Das war der Februar – Instagram Rückblick

Es geht wohl nicht nur mir so mit dem Gefühl, dass der Februar rasend schnell vorbei ging.
Gerade erst hat er begonnen und nun ist schon März. Ich kam gar nicht hinterher mit all dem, was ich eigentlich vorhatte, aber so ist dass nun mal. Und das Leben geht ja trotzdem weiter. Gott sei Dank.
Der Februar war nicht sonderlich spektakulär, aber trotzdem voller schöner Momente auf die ich heute gerne zurückblicken möchte.

instarückblickfeb

1-3 Endlich kommt der Frühling und man hat weider so richtig Lust auf Blumen. Ob in der Wohnung oder auf der Wiese. Man freut sich einfach darüber und wenn man auch noch beim Wachsen zugucken kann, ist das noch toller. Meine Hyazinthen sind nämlich so unglaublich schnell gewachsen dass ich sie umtopfen musste. Denn überall kamen kleine neue Stängel raus. Nun bin ich gespannt ob sie gut weiterwachsen.

4-6  Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben One-Pot-Pasta gemacht und auch gegessen. Ich hätte niemals gedacht, dass das so gut funktioniert und dann auch noch so unglaublich gut schmeckt. Wirklich verrückt. Man muss es mal getestet haben!
Ich glaube ich werde meine Pasta nie wieder anders zubereiten, denn es ist einfach zu lecker und man spart sogar jede Menge Wasser.
Trotzdem haben wir uns den Februar über auch noch von anderen Dingen ernährt – Fleischfondue zum Beispiel. Hmmm, das war vielleicht auch lecker.

7 und 8 Ich habe vor einigen Wochen begonnen eine Decke zu häkeln. Sehr langsam aber sicher wird sie immer breiter und es macht nach wie vor total Spaß. Ich hoffe die Wolle reicht, denn ich muss sagen, häkeln ist ein super teures Hobby und ich frage mich, wie es möglich sein kann, im Internet gehäkelte Decken für unter 100 Euro zu kaufen. Daraus werde ich nicht schlau.

instarückblickfeb11-3 Es scheint gerade so, als würde jeder Mensch auf Zeichnen, Sketchnotes oder Handlettering abfahren – zumindest die Instagram-Welt. Und es scheint auch so, als würden es ALLE mega gut können. Ich bin da nicht so ein Naturtalent, sondern muss mir wirklich viel Mühe geben. Aber mit meinen Federn bin ich ziemlich zufrieden, vor allem mit der Ersten.

4. Unser gelber Eames Stuhl hat 8 graue Kollegen bekommen. Jetzt brauchen wir nur noch einen neuen Tisch.
5. Ich mag dieses grüne Reh und ein paar frische Zweige auch.
6. Und unsere Garderobe muss ich einfach immer wieder fotografieren und euch zeigen, denn nach wie vor liebe ich sie sehr und erfreue mich immer wieder daran.

7-9 Worte sind etwas unfassbar Starkes. Sie können zerstören, heilen, Herzen berühren. Und diese Worte hier mag ich alle sehr gerne.

instarückblickfeb2

1. Ich gehe nicht wirklich oft spazieren, schon gar nicht in den Wald. Dabei ist es so schön dort und man findet immer etwas, das man vor die Linse halten kann.

2. Auf Instagram wurde ich für die #20beautifulwomen challenge nominiert und habe mich natürlich sehr darüber gefreut. Dieses Foto ( Fotos) habe ich geteilt und es ist glaube ich, das Foto mit den meisten Kommentaren  – DANKE an all eure lieben Worte. Merci

3. Faschingsdienstag hatte ich frei und der Tag wurde genutzt um sich mit der lieben Pepper von heimatbaum zu treffen. Wir haben mit ihrer kleinen Waldmöwe und ihrer Schwester gefrühstückt und sind noch ein wenig in Speyer umher spaziert. Und diese tolle alte Tasse mit Tulpen bepflanzt darf ich seitdem mein eigen nennen. Danke nochmal Pepper!

4 und 6 Die Fastenzeit hat begonnen und ich faste Kaffee. Darüber habe ich hier schonmal kurz geschrieben und ich muss sagen, es ist schon viel besser geworden. Ich habe keine Entzugserscheinungen mehr, muss aber gestehen, dass ich am Wochenende 1-2 Tassen trinke. Aber dass darf auch mal sein. Unter der Woche habe ich es bisher tapfer durchgehalten und saufe auf der Arbeit jetzt einfach Schwarztee oder….
5 Orangensaft. Denn es gibt fast nichts besseres wie frisch gepressten Osaft.

Wie war euer Februar und was habt ihr im März vor?

1000 Küsschen
eure Dani

Frühlingsgefühle im Herbst

Hach, so lange möchte ich euch schon davon berichten. Von dem wunderschönen Narzissenfest auf dem Hof Hilligenbohl.
Die liebe Clara von tastesheriff ist auf diesem wahnsinns Hof aufgewachsen – davon kann man nur träumen, denn dieser Hof ist einfach unbeschreiblich. Und einmal im Jahr findet dort das Narzissenfest statt.
Ein ganzes Wochenende lang kann man auf dem Hof der Familie Kirchner über 100.000 Narzissen bestaunen, Kaffee trinken, Kuchen essen, tolle Live-Musik hören, tolle Stände von kreativen Ausstellern anschauen und vieles mehr. Falls ihr also all das also mögt, dann schaut nächstes Jahr auf jeden Fall auf dem Narzissenfest vorbei.
Und weil ich ganz viele Bilder gemacht habe und mich nicht entscheiden konnte welche ich euch heute zeige – gibt es heute mal etwas anderes hier auf dem Blog. Und zwar ne kleine Diashow. Denn sich durch 1000 Bilder zu scrollen ist viel zu anstrengend, sich aber einfach zurück zu lehnen und zu gucken nicht. Also – Film ab

 

Wie ihr seht ist das Narzissenfest einfach nur schön.
Viele liebe Menschen helfen mit, ein hübscher Junge rennt über die Wiese, sammelt Tassen ein und lächelt einen an, Clara steht den ganzen Tag – nein die ganzen vielen Tage schon vorher – in der Küche und backt Kuchen, lustige Mädels schneiden Torten, spülen Geschirr und suchen noch mehr Teller. Und als Gast kann man sich den Bauch vollschlagen, in dem wunderschönen Garten sitzen, verschiedene Chutneys probieren, ganz viele tolle Gewürze kaufen, lernen wie richtige Spitze gemacht wird und vieles mehr.
Es lohnt sich sehr und ich hoffe, dass ich dieses tolle Fest nicht zum letzten Mal erlebt habe. Denn ganz so weit ist der Norden ja gar nicht weg und wir kommen sicherlich bald mal wieder !
1000 Küsschen
eure Dani
PS.: Die Diashow habe ich ganz einfach HIER gemacht. Super Programm mit vielen verschiedenen Möglichkeiten.
Oder findet ihr so ne Diashow doof und wollt euch lieber durch alle Bilder scrollen?

 

Blümchen, Draht und goldne Perlchen

Deine Lieblingsblumen, Draht und Gold.
Das waren Katjas vorgegebenen Materialen für die dritte Runde sei kreativ.
Also bin ich gestern morgen schnell auf den Markt geflitzt um ein paar Blümchen zu kaufen und saß einige Zeit später mit Blumen, Draht und goldenen kleinen Perlchen am Esstisch und wusste immer noch nicht was ich damit machen soll.
Also wühlte ich ein wenig in unserer Abstellkammer und fand den kleinen grauen Adventskranz der nun auch schon 1,5 Jahre in einer Kiste schlummerte und den ich nie wieder hingestellt hätte.  Nicht weil ich ihn nicht schön finde – sondern weil ich ja jedes Jahr nen neuen Kranz mache.
Aber um Adventskränze soll es hier heute nicht gehen.
Sondern um einen tollen Blumenkranz, der gestern Morgen im Hause Weiss entstanden ist.
15Und nun hängt das schöne Teil bei uns im Esszimmer und bringt ein bisschen Farbe und Leben darein.
Denn das Esszimmer ist mein kleines Sorgenkind – immer mal wieder fange ich an mir zu überlegen was ich dort tolles machen könnte – und dann finde ich aber irgendwie keine Zeit um meine Ideen umzusetzen.
Aber nun hängen schonmal 2 Bilderrahmen und der Blumenkranz den ich nun natürlich alle paar Tage durch einen neuen auswechseln werde.
8Ihr habt auch Lust auf einen Blumenkranz für eure Esszimmerwand oder vielleicht auch für die Eingangstür!
Dass ist garkein Problem, denn das geht ganz einfach.
Ihr braucht dafür

  • Eure Lieblingsblumen
  • Draht
  • goldene kleine Perlen
  • einen kleinen Kranz
  • einen kleinen Nagel
  • ca. 1 Meter Spitze

Die Blumen so zurechtschneiden, dass man noch ca. 3cm Stängel hat. Und dann anfangen die Blumen um den Kranz zu binden. HIER ist eine tolle Anleitung dafür.
Ich habe nicht den ganzen Kranz gebunden sondern einen Teil frei gelassen und mit Spitze umwickelt.
Die Spitze mit etwas Heißkleber an der Rückseite festkleben, den Kranz umwickeln und am anderen Ende ebenfalls mit Heißkleber befestigen.
_DSC0048Und das Gold gibt es an diesem Kranz in Form der Schlaufe zum Aufhängen. Ich habe einfach ein paar goldene Perlen auf etwas dickeren Draht gefädelt und den Draht hinten am Kranz festgezwirbelt. Hält super und sieht schön aus.
4Es hat mir total viel Spaß gemacht den Kranz zu binden und ich finde es total schade, dass er nicht ewig halten wird.
Denn er passt echt super ins Esszimmer. Aber so ist das nun eben.
Falls ihr auch noch kreativ werden wollt mit Blumen, Draht und Gold – dann tut das doch und hinterlasst unter diesem Post den Link zu eurem Ergebnis oder schickt mir eine Mail mit einem Foto. Das werde ich dann auf Pinterest zu unserem kleinen Board hinzufügen.
Würde mich freuen !
Oder ihr macht gleich bei Runde Nummer 4 mit.
In Runde Nummer 4 gibt es für Katja und euch nur eine Zutat. Nämlich eine Wassermelone.
Macht was daraus und benutzt gerne noch viele weitere Zutaten. Ich bin gespannt was ihr zaubert.

Küsschen
Dani

 

Ei ei ei – heute gibt es ein bisschen last minute Osterdeko für die Großen

Ei, Ei, Eier.
Die sieht man ja gerade überall. Gekocht, gefärbt, angesprüht, gold, rosa, mit Schnäuzer oder bepflanzt.
Diese Liste könnte ich noch ewig weiterführen. Ich liebe all diese Ideen und verbringe die letzten Tage sehr viel Zeit auf anderen Blogs und staune einfach nur darüber, dass es soviele kreative Köpfe gibt, die sich jedes Jahr etwas feines neues überlegen für ihre Osterdeko.
Eier gibt es bei mir dieses Jahr nicht. Nur ein paar zwischendrin.
Dafür gibt es das Wort Ei geschrieben. Denn immer wieder bin ich so begeistert von den tollen „Fadenbildern“ die Dani von gingeredthings  macht.
Und ich habe mich nun auch mal daran versucht.
3Ich habe ein bisschen rumgespielt und verschiedene Materialien benutzt.
Falls ihr also noch eine einfache schnelle DIY Osterdeko braucht – dann benötigt ihr folgende Dinge

Korkuntersetzter oder eine Holzscheibe
Kleine Nägel oder Reißzwecken
bunten Faden

5
1Nun druckt ihr euch euer Lieblingswort in eurer Lieblingsschrift aus, legt es auf euren Wunschuntergrund (Kork oder Holz) und drückt die Nägel/Reißzwecken in die Ecken der Buchstaben und an andere Punkte auf den Linien. So wie ihr wollt.
6Bindet den Faden an einer Ecke fest und fangt an den Faden um die Nädel zu wickeln. Von links, nacht rechts, oben nach unten. So wie ihr lustig seid. Das macht total viel Spaß und ich konnte kaum aufhören!
Am Ende einfach wieder ein Knötchen machen – fertig.
4

6So geht ihr Buchstabe für Buchstabe vor und bewundert am Ende euer Werk.
Hängt es auf oder legt es auf den Tisch.

Und ein bisschen grün sollte es bei uns Daheim auch noch werden. Deshalb kam ein kleiner Urban Jungle Blogger in mir hervor.
Also wurden ein paar Samen gesät und die ersten grünen Stängelchen kommen schon hervor.
Ich freue mich jeden Tag unglaublich arg wenn etwas neues oder etwas mehr gewachsen ist. Das müsst ihr auch unbedingt machen – es ist so toll!
9 8Wir sind über Ostern zwar nicht Zuhause, aber ich liebe unsere Osterdeko.
Und es macht wirklich Spaß. Ich werde sowas auf jeden Fall jetzt öfter machen.
Was für Osterdeko gibt es bei euch? Oder gibt es garkeine?
7 2Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren und ihr macht noch eine schnelle tolle Fädenspielerei.
Ob zu Ostern oder nicht.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag – egal ob mit oder ohne Sonnenschein.
1000 Küsschen

 

 

Ich lüfte das Geheimnis …

Einige von euch haben ihn schon gesehen.
Auf fb oder sogar in echt.
Und ehrlich gesagt weiß ich garnicht, ob ihn alle so toll fanden.
Aber dass ist ja auch egal. ICH liebe ihn und finde ihn mega mega schön.
MEINEN BRAUTSTRAUß !!!
Er hat mich den ganzen lieben langen Samstag begleitet. Durfte mal hier, mal dort liegen, wurde von allen Seiten fotografiert und hat mir sehr geholfen meinen Cola Fleck zu verstecken.
JA – denn was ist natürlich der lieben Dani passiert.
Morgens beim Shooting  – tropf  – landete ein mini kleiner Tropfen Cola auf meinem Kleid und breitete sich sehr schnell aus.
ICH habe ihn gesehen – andere antscheinend nicht. Aber wie gut ist das so ein Strauß, den man schön davor halten kann.
Aber ich mag jetzt garnicht soviel schreiben – sondern das Geheimins lüften, welcher von den vielen tollen, die ich zur Auswahl hatte, es geworden ist.

Die liebe Natascha von AnnKayDesign hat mit den Strauß gemacht. Ich habe ihr Fotos von meinen Schuhen und meiner Blume die ich im Haar hatte geschickt und sie hat den Stoff passend dazu eingefärbt!

strauß

IMG_0460

IMG_0813

IMG_1001

IMG_0195

Und – was sagt ihr?
SCHÖN oder !?!
Den kann ich jetzt für immer behalten, vererben, verleihen, ver… irgendwas 😉
1000 Dank an Natascha und an Christoph für die hammer Fotos !

Lots of love
eure flitternde Dani