf ich mich freute, machte ständig Fotos von meinem wachsenden Bauch und klebte diese ein.
Und das ganze hörte nach der Geburt natürlich nicht auf – weiter ging es mit Fotos vom ersten Grinsen, den ersten Schritten, dem ersten Brei… und auch während der jetzigen Schwangerschaft bleibt dieses Erinnrungen schaffen nicht aus.
Es ist zwar viel weniger geworden, aber trotzdem möchte ich einige besondere Momente festhalten – für mich und natürlich für das Baby. Irgendwann bekommen unsre zwei Jungs dann diese Alben und freuen sich hoffentlich darüber.

Für die Alben habe ich einige Bilder bei Photolove drucken lassen.
Obwohl es mittlerweile viele andere Dienstleister gibt, bei denen man seine Fotos im Polaroidformat drucken lassen kann, bestelle ich am allerliebsten bei Photolove. Hier weiß ich einfach, dass ich eine gute Qualität bekomme, das ganz viel Liebe hinter der Arbeit steckt und das richtige Menschen einen Freudentanz machen, wenn eine neue Bestellung eintrudelt.
Da bin ich gerne auch bereit, ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Wem jetzt noch ein passendes Weihnachtsgeschenk fehlt, der kann mit meinem 10% Rabattcode noch bis zum 21.12. bei Photolove bestellen. Nutzt dafür einfach den Code whitexmas<3
Die Prints lassen sich total vielseitig verwenden – ihr könnt sie als Postkarten benutzen, einen Kalender basteln, ein Fotoalbum, ein Kochbuch…. es gibt unzählige Möglichkeiten.
Ich glaube ich bestelle gleich auch nochmal ein paar Fotos.

 

Lieblingslinks ~ Die schönsten Ideen zum Muttertag

Zack, da ist er wieder. Der Tag vor dem Muttertag.
Und nein, vergessen hab ich ihn natürlich nicht, aber die Zeit rast einfach an mir vorbei. Mit Kind vergehen die Wochen irgendwie noch schneller als ohne. Und deshalb gibt es dieses Jahr auch keine schöne DIY Idee von mir zum Muttertag und auch kein leckeres Rezept für den perfekten Muttertagskuchen.
Dafür habe ich aber ein wenig gestöbert und euch hier meine Lieblingslinks zum Muttertag zusammengetragen. Wenn ihr jetzt also noch eine fixe Idee für ein Geschenk oder eine kleine Überraschung braucht, dann seid ihr hier genau richtig.

Wie man diese tollen Fotoseifen macht, könnt ihr bei der lieben Renaade nachgucken. Ich finde die Idee echt total schön und relativ schnell umzusetzen geht sie auch.

Wer Seifen nicht so mag, dafür aber Armbänder, der sollte sich diese süßen „Last Minute DIY Namensbänder zum Muttertag“ von der kreativen Mona anschauen.

Sticken ist ja eines meiner neuen Hobbys – vielleicht krame ich morgen noch schnell mein Stickgarn aus dem Regal und zaubere diese tolle Stickrose von Lisa nach.

Bei Mareike von „Mutti so yeah“ (was für ein geiler Blogname ist das denn bitte !!! ), findet ihr gleich 3 Last-Minute Ideen. Den kleinen Blumenstrauß in der Box finde ich besonders süß!

Schlüsselanhänger kann man immer gebrauchen – und wenn es dann noch so ein süßes Herz ist, wie das, das Nathalie gehäkelt hat, dann freut die Mama sich sicher doppelt.

Bei Lena gibt es 3 ganz tolle Karten als Freebie für euch. Danke Lena !

Und noch eine tolle Häkelidee findet ihr bei Andrea – Karten umhäkeln, darauf wäre ich nie gekommen. Wird auf jeden Fall auch mal ausprobiert.